Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

Kindesvater

3. August 2006 Thema abonnieren
 Von 
BesorgteMama
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kindesvater

Oh, ich trau mich garnicht zu fragen.
Ich brauche dringend Hilfe.
Ich war mit meinen Ex getrennt als ich merkte das ich Schwanger war. Nachdem er mich ständig Betrogen hat und Schulden auf meinen Namen gemacht hat, bin ich auch nivht zurück zu ihm. Der Druck von seiner Seite war immer sehr groß, auch schon vor der Geburt. Aber ich muß dazusagen ich habe Ihn nie verboten den kleinen zu sehen.
Die ersten beiden Monate kam es zum Kontakt mit dem Kind, aber auch nur weil ich zu seiner Schwester gefahren bin. Obwohl er wusste das ich an diesen Tag mit den kleinen dar war, zog er es vor sich was mit seiner Freundin zu unternehmen, und tauchte meist immer nur 5-10 Minuten auf. Irgendwann habe ich mich gefragt warum? Ich habe ihn beim letzten besuch seiner Schwester dan mitgeteilt, das er weiß wo ich wohne und er jederzeit kommen kann wenn er den kleinen sehen möchte. Leider ohne Erfolg. Nach ca. 10 Monaten als der Kleine Geburtstag hatte stand er dann vor der Tür. Bin ein Guter Mensch, habe ihn auch rein gelassen, ohne irgendwie Streß zu machen. Die Härte war aber, er hat sich dann beim Jugendamt beschwert, das die Bude voll war und der Kleine sich nicht wirklich intressiert hat für hin. Hallo, der kleine hat Geburtstag und den feiert man mit der Familie, oder sehe ich das Falsch?
Naja, dannach war erstmal wieder Funkstille, ein Jahr lang. Habe dann einen neuen Partner gefunden. Das hat er natürlich raus bekommen. und meinte dann zu mir, ich sollte doch bei Rot nicht über die Ampel gehn. Und ein Kind bekommt sehr schnell blaue Flecken, er würde das dann so legen das die blauen Flecke vom neuen Partner kommen.
Er hat voll ziemlich schnell gemerkt das ich mich nicht unterkriegen lasse. Und es war mal wieder Funkstille. Zwei Jahren später haben ich und mein Partner geheiratet. Ich muß dazu sagen der Kleine weiß das es nicht der leibliche Vater ist. Ein Jahr nach unsere Hochzeit, kam dann der Brief vom Jugendamt und der KV wollte Umgansrecht haben. Bin zum JA hin, habe auch gesagt das ich kein Problem damit habe, nur es sollte die ersten paar Wochen bei mir zuhause stattfinden. Nach dem ersten Treffen teilte mir der KV dann mit, das er den Kleinen beim nächsten Treffen mit zu sich nehmen möchte. Ich meinte nur zu ihm das ich damit nicht Einverstanden bin, da er erst einmal da war, und der kleine Ihn noch nicht gut kennt. Das war schon wieder zuviel. Er hat dann wieder ein Termin beim JA gemacht und diesmal ist er nicht erschienen. Das ist jetzt 5 Jahre her. Und nun geht das ganze wieder von vorne los. Nur diesmal möchte der Kleine ihn nicht sehen. Ich habe nie über den KV schlecht geredet. Er hat jetzt meine Nummer rausgefunden und alle 5 Minuten geht das Telefon. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich weiß das der KV ein recht auf das Kind hat, aber das ganze geht jetzt schon seit fast 9 Jahren so. Ich denke nicht an mich denke was das beste für den kleinen ist. Er sagt selbst das der zweite Papa auch sein erste Papa sein soll. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder. Mein Sohn sagte nur, warum kümmert er sich um die beiden anderen aber nicht um mich, was soll ich ihm sagen?
Mein Mann möchte unseren Sohn adoptieren, wir haben ihn auch gesagt das wir es den kleinen im leben nicht verbieten würden, wenn er es möchte ihn kennenlernen. Er hat nie Unterhalt gezahlt und nie war er für den kleine da, obwohl es jederzeit möglich war. Ich weiß echt nicht weiter und den nur an das was das beste für unseren Sohn ist.
Bin für jede Antwort dankbar.
Sorry das es etwas lang geworden ist,

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
BesorgteMama
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Bitte, es ist dringend.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ohje
Status:
Lehrling
(1169 Beiträge, 153x hilfreich)

Das liegt daran, dass keine Frage erkenntlich ist.

Wir kennen jetzt deine Geschichte, aber was möchtest du denn wissen?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
BesorgteMama
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Sorry stimmt,Ich wollte euch nicht zu texten.

Meine Frage ist.

Was kann ich machen den Kontakt zum Vater herzustellen, ohne das der Schuß nachhinten geht?
Auf was muß ich achten?
Wie soll ich mich Verhalten wenn der Kleine nicht möchte ?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.599 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen