Kurz vor der Trennung - viele Fragen. Ehemann will nichts zahlen und droht

30. April 2019 Thema abonnieren
 Von 
gardengirl
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kurz vor der Trennung - viele Fragen. Ehemann will nichts zahlen und droht

Ich stehe gerade kurz vor der Trennung von meinem Mann. Wir haben eine gemeinsame Tocher (5J.)
Dass wir uns trennen, steht fest. Heute wollte er mir die Kündigung des gemeinsamen Mietvertrages vorlegen. Er wollte sie heute dem Viermieter geben und somit fristgerecht zum 30.6. kündigen. Ich möchte aber nicht kündigen, bevor ich eine neue Wohnung für mich und das Kind habe.
Nun will er mir das Auto wegnehmen. Es läuft auf seinen Namen. Haben es aber in der Ehe gekauft als ich in Elternzeit war. Ich brauche das Auto um zur Arbeit zu kommen. Er hat ein eigenes Auto (vor der Ehe).
Das Schlimmste aber ist gerade, dass er meine Eltern mit Mails und Anrufen bombardiert und mich dort schlecht macht. Gleiches möchte er bei Freunden und auf Social Media machen.
Vor dem Kind redet er schlecht über mich. Sagt, ich würde nichts mit unserer Tochter zu tun haben wollen, hätte besseres zu tun. Er schickt sie zu mir um zu sagen, wenn ich jetzt nicht dieses und jenes mache, zöge er aus. Lässt sie bei meinen Eltern anrufen um zu sagen, ich wäre weggegangen (was nicht stimmt). Fängt vor ihr an mit mir zu streiten und mich als dumm darzustellen. ichbekomme SMS: wenn ich gleichnach hause komme, könnte ich was erleben. Er hat mir auch schon angedroht, eins in die Fresse zu bekommen...

Was kann ich tun?
Anwalt ist klar. Was noch? Muss ich zum Jugendamt?

Kann er mir einfach das Auto nehmen? Er hat jetzt schon angekündigt, dass er mir keinen Cent zahlt. Er verdient das 3fache von mir. Vorher hatten wir den gleichen Lohn. Wegen des Kindes gehe ich nun weniger arbeiten.

Ab wann kann ich in eine für mich bessere Steuerklasse? Habe aktuell V.

Sorry... aber in meinem Kopf ist gerade Chaos.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12330.04.2020 12:15:00
Status:
Student
(2415 Beiträge, 601x hilfreich)

Gehen Sie sofort (!) zu einer Anwältin.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32736 Beiträge, 17220x hilfreich)

Ab wann kann ich in eine für mich bessere Steuerklasse? Habe aktuell V. Vorläufig gar nicht, da der Gatte zustimmen muß, und ich habe den Verdacht, dass er das nicht tun wird. Ab 01.01.2020 ist der Wechsel dann aber zwingend, wenn Sie bis dahin getrennt leben (was ggf. auch innerhalb einer Wohnung möglich ist).

Signatur:

Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8405 Beiträge, 3763x hilfreich)

Wie guyfromhamburg schreibt: Nimm dir umgehend einen Anwalt und unterschreibe bis dahin keine Kündigung o. ä.

Dass dir derzeit das Auto verweigert wird, ist nicht rechtens, aber nicht zu ändern, da dein Mann es einfach "macht".

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31638 Beiträge, 5583x hilfreich)

Zitat (von gardengirl):
Dass wir uns trennen, steht fest.
Das klingt, als wäret ihr euch einig. Warum soll es nun so schnell gehen?
Zitat (von gardengirl):
Muss ich zum Jugendamt?
Warum? Ich sehe jetzt keinen Grund. Hast du die Kinderbetreuung geregelt?

Habt ihr eine Trennungsvereinbarung aufgesetzt oder kommt alles Stück für Stück?
Du solltest die Kündigung NICHT unterschreiben.
Zitat (von gardengirl):
Er hat jetzt schon angekündigt, dass er mir keinen Cent zahlt.
Das wird sich ändern.

So geht es sehr oft los. Dann regeln Fachleute den Rest.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12328.05.2020 09:37:38
Status:
Student
(2498 Beiträge, 510x hilfreich)

Hallo Gartenmädchen,

Deine Geschichte hier hört sich ja ganz, ganz schlimm an.

Aber vielleicht tauscht Du Dich ja einmal mit "Wolke123", "Sonne210" etc. via PM aus. Die Genannten habe ganz, ganz ähnliche Probleme. Du bist also nicht alleine!

Viele Grüße

Dein Ratsuchender

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5654 Beiträge, 2365x hilfreich)

Hallo,

Wenn er das dreifache Einkommen hat, muss er dir Kindesunterhalt und Trennungsunterhalt zahlen.

Nimmt ihr dir das Auto zur Arbeit weg, fällt die Höhe des Trennungsunterhaltes ,den er zahlen muss noch höher aus.

edy

Signatur:

Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen