Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.751
Registrierte
Nutzer

Infos an dritt Anwalt, Vaterschaft bei noch verheiratet aber neuen Freund

 Von 
MarieButz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Infos an dritt Anwalt, Vaterschaft bei noch verheiratet aber neuen Freund

Ich lebe seit 2 Jahren mit meinem noch Ehemann in Scheidung...die Länge resultiert aus verschiedenen Gründen, die für meine Frage denke ich nicht relevant sind.
Mein neue Partner und ich haben 3 Monate alte Zwillinge.
Aktuell warten wir auf die Berechnung der Rentenversicherung und wird gegen Ende März/Anfang April zum Scheidungstermin kommen.
Mein noch Ehemann müsste noch eine Zustimmung zur Vaterschaft meines neuen Partners machen.
Da diese ja erst mit Rechtskraft der Scheidung gültig wird, meinte sein Anwalt, dass er damit auch noch warten kann.
Da er berufsbedingt öfter auf Montage ist und so natürlich wenig Spielraum hat.
Mein Freund will das so nicht akzeptieren und hat hat sich jetzt ebenfalls einen Anwalt genommen.
Ebenso drängt mich mein Freund zur Offenlegung wie sein Anwalt heißt.
Ich habe ihn klar gemacht das er total überreagiert und wir uns das Geld sparen könnten.
Er habe jedoch von irgendeinem Jura Kumpel erfahren das es reicht wenn mein noch Mann dieser Vaterschaft zustimmt und so in die Geburtsstunde kommt.
Hieraus resultierte ein riesen Streit und seit dem ist Stille bei uns.
Mich interessiert in wie weit ein dritt Anwalt eigentlich Auskunft beim eigenen Anwalt bekommt.
Bekommt ein dritt Anwalt eigentlich auch Infos über z.B. wann Scheidung eingereicht wurde, ob es Vermögen gibt oder Ähnliches?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Scheidung Anwalt Ehemann Vermögen


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1340 Beiträge, 384x hilfreich)

Zitat (von MarieButz ):
Da er berufsbedingt öfter auf Montage ist und so natürlich wenig Spielraum hat.
Die Beurkundung des Ehemannes kann überall vorgenommen werden, auch bei einem auswärtigen Jugendamt am Montageort. Der Anwalt des Ehemannes hat aber Recht. Solange die Rechtskraft der Scheidung nicht vorliegt, bringt auch die Urkunde nichts. § 1599 BGB räumt dem Ehemann genau genommen eine 1-Jahresfrist ein, beginnend nach Rechtskraft des dem Scheidungsantrag stattgebenden Beschlusses.

Zitat (von MarieButz ):
Er habe jedoch von irgendeinem Jura Kumpel erfahren das es reicht wenn mein noch Mann dieser Vaterschaft zustimmt und so in die Geburtsstunde kommt.
Falsch. Der Kumpel ist ein ahnungsloser Hochstapler.

Zitat (von MarieButz ):
Bekommt ein dritt Anwalt eigentlich auch Infos über z.B. wann Scheidung eingereicht wurde, ob es Vermögen gibt oder Ähnliches?
Ein Anwalt bekommt Auskünfte, indem er sie erfragt. Zumindest der Zeitpunkt der eingereichten Scheidung ist natürlich enorm wichtig. Denn nur mit diesem kann er tatsächlich rechtssicher seinem Mandanten - also deinem Freund - mitteilen, dass die Auskunft des Anwaltes deines Mannes vollkommen korrekt ist.

Sie wäre überhaupt nur dann nicht korrekt, wenn die Scheidung erst nach der Geburt der Zwillinge bei Gericht eingereicht worden wäre. Denn dann wäre die Möglichkeit der 3-er Beurkundung gar nicht möglich und die Vaterschaft müsste gerichtlich angefochten werden.

Die Möglichkeit einer Abstammungsänderung allein aufgrund der Erklärungen und ohne Scheidung sieht der Gesetzgeber nicht vor.

(Wenn der Kumpel etwas Ahnung hätte, wüsste er vielleicht wenigstens, dass vom Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz im März 2019 der Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Abstammungsrechts veröffentlicht wurde, der genau diesen Punkt enthält. Nach dem dortigen Vorschlag sollte die Anerkennung vor Geburt und bis zu 8 Wochen nach der Geburt von der Scheidung losgelöst werden. Ein guter und zeitgemäßer Vorschlag, aber eben noch kein Gesetz.)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.826 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen