Name bei ErwachsnenAdotion

14. März 2008 Thema abonnieren
 Von 
azrael
Status:
Master
(4939 Beiträge, 783x hilfreich)
Name bei ErwachsnenAdotion

Hallo ihrs,

Es ist ein bisschen kompliziert...

Frau X-Y ist mit Herrn Y in zweiter Ehe verheiratet. Aus der ersten Ehe von Frau X-Y gibt es die erwachsenen Kinder A.X. und B.X.
Die beiden Kinder haben eine ältere Halbschwester C.X.
Diese ist das Kind von Frau X-Ys Ex-mann X (aus dessen erster Ehe)

C.X. hat zu den leiblichen Eltern kein Verhältnis (mehr), zur Stieffamilie dafür ein umso besseres. Frau X-Y und Familie überlegen einstimmig, C.X. zu adoptieren. Über eine Erwachsenenadoption gibt es soweit keine Unklarheiten.

Nun die Quizfrage:

Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass C.X. den eigenen Nachnamen behält und damit wie ihre Geschwister heißt oder MUSS C.X. den Namen von Herrn Y annehmen, da das ja eigentlich der Ehename ist?

Wenn das ganze jetzt jemand verstanden hat und mir auch noch eine Antwort geben kann, wär das klasse! :grins:

-----------------
"gruß azrael"


Wenn ich mir hier meine eigene Überschrift angucke, kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln... :schock:

-- Editiert von azrael am 14.03.2008 20:46:13

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Dori*
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 87x hilfreich)

Verstanden ja ,hab trotzdem eine Frage .

Hat denn Frau X-Y ,wärend ihrer ertsen Ehe mit Herrn X ,die Tochter C.X. schon adoptiert ?

Ich denke doch als volljährige könnte sie auch entschieden den Namen ihrer Adoptivmutter beizubehalten .
Aber die Rechtsexperten werden sich schon noch zu Wort melden :)

LG

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
azrael
Status:
Master
(4939 Beiträge, 783x hilfreich)

Nein, zu dem Zeitpunkt, als Frau X-Y mit Herrn X noch verheiratet war, wusste sie zwar von C.X., der Kontakt und die familiäre Bindung kam aber erst lange nach der Scheidung von X-Y und X.

Das Problem ist aber, dass die angehende Adoptivmutter einen Doppelnamen hat. Und die angehende Tochter möchte schon ihren eigenen Namen behalten. *Kind* soll mit 30 Jahren auch nicht gegen den Willen des Vaters einbenannt werden :grins:

-----------------
"gruß azrael"

-- Editiert von azrael am 14.03.2008 22:27:23

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Tirchara
Status:
Schüler
(165 Beiträge, 10x hilfreich)

hallo,

glaube mal gelesen zu haben, das man bei einer erwachsnenadotion seinen namen behalten kann. welche stelle ist für erwachsnenadotionen zuständig? da müßte man sich doch infomieren können.

gruß
tirchara

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.963 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.852 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen