Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.786
Registrierte
Nutzer

Mehrbedarf...

11. Juli 2014 Thema abonnieren
 Von 
Gigi200
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mehrbedarf...

Hallo....zum Thema Mehrbedarf hätte ich folgende frage: habe zwei Kinder 10/12 und arbeite 2 volle Tage (flexibel).. bis 20 Uhr auch Samstags. Eine Betreuung ist bisher immer durch meine Ex-Schwiegereltern erfolgt nun soll ich meine Arbeit ausweiten, was ich auch gerne tun würde...nur ergibt sich das Problem der Betreuung. Habe mich beim Jugendamt um eine Tagesmutter bemüht aber für die Zeiten findet sich keine. Jetzt hat sich eine Freundin bereit erklärt die Betreuung zu übernehmen. Möchte mit ihr auch einen Betrag für den Aufwand ausmachen und sie als Tagesmutter beschäftigen. Nun zu meiner Frage: da ich keine andere Betreuung finde, kann ich dies auch als Mehrbedarf angeben und muss mein (fast)Ex Mann die Kosten anteilig mittragen? ...danke schon mal im voraus

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nero070
Status:
Bachelor
(3590 Beiträge, 1262x hilfreich)

Gallo Gigi,

nein, das läuft so nicht.

Du bist das Betreuungselternteil, leistest demnach Deinen Anteil am Unterhalt durch Betreuung. Der (fast) Ex Mann leistet Barunterhalt.

Wenn Du jetzt die Betreuung der Kinder an Dritte delegierst, dann hast Du auch die Kosten dafür zu tragen. Du lässt ja Deinen zu leistenden Betreuungsunterhalt von einer anderen Person erbringen. Dann muss Du auch dafür zahlen.

LG nero

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5647 Beiträge, 2358x hilfreich)

Hallo Gigi200 ,

Ihr seid schon geschieden?

wenn nein,

Was ist mit Trennungsunterhalt?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35328 Beiträge, 13315x hilfreich)

Ob es eine Unterstützung vom Jugendamt für die Betreuung gibt, das hängt vom Einkommen ab. Das kann man hier also nicht abschätzen. Ob die Freundin dafür eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt bekommen muss, das hängt von der Anzahl der Stunden ab. Mal ins SGB VIII schauen, da ist alles geregelt.

Und wenn die Freundin unabhängig davon, ob sie wegen der Stundenzahl eine Genehmigung benötigt, eine hat, dann kann eventuell (wenn denn die finanziellen Voraussetzungen da sind), eine Beteiligung an den Kosten durch die öffentliche Hand erfolgen.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.589 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.484 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen