Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
557.705
Registrierte
Nutzer

Kindesunterhalt ab 18J

15.9.2020 Thema abonnieren
 Von 
fb460697-26
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Kindesunterhalt ab 18J

Hallo,

Folgende Konstellation:

- Sohn wird im Dez. 18 Jahre alt und lebt bei der Mutter die bereits neu verheiratet ist und nicht arbeitet
- Sohn hat die erste Lehre nach 1,5 Monaten abgebrochen (wurde gekündigt) und macht nun ein fsJ um ab April eine Ausbildung zum Altenpfleger zu beginnen. (Somit also Unterhaltsberechtigt)
- Ich zahle Unterhalt nach Einkommensgruppe 10 für ihn und seine 15 Jahre alte Schwester
- Die Mutter hat noch +2 Kinder vom neuen Ehemann.

Die Mutter wird ja nun ab Dez. auch Barunterhaltspflichtig. Macht es Sinn, da irgendwie tätig zu werden? Was zählt bei Ihr als Einkommen? Wird da auch das Einkommen des Ehemanns berücksichtigt?

Gruß Dennis

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Lehrling
(1229 Beiträge, 349x hilfreich)

Zitat (von fb460697-26):
Die Mutter wird ja nun ab Dez. auch Barunterhaltspflichtig. Macht es Sinn, da irgendwie tätig zu werden? Was zählt bei Ihr als Einkommen? Wird da auch das Einkommen des Ehemanns berücksichtigt
Nein. Nichts. Nein.

Die nicht arbeitende Mutter führt für den unterhaltspflichtigen Vater in der Volljährigkeit lediglich zu der Erkenntnis, dass er trotzdem alleine für den Unterhalt haftet. Eine Änderung tritt aber trotzdem dadurch ein, dass sowohl das Kindergeld als auch die Vergütung des FSJ in voller Höhe auf den Bedarf anzurechnen ist. Da sollte schon keine allzu hohe Summe mehr übrig bleiben. Und in der Ausbildung wird mittlerweile so gut gezahlt, dass kaum noch volljährige Kinder in betrieblichen Ausbildungsverhältnissen einen rechnerischen Unterhaltsanspruch haben. Einen Altenpflegerausbildungsvertrag hatte ich erst kürzlich in der Hand, der war vierstellig dotiert im ersten Lehrjahr.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 197.888 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.010 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.