Miete vom Ehepartner

28. Juni 2011 Thema abonnieren
 Von 
uwe0987
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Miete vom Ehepartner

Ich 50 bin Arbeitslos.Besitze ein abbezahltes Haus.Meine Frau ist Frührentner und erhält 1300€ monatlich.wir haben 2 minderj.Kinder.
Meine Frau hat nun ein eigenes Konto eröfnet und ist der Meinung es ist alles Ihr Geld .Unser gemeinsames Konto ist nun im Minus.
Kann ich von meiner Frau einen Mietanteil verlangen .
.U.P.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38080 Beiträge, 13918x hilfreich)

Grundsätzlich sind Ehepartner auf Gegenseitigkeit zur Fürsorge verpflichtet, dies umfasst auch die finanzielle Seite. Wieviel Arbeitslosengeld bekommst Du denn? Wer zahlt den Unterhalt des Hauses, die Kinder? Wie lief das bisher? Wer bezahlt die Lebensmittes u.s.w.?

wirdwerden

-----------------
""

-- Editiert am 28.06.2011 11:15

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Hexlein456
Status:
Schüler
(196 Beiträge, 54x hilfreich)

Was hast Du für Einkommen? ALG o.ä.?
Wer ist im Grundbuch als Eigentümer eingetragen?

-----------------
""Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
uwe0987
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo , Im Grundbuch bin nur ich eingetragen, das Haus ist Schuldenfrei.
ALG bekomme ich schon seit 4 Jahren keines mehr.

Ich bin nach Geburt meines 2.Kindes zu Hause geblieben und meine Frau ging zur Arbeit.

Nun ist meine Frau der Meinung sie ist der Alleinverdiener und teilt auch das Geld ein .
Seit 1/2 Jahr hat sie ihr eigenes Konto auf welches das gesamte Geld geht ,
Auf unser gemeinsames Koto kommt nur noch das Kindergeld.
Unser gem. Konto bedient alle Nebenkosten, Auto ,Strom , Heizung Versicherungen usw. und ist daher immer mehr im minus, das ist aber meiner Frau egal.
Sie gibt den Kindern Taschengeld und kauft die Lebensnittel.
Ich habe selbst keine Einkünfte lediglich noch ein Sparbuch das auch schon vor der Ehe bestand.
Als ich noch zur Arbeit ging und Sie zuhause war hatten wir ein gemeinsammes Konto zu dem jeder zugriff hatte.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.281 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen