Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
593.197
Registrierte
Nutzer

Nebenjob für Unterhalt

 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)
Nebenjob für Unterhalt

Ich hab da mal ne Frage....
Sagen wir mal so:
Ein Mann ist geschieden, hat aus dieser Ehe zwei Kinder und ein weiteres (uneheliches) Kind mit einer anderen Frau. Für die Kinder und seine Exfrau zahlt er Unterhalt aus einer Mangelberechnung, da sein Vollerwerbsarbeitsplatz nicht genug abwirft (monatl. 1250€ netto). Er lebt am Existenzminimun mit 825€ (Eigenbehalt) und soll nun laut Gerichtsurteil sich einen Nebenjob suchen, in dem er min. 200€ netto dazu verdient. (Wieviel muß man bei Steuerklasse 1 bitte brutto zu seinem Gehalt dazu verdienen, damit 200€ netto rauskommen?)

Es kann doch nicht sein, daß jemand, der pro Tag min. 8 Std. hart körperlich arbeitet zusätzlich noch was weiß ich wie viele Stunden arbeiten soll, damit er Ende des Monats 200€ mehr abgeben kann. :kotz:
Wie erledigt man denn dann noch seine Einkäufe, etc.???
.... mal ganz abgesehen von der vorgeschriebenen Ruhezeit von ununterbrochenen 11 Std. (§5 ArbZG ).

Hiiiiiiilfeeeee!


Kennt jemand einen Weg, dagegen anzugehen?

Dankbar für jeden Hinweis
Rascal

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Euro Kind Nebenjob Steuerklasse


68 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Emofinde das Urteil als richtig, mache auch 2 Jobs weil ich Kinder ernähre von so einem Vater der nicht zahlt. Und bau mit meiner Frau noch nebenher ein Haus.

200 Euro Job, kannst locker am WE in einer Takstelle machen, wer Kinder macht hat diese auch zu ernähren aus Basta.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sabrina25
Status:
Schüler
(287 Beiträge, 14x hilfreich)

Bei 200 Euro zahlst du keine Steuern. Bis zu 400 Euro werden pauschal versteuert. Einen Nebenjob darfste haben. Mein Freund und ich gehen beide arbeiten und haben beide noch einen Nebenjob. Sonst könnten wir auch nicht leben, unsere Tochter und seinen Sohn Ernähren und die Ex von meinem Mann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Für nen Vater, der nicht zahlt, seh ich das auch so, aaaaaber er zahlt ja für seine Kinder und zwar alles, was über seinen Eigenbehalt hinaus geht.

Nebenjob am Wochenende - na Mahlzeit! Dann sieht er seine Kinder gar nicht mehr. Das kann es für die Kinder doch auch nicht sein.
Abgesehen davon müßte er brutto nochmal ca. 500€ mehr verdienen, damit 200€ netto übrig bleiben, und das macht man auch nicht am WE an einer Tankstelle.

Es spielen aber noch einige andere, u.a. jobbedingte, Aspekte mit rein, das Ganze hier zu erklären würde zu einem Roman führen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sabrina25
Status:
Schüler
(287 Beiträge, 14x hilfreich)

Ah, verstehe, deine Überstunden werden sicherlich schon als 400 Euro-Job gerechnet hast du den mit angegeben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Es handelt sich um meinen Freund. Ich bin weiblich und finde Vater Staat für 3beiner echt zum :kotz: .

Also er wird in seinem Job (Maschinenschlosser) nach Stunden bezahlt, Überstunden werden nicht durch Freizeit ausgeglichen. Teilweise ist er bei sommerlichen Wetterverhältnissen bis zu 220 Std. im Monat auf der Baustelle, bzw. in der Firma. Überstunden sind in diesem Job auch nicht planbar. Bin gespannt wie lange ein Arbeitgeber eines Nebenjobs das mitmacht, wenn er verspätet oder gar nicht erscheint - also durch die Überstunden bedingt.

Also meine Info zum Versteuern des Lohns zzgl. Nebenjob in Steuerklasse 1 ist: Mini Jobs bis 400€ werden zum Gehalt des Vollerwerbsarbeitplatzes hinzu addiert und dann versteuert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

tja bei 220 Stunden im Monat bleiben als Maschinenschlosser sicherlich mehr wie 1250 Euro netto.

ich gehe bei einem Maschinenschlosser von minimal 12 Euro in der Stunde aus, dies wären 2400 Euro Brutto und das entspricht einem netto von 1500 Euro und da sind ncoh keine Überstundenzuschläge eingerechnet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Die 12€ pro Std. treffen es in diesem Fall ganz genau.
Die 1250€ sind das vom Gericht errechnete, bereinigte, gerundete Nettogehalt (Durchschnitt). Im Winter hat er teilweise ja noch weniger, im Sommer dafür mehr, eben wenn er besagte 220 Std kloppt.
In der Firma, wo er arbeitet, werden keine Überstundenzuschläge gezahlt, da der Arbeitgeber nicht tarifgebunden ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Dann muss er doch eigentlich nur in den Monaten in denen er wenig Stunden hat, dieses Zusatzgeld verdienen. Und dies dann über einen 400 Euro Job. Das sollte wohl möglich sein?

Ausser Ihr lebt im Osten der Republik da wird es wohl schwieriger sein.

Wie gesagt ich mache auch gerade 2 Jobs allerdings etwas besser bezahlt.
Aber am We wird dazu noch die Eigenleistung am Haus erbracht, das geht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Schön wär's. Er soll jeden Monat diese 200€ mehr leisten.

Wir leben in NRW.

Du machst 2 besser bezahlte Jobs (Steuerklasse 3?), fütterst Kinder von einem anderen Mann mit durch, baust ein Haus - Respekt! Geht deine Frau auch arbeiten?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Das eine ist mein Hauptjob das andere ein 400 Euro Job. Für meinen Beruf muss ein gewisses Gehalt drin sein, wen ich was falsch mache geht auch viel Geld kaputt.
Steuerklasse 3.

Ja meine Frau arbeitet Teilzeit. Und macht dne Haushalt, kümmert sich um die Kinder und arbeitet auch im Haus mit. wir sind von Morgens um 6:00 bis um 20:00 beschäftigt.

Ich meistens länger da unsere Hunde auch versorgt werden müssen um die wir uns alle kümmern, einschliesslich der Kinder.

Danke für die Respektbezeugung, es geht viel wenn man ein Ziel hat. eines unserer Ziele ist, die Kinder haben ein Recht auf ein vernünftiges Leben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Also mit zwei Personen, die Geld ranschaffen, sieht es ja auch anders aus. Wenn Kinder, Haus und auch noch Hunde drin sind, muss ja doch ein gewisses Kapital vorhanden sein. Da weiß man, wofür man arbeitet...

Mein Freund kann sich nichts dergleichen leisten - nicht mal ein paar neue KLamotten, die er dringend nötig hätte. Er lebt in einem Sozialbau mit Möbeln, die sooooo alt und häßlich sind - das könnt ihr euch nicht vorstellen. Ich hab letztens eine Couch über Freunde besorgt, damit wenigstens alle sitzen können, wenn die Kinder da sind. Mein Freund spart wo er kann, nur damit er seine Kinder am WE nicht die ganze Zeit vor die Glotze setzen und mit Dosenfutter ernähren muß, sondern auch mal schwimmen gehen kann o.ä.. Und meistens steuer ich noch was dazu, weil es vorn und hinten nicht reicht.
Die Kinder leiden ganz schön unter der Situation.
Ich finde es pervers, daß es jedem Sozialhilfeempfänger finanziell besser geht als einen Vollerwerbstätigen.
Wenn die Kinder nicht immer in letzter Instanz die leidtragenden wäre, hätte ich meinem Freund schon längst geraten, seiner Exfrau an den Karren zu fahren. Offiziell verdient sie nämlich nur 400€ durch einen Mini Job als Putze und jammert immer wie dreckig es ihr finanziell gehen würde. Aber wie leistet man sich mit 400€, 130€ Unterhalt, Wohngeld und Kindergeld bitte eine 96m²-Wohnung, einen Seat Alhambra, einen Hund und staffiert die Kinder auch noch mit Markenkleidung aus - abgesehen von den täglichen Dingen des Lebens??? Meinem Freund sind noch weitere Putzstellen bekannt, hat aber Skrupel, die Petze zu spielen, weil es nur den Kindern schadet.

Sein Leben ist derzeit von nur Perspektivlosigkeit geprägt und psychosomatische Folgen haben bereits eingesetzt. Ich denke, bis er einen Burn out hat, dauert nicht mehr als zu lange...

Gerichte verhalten sich weltfremd. "Dann suchen Sie sich einen anderen Arbeitgeber, bei dem Sie mehr verdienen." Wissen die eigentlich, was auf dem Arbeitsmarkt los ist?

Man darf es ja nicht laut sagen, aber ich hätte an seiner Stelle schon die Finger hochgehoben. Nur will es das seinem Chef (seinem Vater) nicht antun...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Jutta123
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 26x hilfreich)

Ich habe auch 2 Jobs, einen Ganztagsjob 8 Stunden und einen 400 Euro-Job. Bin alleinerziehend, hatte bisher 2 Kinder, Tochter ist mittlerweile ausgezogen. Der Vater zahlt auch sehr unregelmäßig und widerwillig Unterhalt, wenn ich jedesmal auf pünktliche Zahlung warten würde, kämen wir ans Verhungern. Also habe ich mir auch einen 2. Job angetan, um meinen Sohn durchzubringen. Habe auch Haushalt, muß einkaufen gehen, habe einen Hund, der versorgt werden muß, zwei Katzen, und gehe 3-4 Tage abends von 20-24 Uhr Regale auffüllen. Muß aber morgens aufstehen, Hund versorgen, schauen das Sohn in die Schule kommt, und dann zu meinem Hauptjob flitzen. Was eine Frau schafft, wird doch wohl ein Mann auch noch auf die Beine bringen??
Ich denke auch nicht, dass an den Besuchswochenenden immer teure aufwendige Aktionen gestartet werden müssen. Man kann auch Picknick an einem See machen, in einem Wildgehege spazieren gehen usw. Kinder müssen nicht immer teuer beschäftigt werden. Ich denke auch nicht, dass sie leiden, wenn Papa nicht immer mit ihnen zum Schwimmen oder in den Zoo geht.
Und deine Behauptung, jedem Sozialhilfeempfänger geht es besser, kann man auch nicht so stehen lassen. Wenn dein Freund ALG2 bekommen würde, hätte er Euro 345 zum Leben (Miete usw. wird wohl übernommen). Aber auch da würde verlangt, dass er sich einen Job dazusucht, um Unterhalt zahlen zu können.
Lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
angelus2679
Status:
Schüler
(212 Beiträge, 13x hilfreich)

Drei Unterlaltspflichtige Kinder und kann nur sagen das dein Freund glücklich sein kann, dass er soviel behalten kann. Wie hat er dass denn gemacht? Mein Selbstbeahlt wurde mit 650 Euro ausgerechnet.
Ich finde selbstverständlich, dass man seinen Kindern helfen und sie unterstützen muss, aber auf der anderen Seite ist es Quatsch das man sagt, man sich dann nach einem neuen Job umsehen sollte. Wenn man einen sicheren Arbeitsplatz hat ist das wichtiger als einen den man evtl nach einem Jahr wieder verliert und dann garnichtmehr zahlen kann. Die Gerichte wissen nicht was draussen los ist, aber das ist ja auch kein Wunder das keiner mehr Kinder bekommen will.
Gruss Angelus :kotz:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Also mit zwei Personen, die Geld ranschaffen, sieht es ja auch anders aus. Wenn Kinder, Haus und auch noch Hunde drin sind, muss ja doch ein gewisses Kapital vorhanden sein. Da weiß man, wofür man arbeitet

Darauf antworte ich dir das ist ein Irrtum,
wir finanzieren das Haus zu 95 Prozent, haben dazu hohe Fixkosten meiner Frau bleiben netto 400 Euro, wir müssen sehr wohl auch sparen.

Und nochmals er kann in der Zeit wo er wenig arbeitet sehr wohl einen 400 Euro Job ausüben.

Und wenn er seiner Ex nicht an den Karren fahren will oder kann, muss er die Konsequenzen tragen.

Habe auch die Konsequenz das ich die Kinder eines anderen Mannes ernähre weil dieser dahingehend ein Versager ist.

Aber dafür können die Kinder nichts.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
guest123-1983
Status:
Lehrling
(1089 Beiträge, 101x hilfreich)

Ich kanns einfach nicht verstehen wie man sich als Mann nur so viele Verpflichtungen an den Hals hängen lassen kann.
Da ist doch das ganze Leben versaut.
Tschuldigung, meine Meinung.

Gruss
leinad

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
angelus2679
Status:
Schüler
(212 Beiträge, 13x hilfreich)

@leinad
Glaub mal nicht, dass ich mir das ausgesucht habe. Eins war gewollt und bei zwei bin ich gelinkt worden. Die eine hat gemerkt das unsere Beziehung langsam auseinander geht und hat gedacht, wenn sie hinter meinem Rücken die Pille absetzt dann würde ich wegen der Schwangerschaft schon bleiben. Das gigt sie selber zu und die andere wollte von Ihrer Mutter anerkennung ( sagt Ihre schwester) und hat die Konome zerszochen, die im Nachtschrank lagen( sagt ihr ex, mein Nachfolger) Mein Sohn war gewollt und ich hänge auch sehr an ihm.
Gruss Angelus

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Jutta, ich weiß nicht, was für einen Beruf du ausübst, aber mein Freund muß 11 Std. Ruhezeit einhalten, weil sonst die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit auf der Strecke bleibt. Das sieht sein Arbeitgeber auch so. Heißt, er kann nur zwischen 18 und 20:30 Uhr noch was machen und dann erledigt er meistens seinen Haushalt.

Haustiere sind meiner Meinung nach Luxus. Die kosten auch Futter, Hunde auch noch Steuern und Versicherung, Tierarztkosten kommen auch regelmäßig hinzu, z.B. für Impfungen.
Wenn ich schauen müßte, daß ich meine Kinder und mich durchbringe, würde ich als erstes - so hart das klingt - die Tiere abschaffen. Meine Familie wäre mir mehr wert als jedes Tier.

Richtig, daß man nicht jedes WE irgendwas teures mit den Kindern unternehmen muß. Das Picknick finde ich eine gute Idee für den Sommer, auch wenn es Geld kostet.
Die Situation war aber bereits schon einmal so eskaliert, daß die Kinder nicht mehr zum Papa wollten, weil er in dieser Zeit nichts anderes mit Ihnen unternahm als spazieren zu gehen, Fußball zu spielen, Drachen steigen zu lassen und eben innen mit ihnen spielte, wobei auch der Fernseher nicht weit war...
Ich recherchiere regelmäßig, was man sinnvolles mit den Kids unternehmen kann. Ist vielleicht auch nicht so einfach, weil der Altersunterschied 7 Jahre beträgt. Beiden gerecht zu werden, klappt halt selten.

345€ wären nach den jetzigen Fixkosten 20€ mehr als er hat. Man bedenke aber, daß er dann auch noch viel mehr Freizeit hätte...
Was ist das denn für ein Verhältnis, den ganzen Tag arbeiten zu gehen und am Ende 20€ weniger zu haben als jemand, der sich den ganzen Tag mehr oder weniger auf die Couch setzen kann? Sowas verstehe ich nicht.

Ich finde es übrigens irrelevant, ob Mann oder Frau so ein Schicksal widerfährt. Es hat doch nichts damit zu tun, welches Geschlecht mehr schaffen kann.


-- Editiert von Rascal am 27.03.2007 13:52:40

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Angelus, das Existenzminimum beträgt 825€, in manchen Bundesländern sogar 995€ (Hessen). Warum du so wenig behalten darfst, weiß ich auch nicht....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Meie Haustiere sind vielleicht Luxus aber Luxus den ich hart erarbeite. Auch gehe ich vier mal am Tag mit Ihnen raus das letzte mal immer gegen 24:00 Uhr das erste mal gegen 6:00 Uhr.

Desweiteren ist erwiesen das Tiere gesundheitsfördernd sind, ich kann das nur bestätigen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Rascal
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich bin auch mit Tieren groß geworden und kann es nur bestätigen, daß es gut tut, auch wenn damit Arbeit verbunden ist.
Nur sind Tiere eben Luxus. Wenn du dir das erarbeiten kannst, ist es super. Allerdings bin ich der Meinung, daß jemand (und damit meine ich nicht dich, Alex) nicht jammern darf, er hätte zu wenig Geld und mußte viel mehr schuften, wenn er sich den Luxus Tier erlauben kann / will. Das Geld, was für diesen Luxus drauf geht, kann besser an anderer Stelle eingesetzt werden. Ferner kann man den zeitlichen Aufwand für ein Tier nicht als Argument anführen. Wenn man sich diese "Last" selbst auferlegt, muß man sich drum kümmern - mit allen Konsequenzen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Des Weiteren leiben die Kinder unsere tiere haben grössere soziale Verantwortung gelernt und haben jemand bei dem sie auch mal weinen ohne das jemand hinterfragt warum.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
angelus2679
Status:
Schüler
(212 Beiträge, 13x hilfreich)

@ rascal
ich musste eine bedarfrechnung über das sozialamt machen und die haben meine Miete plus nebenkosten plus 345 Euro selbstbehalt plus 30 Euro Bonus fürs arbeiten berechnet. Wurde durch das Gericht festgelegt.
Gruss Malte

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Jutta123
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 26x hilfreich)

Ich glaube, wir schweifen jetzt sehr weit ab. Das Thema ist nicht, sind Haustiere unnütze Kostenverursacher, sondern muß ein Elternteil evtl. einen Nebenjob annehmen, um den Kindesunterhalt zahlen zu können. Ich sage hierzu immer noch ganz klar JA. Es ist egal, ob der Elternteil, bei dem die Kinder sind, ein tolles Auto fährt, ob die Kinder Markenklamotten haben usw. Derjenige, der die Kinder hat, sorgt für sie, kümmert sich um alles und Essen kostet ja bekanntlich auch Geld. Und Kinder kann man nicht wieder abschaffen, wenn sie lästig sind oder Geld kostet. Mit der genannten Ruhezeit von 11 Stunden: Welcher Arbeitnehmer hat den solche Ruhezeiten. Wenn berufstätige Mütter nach Hause kommen,wartet der Haushalt, die Kinder (und natürlich die Haustiere). Wenn eine Mutter dann Mitternacht im Bett ist, hat sie mal gerade eine Ruhezeit von gut 6 Stunden, dann geht der Tag wieder von vorne los. Und dein Freund ist sicherlich nicht der einzigste, der körperlich arbeiten muß. Ich denke viel eher, dass hier ein Weg gesucht wird, um so wenig wie möglich zahlen zu müssen.
Frage ist auch, sind auf der Steuerkarte 3 Kinder eingetragen? Dann dürften die Abzüge auch nicht so hoch sein.
Lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 245x hilfreich)

Fernfahrer zum Beispiel.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Tja und wie gesagt selbst ich als neuer PArtner arbeite in 2 Jobs damit es den Kindern an nichts fehlt.

Während der Vater auf der faulen Haut liegt,
udn mit einem der Pferde seiner Frau ausreitet, davon haben die 2.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
Jutta123
Status:
Schüler
(169 Beiträge, 26x hilfreich)

Fernfahrer haben Lenkzeiten, die nicht überschritten werden dürfen, d.h. aber nicht Ruhezeiten von 11 Stunden. Lenkzeiten betragen tgl. 8 Stunden bzw. 9 Stunden. Was die Fernfahrer mit der restlichen Zeit anstellen ist wurscht. Sie dürfen in der Zeit auch die Kinder hüten oder die Wohnung putzen, ist nicht verboten.
Lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Also bin einfach auch der Meinung wer Kinder in die Welt setzt, hat alles zu tun damit er diese ernähren kann. Wenn nciht gibt es irgendwann Strafanzeige. Die wird dem Vater von unseren Kindern dieses Jahr auch noch passieren wenn er nicht in die Gänge kommt.

Vielleicht ist dann der Druck gross genug.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
Dori*
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 84x hilfreich)

Reden wir denn jetzt von Nebenjobs oder von Hausarbeit die man in dieser restlichen Zeit anstellen kann?Denk mal das das nicht das selbe ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1101 Beiträge, 118x hilfreich)

Hausarbeit ist auch Arbeit , genauso wie Kinder erziehen Hausaufgaben gemeinsam erledigen , Vokabeln abfragen etc.

Jedenfalls Nebenjob ist zumutbar, machen viele also warum sollte es einem Kindsvater nicht zuzumuten sein ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
guest123-975
Status:
Praktikant
(751 Beiträge, 120x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 219.244 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.793 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123