Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.601
Registrierte
Nutzer

Kinderbonus wird nicht angerechnet laut Jugendamt?

31.8.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Unterhalt Jugendamt
 Von 
hevald
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)
Kinderbonus wird nicht angerechnet laut Jugendamt?

Hallo,

ich habe zu folgendem Sachverhalt eine Frage:

Ich bezahle derzeit für meine beiden Kinder monatlich Unterhalt in Höhe von 600,00 €. Dies sind 44,00 € weniger als der Pflichtunterhalt da ich mit meinem Einkommen sonst unterhalb der Freigrenze der Düsseldorfer Tabelle liege. Das Jugendamt der Stadt Braunschweig hat hierbei die Beistandschaft für die beiden Kinder.

Nun ist es zudem so, dass meine Ex-Frau aufgrund einer Umschulung die ich durchführen musste, in einem Zeitraum von ca. 2 Jahren Unterhaltsvorschuss erhalten hat der teilweise von meinem Umschulungsgehalt abgezogen wurde. Dennoch haben sich in 2 Jahren ca. 10.000,00 € an Schulden beim Jugendamt angesammelt.

Ich habe vor einigen Tagen nun mit dem Jugendamt telefoniert um zu erfragen, ob ich den jetzt ausgezahlten Kinderbonus zur Hälfte auf meinen Unterhalt anrechnen kann.

Der zuständige Mitarbeiter (unfassbar unfreundlich), teilte mir mit, dass das nicht gehe, da ich ja noch Schulden beim Jugendamt hätte und aufgrund der fehlenden 44,00 € im Monat nicht 100% Unterhalt zahle. Sollte ich dennoch den Unterhalt kürzen würde er mein Konto pfänden lassen.

Daher wollte ich erfragen ob das nun rechtens ist, da ich im Internet nichts weiter zu einem ähnlichen Sachverhalt gefunden habe und ich mir natürlich keinen Anwalt leisten kann derzeit, bzw. es sich in so einem Fall wahrscheinlich gar nicht erst lohnen würde.
Meiner Auffassung nach ist es nicht rechtens, da ja in den Monaten September und Oktober nun ein sehr viel höherer Bedarf der Kinder gedeckt ist. Der Mitarbeiter hatte hierzu jedoch gesagt, dass erst wenn die Schulden beim Jugendamt getilgt sind und ich 100% Unterhalt zahle eine Anrechnung möglich wäre. Ich meine wir reden hier von 44,00 €. Da muss ja eine gewisse Verhältnismäßigkeit gewahrt werden.

Ich bin jedoch kein Jurist und daher für jede hilfreiche Antwort sehr dankbar.

Vielen Dank und liebe Grüße

-- Editiert von hevald am 31.08.2020 11:50

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Unterhalt Jugendamt


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1336 Beiträge, 382x hilfreich)

Die unterste Grenze der Inanspruchnahme im September und Oktober sind 100% des Mindestunterhaltes abzüglich Kindergeld abzüglich Kinderbonus, also bei 1. oder 2. Kind:

1. Altersstufe
September 167 €
Oktober 217 €

2. Altersstufe
September 222 €
Oktober 272 €

3. Altersstufe
September 295 €
Oktober 345 €

Wer im Mangelfall also mehr zahlt als diese Summen, könnte theoretisch heruntergehen auf die Beträge. Sozusagen eine Teilanrechnung des Kinderbonus. Da du von fehlenden 44 € redest, sind wahrscheinlich beide Kinder in der zweiten Altersstufe, demzufolge wäre eine Herabsetzung um jeweils 78 € im September und 28 € im Oktober möglich.

Dennoch ist vor allem bei tituliertem Unterhalt nicht zu empfehlen das ohne Abstimmung mit dem Beistand zu machen. Man sollte also ganz konkret mit Verweis auf das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz und die konkreten Beträge einen schriftlichen Herabsetzungsantrag stellen. Die Frage ist natürlich am 31.08.2020 auch just in time gestellt.

Außerdem ist es auch fraglich, wieso man bei einer fünfstelligen Schuldsumme die Sonderzahlung nicht zur Tilgung nutzen will. Die Herabsetzung könnte nämlich auch in der Form berücksichtigt werden, dass man sozusagen jetzt zwei Monate überzahlt und sich damit mal der Rückstand um ein paar Euro reduziert. Das erscheint mir als die sinnvollste aller Varianten. Und das ist auch vielleicht das, was der Beistand zu erklären versucht hat.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hevald
Status:
Frischling
(25 Beiträge, 0x hilfreich)

Wenn das so geht, dass der überbezahlte Betrag mit den Schulden verrechnet wird ist das für mich vollkommen in Ordnung, nur weiß ich nicht ob das Jugendamt dies auch so tun wird. Das macht mir eher Sorgen. Aber danke auf jeden fall für die rasche Antwort :-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1336 Beiträge, 382x hilfreich)

Den Vorschlag sollte man sich natürlich in jedem Fall schriftlich vom Beistand bestätigen lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.728 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.467 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen