Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.123
Registrierte
Nutzer

Kontaktverbot Oma

8. Juli 2019 Thema abonnieren
 Von 
go519473-89
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Kontaktverbot Oma

Hallo, als Mama möchte ich der Oma (meiner Schwiegermutter) den Kontakt zu meinen 4 und 2 1/2 jährigen Kindern verbieten. Mein Mann möchte unsere Kinder allerdings weiterhin zu seiner Mutter bringen.

Nun zu den Gründen: ihre Wohnung ist komplett verdreckt, im Bad wo auch das einzige Klo ist liegen benutze Rasierer und Zigarettenstummel auf dem Boden. Die Kinder gehen dort beide aufs Klo.

Wenn die Kinder dort übernachten lässt sie die Kinder bis um 11 Uhr wach und lässt sie auch Filme anschauen die nicht für ihr Alter sind. Die Kinder bekommen abends nacheinander Eis, Pudding und Gummibärle und haben noch nie bei ihr durchgeschlafen und sind immer komplett aufgewühlt wenn ich sie mitten in der Nacht abhole.

Dort wohnt noch der 14 jährige Onkel von den Kindern. Mein Sohn erzählt mir nach jedem Besuch, dass die Oma den Onkel immer anschreit und benutzt auch üble Ausdrücke vor meinen Kindern.

Als ich ihr letztes Mal verboten habe, dass mein Sohn bei ihr schläft, hat sie auf mich eingeschrien und als ihr Sohn sie zurück halten wollte hat sie auf ihn eingeschlagen, zu ihm gesagt von so einem ****** lässt sie sich nichts sagen und er soll sein Maul halten. Alles im Beisein meiner Kinder.

Des Weiteren mischt sie sich ständig in unsere Erziehung ein, schreibt uns vor wann wir mit unserem Kind zum Arzt sollen (er hatte 1 Tag leicht Fieber was im Kindi herum ging) .

Da die Kinder bei ihr nichts aufräumen müssen, essen dürfen was sie wollen und auch anschauen was sie wollen, habe ich jedes Mal aufs neue damit zu kämpfen, dass die Kinder unsere Regeln Zuhause einzuhalten zu haben.

(Nur als Anmerkung, mein Mann wurde mit 4 Jahren vom Jugendamt geholt und wuchs bei seinen Großeltern auf)

Was kann ich tun, weil mein Mann den Kontakt nicht verbieten möchte?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Student
(2260 Beiträge, 703x hilfreich)

Zitat (von go519473-89):
Was kann ich tun, weil mein Mann den Kontakt nicht verbieten möchte?

Das Ganze mit ihm klären, denn bei gemeinsamen Sorgerecht ist das eine Entscheidung in elterlicher Gesamtverantwortung.

0x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35644 Beiträge, 13384x hilfreich)

Und wie soll sie das alleine durchsetzen, bei gemeinsamen Sorgerecht?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Spejbl
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 145x hilfreich)

Vielleicht mal ganz unauffällig mit dem Jungendamt kommunizieren.

Signatur:

Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35644 Beiträge, 13384x hilfreich)

Glaubst Du wirklich, dass die nicht anderes zu tun haben? Die Eltern müssen sich einigen. Und ganz ehrlich, mal nur Blödsinn machen, nur Sachen essen müssen, die man zu Hause nicht essen darf, meine Güte, das war bei meinen Großeltern auch so. Da wird kein Jugendamt eingreifen, wirklich nicht. Die Eltern müssen sich einigen. Vielleicht wäre ja ein guter Kompromiss, die Kids nur ohne Übernachtung die Oma besuchen zu lassen? Oder dabei sein?

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Spejbl
Status:
Praktikant
(834 Beiträge, 145x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Glaubst Du wirklich, dass die nicht anderes zu tun haben? Die Eltern müssen sich einigen.


Beratung, Beratung. Ich rede nicht von Eingreifen. Zumindest noch nicht. Und offensichtlich bekommen es die Eltern ja nicht hin. Dank auch an die Großmutter, die sich in Alles einmischt :devil: .

Klar muß man da als Mann auch mal einen Arsch in der Hose haben. Fehlt der, hat man es mit einem Leichtgewicht zu tun. Und damit kann man keine Kinder erziehen.

Signatur:

Jeder für sich allein, ist nichts. Zusammen aber, sind wir ein unschlagbares Team!

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7427 Beiträge, 3062x hilfreich)

Zitat (von go519473-89):
was im Kindi herum ging
Babysprache? Echt jetzt?
SCNR :devil:

Signatur:

"Valar Morghulis"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35644 Beiträge, 13384x hilfreich)

@ #6: der Mann hat ja wohl den Arsch in der Hose. Er hätte es nicht, wenn er den Vorstellungen seiner Frau immer entsprechen würde.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17783 Beiträge, 8016x hilfreich)

Zitat:
Nun zu den Gründen: ihre Wohnung ist komplett verdreckt, im Bad wo auch das einzige Klo ist liegen benutze Rasierer und Zigarettenstummel auf dem Boden. Die Kinder gehen dort beide aufs Klo.

Das ist Kindeswohlgefährdung. Wenn das Jugendamt von solchen Zuständen erfährt, muss es eingreifen.

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
smogman
Status:
Student
(2260 Beiträge, 703x hilfreich)

Zitat (von altona01):
Das ist Kindeswohlgefährdung. Wenn das Jugendamt von solchen Zuständen erfährt, muss es eingreifen.

Sehe ich nicht so. Sowohl rauchen im Badezimmer ist erlaubt als auch den Rasierer auf den Fußboden schmeißen. Daraus ergibt sich noch lange keine Kindeswohlgefährdung.

EDIT: Kinder sind noch sehr klein, da könnte man das durchaus auch anders sehen und als Gefahr, daher teilweise Zustimmung.

-- Editiert von smogman am 10.07.2019 12:04

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(25808 Beiträge, 4862x hilfreich)

Zitat (von go519473-89):
Mein Mann möchte unsere Kinder allerdings weiterhin zu seiner Mutter bringen.
Mal ganz naiv gefragt: Wie oft und warum sind die Kinder bei der Oma?

Zitat (von go519473-89):
und sind immer komplett aufgewühlt wenn ich sie mitten in der Nacht abhole.
Warum machst du das? Wollen die Kinder nachts nach Hause?

-- Editiert von Moderator am 10.07.2019 16:13

Signatur:

ist nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
go519473-89
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für eure Antworten. Ich weiß leider nicht wie ich auf eure jeweiligen Beiträge direkt antworten kann.

Die Kinder sind jede Woche dort. Mein Mann bringt sie hin und geht dann wieder. Ich selber bin nie bei der Oma. Ich habe mit meinem Mann gesprochen, aber er sieht ihr Verhalten als normal an weil er es nicht anders kennt. Er wurde mit Schlägen und Gewaltausdrücken groß.
Beim Jugendamt war ich bereits, allerdings wurde mir da gesagt, dass nur was wegen dem 14 jährigen Onkel von meinen Kindern unternommen werden kann weil sie da die Erziehungsberechtigte ist. Da dieser aber bereits einen Betreuer hat, rät mir das Jugendamt die Kinder wegen Kindesgefährdung nicht mehr zur Oma zu bringen.

Die Kinder wollen nachts nach Hause. Mein 4 jähriger Sohn bekommt regelrechte Heulanfälle wenn er erfährt, dass er zur Oma geht. Die Oma kauft ihm dann jedes Mal neue Spielsachen und im Supermarkt darf er sich auch alles kaufen was er möchte. Ich weiß, dass man bei den Großeltern immer mehr darf und macht. Aber Sendungen auf RTL2 abends um 21 Uhr geht mir für Kinder in dem Alter zu weit

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
smogman
Status:
Student
(2260 Beiträge, 703x hilfreich)

Da magst du in vielen Punkten moralisch Recht haben und eine angemessene Einstellung. Es ändert aber nichts daran, dass ihr gemeinsam sorgeberechtigt seid und der Vater dies mitzuentscheiden hat. Bevor du also das zweite Problem allein löst, müsst ihr das erste Problem zunächst gemeinsam lösen. Eine rechtliche Bewertung - und das hier ist ja ein Rechtsforum - macht sonst überhaupt keinen Sinn.

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
eh1960
Status:
Junior-Partner
(5094 Beiträge, 1279x hilfreich)

Zitat (von go519473-89):
Hallo, als Mama möchte ich der Oma (meiner Schwiegermutter) den Kontakt zu meinen 4 und 2 1/2 jährigen Kindern verbieten. Mein Mann möchte unsere Kinder allerdings weiterhin zu seiner Mutter bringen.

Das ist äußerst schwierig bis unmöglich.
Der Grund ist einfach: Kinder haben ein Recht auf Umgang mit ihren Großeltern, und Großeltern haben ein Recht auf Umgang mit ihren Enkeln. Das ist nicht anders als zwischen Kindern und Eltern.

Nur wenn das Kindeswohl erheblich gefährdet ist und ein Umgang ohne erhebliche Gefährdung des Kindeswohls nicht möglich ist, kann ein solches "Kontaktverbot" durchgesetzt werden.
Zitat:

Nun zu den Gründen: ihre Wohnung ist komplett verdreckt, im Bad wo auch das einzige Klo ist liegen benutze Rasierer und Zigarettenstummel auf dem Boden. Die Kinder gehen dort beide aufs Klo.

Das allein wird nicht reichen, und die Schmutztoleranz der Menschen ist bekanntlich sehr verschieden. Außerdem gäbe es ja jede Menge ngelnde[/i] Kinder beobachten, die völlig entspannt mit ihren Eltern und Geschwistern abends um 21, 22 oder 23 Uhr über die Piazza flanieren oder in der Kinderkarre kutschiert werden. Das liegt daran, daß die einfach mitlaufen.)
Zitat:

und lässt sie auch Filme anschauen die nicht für ihr Alter sind.

Was übrigens - das nur ganz am Rande - die Sorgeberechtigten sogar dürfen, wenn sie der Meinung sind, ihre Kinder könnten damit umgehen. (§184 Abs.2 StGB , §27 Abs.4 JuSchG )

Zitat:
Die Kinder bekommen abends nacheinander Eis, Pudding und Gummibärle und haben noch nie bei ihr durchgeschlafen und sind immer komplett aufgewühlt wenn ich sie mitten in der Nacht abhole.

Ehrlich: das ist auch kein Wunder, wenn die Kinder mitten in der Nacht abgeholt werden... Wieso holt man die Kinder denn mitten in der Nacht ab? Daß die dann nicht schlafen können ist kein Wunder...

Zitat:
Des Weiteren mischt sie sich ständig in unsere Erziehung ein, schreibt uns vor wann wir mit unserem Kind zum Arzt sollen (er hatte 1 Tag leicht Fieber was im Kindi herum ging) .

Das ignoriert man schlicht und einfach.

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
eh1960
Status:
Junior-Partner
(5094 Beiträge, 1279x hilfreich)

Zitat (von altona01):
Zitat:
Nun zu den Gründen: ihre Wohnung ist komplett verdreckt, im Bad wo auch das einzige Klo ist liegen benutze Rasierer und Zigarettenstummel auf dem Boden. Die Kinder gehen dort beide aufs Klo.

Das ist Kindeswohlgefährdung. Wenn das Jugendamt von solchen Zuständen erfährt, muss es eingreifen.

Nicht ernsthaft...

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
eh1960
Status:
Junior-Partner
(5094 Beiträge, 1279x hilfreich)

Ganz ehrlich: spontan klingt das für mich vor allem nach einem Schwiegermutter-Schwiegertochter-Konflikt.

Kann lästig sein, sollte man aber nie auf dem Rücken der Kinder austragen.

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.561 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.471 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen