Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
515.703
Registrierte
Nutzer

Namensänderung eines gemeinsamen Kindes nach Wiederheirat durch sorgeber. Mutter

 Von 
Ratsuchender_NRW
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Namensänderung eines gemeinsamen Kindes nach Wiederheirat durch sorgeber. Mutter

Hallo zusammen,

hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.

Ausgangslage:
- Kind aus gemeinsamer Ehe entstanden
- Ehe geschieden, gemeinsames Sorgerecht
- Wiederheirat der Mutter

Frage:
Habe Sorge, dass die Mutter die Unterschrift auf einem Formular kopiert und meine nicht-erteilte Zustimmung zur Namensänderung des Kindes auf den neuen Ehenamen (Name des 2. Ehemannes) "erstiehlt".

a.) Kann ich nach der Ehe irgendwo einsehen, wie der Kindsname eingetragen ist.

b.) Muss bei der Zustimmung des Vaters dies "live" im Standesamt/Ordungsamt erfolgen oder zumindest der Ausweis zwecks Unterschriftskontrolle vorliegen oder aber reicht eine bloße (nicht überprüfbare) Unterschrift aus?


Danke!!!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mutter Unterschrift Vater zusammen


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
KuschelbaerR
Status:
Student
(2175 Beiträge, 266x hilfreich)

quote:
b.) Muss bei der Zustimmung des Vaters dies live im Standesamt/Ordungsamt erfolgen

Ja! Kann unabhängig von der Kindesmutter geschehen,also es müssen nicht alle gleichzeitig aufs Standesamt, aber der Vater muss definitiv seine Unterschrift vor dem Standesbeamten leisten.

-----------------
"Geld verdirbt nicht den Charakter, sondern bringt das wahre Gesicht zum Vorschein! "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen