Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
510.771
Registrierte
Nutzer

SPA Ausbildung bestanden, Weiterbildung zum Heilerzieher /Kindergeld?

 Von 
atoephh
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
SPA Ausbildung bestanden, Weiterbildung zum Heilerzieher /Kindergeld?

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bräuchte bitte Hilfe. Vielleicht hat schon jemand Erfahrung mit diesem Thema und kann mir und meinem Sohn helfen.
Mein Sohn (21 Jahre jung) hat gerade seine Schulausbildung zum Sozial Pädagogischen Assistenten absolviert. Sein Traumziel ist es, Heilerzieher zu werden. Da er selbst eine Behinderung hat (GdB 50), möchte er gerne Beeinträchtigten Menschen helfen. Einen Schulplatz für Heilerzieher hat er bereits, die Schulausbildung würde 3 Jahre betragen.

Meine Frage ist, bekommt er weiterhin Kindergeld? Irgendwie werde ich aus den verschiedenen Schreiben im Netz nicht wirklich schlau.
Einerseits wird geschrieben, dass nach der ersten Ausbildung kein Kindergeld mehr gezahlt wird, andererseits wenn die Zweitausbildung auf die erste aufbaut, eventuell ja???
Oh man, ich hoffe das irgendjemand einen ähnlichen Fall hat, oder kennt und mir schreibt.
Bis dahin
Vielen dank schon mal :-)

Signatur:

LG
atoephh

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Ausbildung Frage Kindergeld


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(33224 Beiträge, 11839x hilfreich)

Zitat:
Meine Frage ist, bekommt er weiterhin Kindergeld?

Ja

Zitat:
Einerseits wird geschrieben, dass nach der ersten Ausbildung kein Kindergeld mehr gezahlt wird,

Wo steht das? Die Information ist falsch. Kindergeld bekommt man auch dann für eine Zweitausbildung, wenn sie nicht auf die erste aufbaut. Allerdings darf das Kind dann max. 20 Stunden pro Woche arbeiten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
atoephh
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Moin,

die Zweitausbildung ist auch eine schulische Ausbildung, das heißt es werden Unterrichststunden und Praktika abgehalten.
Ich bin ziemlich unsicher, weil lt. Arbeitsamt heißt es ja, dass wenn nach der ersten Ausbildung ein Beruf ausgeübt werden kann (was in unserem Fall so wäre), kein Kindergeld weiter gezahlt wird. Da aber die Zweitausbildung, Heilerzieher, auf der ersten basiert, hoffe ich, dass wir weiterhin Kindergeld bekommen.
LG

Signatur:LG atoephh
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(25232 Beiträge, 13875x hilfreich)

die Zweitausbildung ist auch eine schulische Ausbildung, das heißt es werden Unterrichststunden und Praktika abgehalten. Ja - im Rahmen der Ausbildung. Die 20 h pro Woche, auf die in Antwort Nr. 1 abgestellt wird, befassen sich natürlich mit Arbeit NEBEN der Ausbildung. Insofern ist die Antwort dort völlig korrekt: Ja, er kriegt weiter Kindergeld.

Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
ratlose mama
Status:
Praktikant
(561 Beiträge, 289x hilfreich)

Noch ein anderer Ansatz.

Bei uns ist der Abschluß der schulischen Ausbildung Sozialassistenz für den Heilerzieher u.ä. notwendig (sozusagen als Vorbereitung für die weitere Ausbildung). "Nur" als Sozialassistenz könnte man kaum arbeiten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen