Kosten für Konfirmation

26. Februar 2008 Thema abonnieren
 Von 
der_roi
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten für Konfirmation

Hallo zusammen,

soweit ich weiß, werden doch die Kosten für die Konfirmation mit dem Unterhalt nach DDT abgegolten! Denn es sind ja vorhersehbare Kosten, für die die KM vom Unterhalt/Kindergelt was sparen könnte. Meine Ex verlangt nämlich jetzt, das ich dafür einiges zahlen solle, sprich für Kleidung und so weiter.
Nicht das ich da Grundsätzlich dagegen wäre, aber ich sehe nicht ein, das ich mir ständig patzige Antworten anhöre und dann zu allem ja und ahmen sage. Deswegen gehe ich auch einer gemeinsamen Feier, nach Rücksprache mit meinem Sohn, um den es da geht, aus dem Wege. Habe deswegen einen Vorschlag gemacht wegen Teilung, sprich gemeinsam Kirche, dann bei KM ohne mich Kaffee und Kuchen, ich dann anschließend mit den Kids und Paten usw. wo anders hin.

Eure Meinung würde ich dazu gerne mal hören.

Gruß der_Roi

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1540
Status:
Praktikant
(878 Beiträge, 224x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
ohje
Status:
Lehrling
(1169 Beiträge, 161x hilfreich)

Latürnich ist das abgegolten mit dem Unterhalt.

Unser KV wollte sich auch beteiligen, das konnte ich ihm aber erfolgreich ausreden. :grins:

ja, er war bei der Feier mit dabei mit Frau und Kindern.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mikkian
Status:
Bachelor
(3868 Beiträge, 471x hilfreich)

Konfirmation ist kein Sonderbedarf, wie schon festgestellt. Ein Geschenk für den Konfirmanden sollte wohl drin sein, ist hier sicher auch nicht das Thema.

Bei unserer Großen waren wir (Kv und LG) nur in der Kirche dabei. Eine gemeinsame Feier mit der mütterlichen Familie war , auch im Interesse des Kindes, undenkbar. Nachdem, was in den letzten Jahren und gerade auch in den Monaten vor der Konfirmation alles geschehen ist, waren wir aber auch nicht mehr bereit, uns mit diesen Menschen an einen Tisch zu setzen und auf *heile Familie* zu machen. Über die Gründe haben wir mit dem Kind gesprochen.

Es hat schon mir sehr weh getan, diesen Tag nicht mit ihr teilen zu können, meinen Lg ging es richtig besch.... Wir haben dann einige Wochen später mit meiner Familie noch einmal gefeiert.

Freu dich, roi, wenn du überhaupt an dem Tag dabei sein kannst!

Grüße

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-2065
Status:
Lehrling
(1119 Beiträge, 251x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
mikkian
Status:
Bachelor
(3868 Beiträge, 471x hilfreich)

Tja, du bist ja ein richtiger Schlauberger... stell dir vor, es gibt Erwachsene, die benehmen sich wie die Axt im Walde und merken es nicht mal... und werden es auch nie merken, was sie da auf dem Rücken der Kids austragen, weil ihnen jegliche Fähigkeit zur Selbstreflektion fehlt.

Nichts für ungut...

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-2065
Status:
Lehrling
(1119 Beiträge, 251x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Dori*
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 87x hilfreich)

Naja ,ich glaube die Frage erübrigt sich bei den meisten Geschiedenen :

quote:
....warum auch nicht...

Ich glaube man lässt sich selten scheiden ,weil man so gut befreundet ist .

Ehebruch ,Misshandlung ....... nicht alle lassen sich scheiden ,weil sie sich NUR Entfremdet haben und eines Tages nur noch eine Freundin in der Frau sehen und nicht mehr die Geliebte .Das kommt zwar auch vor ,und mich freut es wenn man sich danach noch zivilisiert unterhalten kann ,aber bei den meisten klappt das nunmal nicht .

Bin auch kein verfechter von *auf heile Familie machen* .Dann lieber getrennt feiern ,als das es hinterher vor dem Kind noch eskaliert .Dann steht das Kind sogar 2 mal im Mittelpunkt ,also was soll´s ??

Ich glaube auch kaum ,das der TE das auf dem Rücken des Kindes austragen möchte ,nur weil er gegenüber der Mutter nicht zu allem Ja-und-Ahmen sagt .

LG

-----------------
"Fühlst du dich von jemandem beleidigt,
so stellst du dich geistig unter ihn."

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
der_roi
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Halöle ihr Leuts,

Danke erst mal für eure Antworten.

Natürlich ist mein Vorschlag nicht das Gelbe vom Ei, das ist mir durchaus bewusst.
Es geht dabei rein darum, das der Tag meines Sohnes nicht vermiest wird. Und ich habe darüber mit meinem Sohn gesprochen, weil mir seine Meinung wichtig ist. Wenn er gesagt hätte, er möchte, das das gemeinsam gemacht wird, dann hätte ich das so gemacht. Auch wenn es nicht meiner Meinung dann entsprochen hätte.

Und da ich meine EX kenne, kann ich mir halt schon vorstellen, wie das dann bei einer " gemeinsamen" Feier wäre.... Dazu folgendes Zitat aus einer Mail " trotzdem 100 € kannste mal losmachen........."
Das sagt schon einiges aus.
@ chavah Dein Vorschlag als solches ist nicht so schlecht, aber bei einer Entfernung von 160 Km nicht so leicht zu machen.

Aber mal sehen, wie sich was machen lässt. Auf jeden Fall soll es meinem Sohn gefallen... das ist das wichtigste.


Gruß der_roi

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.963 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.243 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen