Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.336
Registrierte
Nutzer

Kindesunterhalt - Einkommen Mutter

 Von 
Avaya
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 2x hilfreich)
Kindesunterhalt - Einkommen Mutter

Moin,

ein Vater hat Umgangskosten von mehreren hundert € im Monat, da er und sein Kind in verschiedenen Bundesländern leben und hohe Fahrtkosten entstehen.
Es zahlt auch den Mindestsatz Kindesunterhalt (272 €).
Zieht man von seinem Nettoeinkommen die Umgangskosten und den Kindesunterhalt ab, liegt er bei etwas mehr als 900 € Rest im Monat. Der Vater ist schwerbehindert und/weil chronisch krank.
Die Mutter verdient netto das doppelte (vor Abzug der Umgangskosten und KU) vom Vater.

Welche Möglichkeiten hat der Vater seine Belastung zu reduzieren?

Grüße aus dem Norden,

Avaya

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kindesunterhalt Vater Monat Umgangskosten


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5598 Beiträge, 2338x hilfreich)

Hallo Avaya ,

Wer hat denn die Entfernung geschaffen?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Avaya
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo edy,

wahrscheinlich der Vater.
Der war zum Trennungszeitpunkt schwer krank (drepressiv) und ist zu seinen Eltern gezogen, weil er damals Betreuung benötigte bzw. die Sorge bestand, dass er sich umbringt (die Kindesmutter erklärte damals im privaten Umfeld der Vater habe mit Prügel und Mord gedroht, weil es ihr nicht klug erschien zu erzählen sie käme mit der Erkrankung des Mannes nicht klar.).


Gruß
Avaya

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.285 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.148 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen