Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.545
Registrierte
Nutzer

Kindergeld, Kinderfreibetrag

 Von 
ankg
Status:
Beginner
(66 Beiträge, 2x hilfreich)
Kindergeld, Kinderfreibetrag

Hallo an alle,

wer kann mir denn zu folgenden unklaren Dingen eine Auskunft geben.

Ich bin schwanger, unverheirate, lebe aber mit dem angehenden Papa zusammen. Er ist in einem Arbeitsverhältnis angestellt und ich bin selbstständig. Nach der Geburt werde ich ca. 6 Monate nicht arbeiten, aber dann geht es wieder los.

Nun meine Fragen. Ist es egal, wer da Kindergeld beantragt, oder kann/soll - oder wie auch immer - ich das dann tun?
Normalerweise würde ja dann jeder einen halben Kinderfreibetrag bekommen. Der wirkt sich ja bei mir aufgrund der Selbstständigkeit wegen fehlender Lohnsteuerkarte nicht aus. Sollte ich ihn deswegen auf meinen Freund übertragen? Und wie würde das dann bei der Steuererklärung sein.

Danke für Eure Hilfe.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
beantragen Kind Kindergeld


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2054 Beiträge, 225x hilfreich)

Hallo ankg

Wer das Kindergeld beantragt ist so weit ich weiß egal.

Was denFreibetrag betrifft kann ich Dir nur soviel sagen; mein Ex war damals auch selbständig und wir haben ihm bei der Steuererklärung ein 'ganzes' Kind mit angegeben. Wie das bei euch läuft kann ich Dir nicht sagen, aber ich würde behaupten, ihr steht euch günstiger, wenn das Kind bei dem auf der Steuerkarte (angerechnet wird), der mehr verdient!

Warum hast Du eigentlich keine Steuerkarte? Mein Ex hat jedes Jahr eine zugeschickt bekommen?!

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ankg
Status:
Beginner
(66 Beiträge, 2x hilfreich)

hallo,

eine Steuerkarte habe ich schon, aber ich arbeite doch nicht darauf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.693 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.184 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.