Scheidung - Er soll gehen und ich verkaufe das Haus!

5. Oktober 2006 Thema abonnieren
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Scheidung - Er soll gehen und ich verkaufe das Haus!

hallo an alle die meinen eintag hier lesen,
ich bin neu hier, habe die seite von einem sehr lieben menschen empfohlen bekommen.
nun zu meinem problem.....ich will mich von meinem mann scheiden lassen, habe aber keine ahnung was dann alles auf mich zukommt. weiß überhaupt nichts. ich will das er auszieht, das habe ich ihm auch schon vor mehreren wochen gesagt aber er will es einfach nicht akzeptieren. ich will ihm nun morgen wenn er mit den kindern aus dem urlaub kommt ein ultimatum stellen, entweder er sucht sich so schnell wie möglich eine wohnung und zieht aus dem haus aus, oder ich gehe. aber da ich denke das es aus finanzieler sicht besser ist wenn er zuerst geht und ich dann das haus verkaufe, weiß ich nicht was ich machen soll wenn er sich weigert. vielleicht kann mir ja einer einen rat geben wie ich mich verhalten soll, und was ich für argumente bringen kann, damit er es einsieht.

ich sage nun schon mal danke an alle die mir antworten wollen!!!!
liebe grüße träumerle

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

träumerle hallo,
an deiner Stelle würde ich mich doch vorab anwaltlich beraten lassen.


-----------------
"LG Anny D.Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Wem gehört denn das Haus ?
Wie stellt sich denn überhaupt die finanzielle Situation dar?
Wer hat welches Einkommen und wer welches Vermögen?

Wieso soll ER ausziehen, wenn DU die Scheidung willst ?

irgendwie kann ich das noch nicht ganz nachvollziehen. Erläuterungen wären hilfreich.

Gruß Justice

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo anny,
den termin habe ich aber erst in der über nächsten woche, und ich will nicht nochmal solange warten!!!ich will das wir die zeit bis dahin schon mal nutzen um eine wg für ihn oder für mich und die kinder suchen!!!

danke für deine antwort

lg träumerle

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo justice,
als erstes mal zu dem....warum er ausziehen soll....er ist beruflich sehr viel unterwegs und hat gar nicht die zeit sich um den hausverkauf zu kümmern. und ich denke wenn ich mit den kids hier wohnen bleibe dann wäre der verkauf einfacher zu regeln. das haus läuft auf unser beider namen. ich habe einen 400€ job und vermögen ist keins da.ist alles ins haus gegangen.
ich hoffe das ich dir damit erst mal die fragen soweit geantworten konnte!!!

lg grüße träumerle

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

Träumerle hi,
du hattest geschrieben, dass du gar nicht weiß, wie es gehen soll.
Was da auf dich zukommt usw.

Nehmen wir an er geht nicht, was dann?

Du hattest ja schon geschrieben, dass er es nicht versteht bzw. akzeptiert.
Du hast dann nix im Hut oder?

Es ist nur von Vorteil, wenn du vorab umfassend beraten lässt.
Für mich sind solche Abläufe keine Aktenverzeichnisse, dahinter stecken Menschen und vor allem Kinder.

Eine Trennung ist nicht damit bewältigt, dass einer seine Ansprüche stellt und ein anderer diese stillt.

Du schreibst, er will nicht gehen.
Sind denn die Kinder auf so einen Schritt vorbereitet? Ich habe nur Bedenken, dass es auf diese Art und Weise nicht funktioniert.

Rate dir und deinem Mann im Sinne der Kinder gut zu überdenken, wie man eine Trennung vollziehen könnte, wenn er sie will und der andere absolut nicht gehen will.

Andere wissen da sicher mehr.
Alles Gute, ganz bestimmt.:)


-----------------
"LG Anny D.Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt."

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo anny,
ich denke schon das die kids damit rechnen, denn sie sind nun das erste mal ohne mich in urlaub gefahren und ich schlafe ja schon seid wochen nicht mehr im schlafzimmer und auch sonst herrscht hier eisige kälte zwischen mir und meinem mann. ich will das ganze nach 21 jahren, die wir nun zusammen sind vernünftig und ruhig über die bühne bringen, aber er hat mir gesagt das er mir alle steine in den weg legen wird die er finden kann.
was soll ich also machen???:(

ich habe keine ahnung....
ich weiß nur das es so nicht weiter gehen kann, und das ich nicht mehr will. wo die liebe einmal erloschen ist, kann sie auch nicht wieder aufblühen!!!

lg träumerle

-- Editiert von träumerle am 05.10.2006 23:44:04

-- Editiert von träumerle am 05.10.2006 23:48:56

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 254x hilfreich)

Wenn das Haus Euch beiden gehört und er die Kosten all die Jahre dafür getragen hat, finde ich es etwas unfair von Dir, zu bestimmen, daß er auszuziehen hat.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Mister XYZ
Status:
Schüler
(206 Beiträge, 31x hilfreich)

Wenn er nicht ausziehen will, dann muss man beim Familiengericht einen Antrag auf Zuweisung der ehelichen Wohnung stellen. Das Familiengericht entscheidet dann unter Abwegung aller bekannten Gründe, wem die Wohnung bzw. das Haus zugewiesen wird. Dabei wird auch das Kindeswohl berücksichtigt, so dass wohl davon auszugehen ist, dass das Gericht zugunsten der Kinder entscheidet und die eheliche Wohnung der Mutter und den Kindern zuweist.
Da die Situation wohl recht verfahren ist, bleibt wohl nur der Gang zum Anwalt. Dieser kann sich auch um das Finanzielle kümmern, insbesondere Beratungs- oder später Prozesskostenhilfe.
Bei allem aber bitte nicht vergessen: es sind auch Kinder mit im Spiel, welche interne Streitigkeiten wohl am wenigsten verstehen.

Gruß
und viel Erfolg
mister xyz

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Hunter54
Status:
Schüler
(444 Beiträge, 26x hilfreich)

an träumerle
Was machst Du wenn die Kinder bei Ihm bleiben wollen,wenn sie schon ein gewisses Alter haben? Hast Du schon einmal daran gedacht?

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

Träumerle guten Morgen,
genau deswegen, weil du nicht weißt, wie es weitergehen soll...........
Dein Vorhaben klingt ehrenhaft und du willst ja alles in Ruhe über die Bühne bringen aber so wird das dann nix.

Da du keine Ahnung hast; bitte gehe zum Anwalt, lasse dich umfassend beraten und nimm die Hilfe an.

Denn, deine Vorstellung ist eine andere als die deines Mannes, da sehe ich im Augenblick nur Ruhe vor dem Sturm.

Nach 21 Jahren Ehe mit deinem Mann müsstet ihr euch einigermaßen einschätzen können.
Sei auch jetzt klug in deinen Entscheidungen.





-----------------
"LG Anny D.Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt."

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Anny,
leider kann ich dir erst jetzt antworten, da mein mann noch urlaub hat und den ganzen tag am pc verbringt!!!
wenn er nicht´gerade mal wieder mit mir irgendwelche endlos diskusionen führt!!!
er will nun das haus behalten, will sich beruflich verändern und die kinder so oft wie möglich zu sich nehmen.
dafür erwartet er von mir....
das ich auf die hälfte des unterhaltes verzichte damit er das haus behalten kann, und noch bis märz bei ihm bleibe, weil er dann von seinen eltern finanzielle hilfe bekommt!!!
aber das kann und werde ich nicht machen.
war nun bei der anwältin und bin nun ein wenig schlauer was meine rechte angeht!!!
ich werde nun für mich und die kinder eine wg suchen und so schnell wie möglich aus ziehen. die kinder haben sich mehr oder weniger mit der situation abgefunden und wollen bei mir bleiben.


leider kann ich nicht jeden tag antworten, werde mich aber immer mal wieder melden und eure briefe beantworten!!!
ich sage jetzt schon mal danke an alle die mir schreiben!!!

lg träumerle

-----------------
"mit den flügeln der zeit, fliegt die traurigkeit davon!!!"

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

Träumerle hallo,
das ist doch mal ein guter Anfang.
Offensichtlich hat sich dein Mann mit einer Trennung schon beschäftigt und schmiedet Pläne.

Schön, das er seine Kinder oft sehen will, hoffe das ihr das hin bekommt.

Zuerst mal würde ich auf nichts verzichten, dass könnte man dann immer noch machen, je nachdem, wie das dann mit dem Haus geregelt. Eines nach dem anderen.

So schlecht ist das nicht, wenn man reden kann miteinander, Sprachlosigkeit führt zu gar nichts gutem.

Drücke dir für die Wohnungssuche die Daumen und wünsche euch weiterhin einen KLAREN Kopf in der Sache.




-----------------
"LG Anny D.Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt."

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
armesocke
Status:
Praktikant
(866 Beiträge, 71x hilfreich)

Hallo träumerle,

dann träum mal schön weiter.

Du stehst erst am Anfang der Scheidung und es ist noch ein sehr langer Weg. Dein Mann hat sich da wohl etwas klüger vorbereitet. Such Dir einen guten Anwalt und überleg Dir die nächsten Schritte.

;)

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 783x hilfreich)

Ich habe hier die Vermutung, das wird eine muntere Schlammschlacht werden. Warum???

quote:
entweder er sucht sich so schnell wie möglich eine wohnung und zieht aus dem haus aus, oder ich gehe. aber da ich denke das es aus finanzieler sicht besser ist wenn er zuerst geht und ich dann das haus verkaufe


Ganz ehrlich? Bei den Vorstellungen würde ich als dein Mann die Messer wetzen!

Wenn du dich scheiden lassen willst, warum gehst du nicht einfach? Ohne Haus und die sichere Einkommensquelle Kinder?

"gruß azrael"

-- Editiert von azrael am 10.10.2006 23:08:42

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 484x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

so nun mal an alle die hier meinen das ich egoistisch sei, weil ich meinen mann darum bitte auszuziehen!!!
ich denke nicht das ich egoistisch bin...... denn ich bin bereit auf das haus zu verzichten, es ihm ganz zu überschreiben, auf die hälfte meines unterhaltes zu verzichten damit er es das haus halten kann. ich denke mehr zu geständnisse kann ich ihm nicht machen.
und das ich wollte das er auszieht, war bevor ich wusste das er hier bleiben will. nun werde ich für mich und die kinder eine wohnung suchen, und gehen!!!
und ich werde nicht warten bis märz, denn das geht so nicht mit uns!!!
es wird zeit das wir uns trennen, denn es fällt ihm auch so schon schwer genug, und deswegen ist es wirklich nicht einfach weiter mit ihm in diesem haus zu leben.:(
ichhabe es ihm ja nicht von heute auf morgen gesagt, das ich die trennung will....er weiß es schon lange und wollte es einfach nicht wahr haben!!!
das ist aber nicht mehr mein problem, er hat nicht hingehört als ich um rettung unserer ehe gebeten habe. und nun ist meine liebe zu ihm erloschen!!
und da gibt es auch kein zurück mehr!!!

gruß träumerle


-----------------
"mit den flügeln der zeit, fliegt die traurigkeit davon!!!"

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 783x hilfreich)

quote:
ich denke nicht das ich egoistisch bin denn ich bin bereit auf das haus zu verzichten, es ihm ganz zu überschreiben, auf die hälfte meines unterhaltes zu verzichten damit er es das haus halten kann.


Davon war bisher aber nicht die Rede...

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Bussard
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 1x hilfreich)

Wenn ihr noch miteinander reden könnt und Du nicht egoistisch bist, habt ihr dann schon mal an einen Mediator gedacht ? Da könntet ihr eine einvernehmliche Lösung ausarbeiten und vor allem die Kinder berücksichtigen. Sie bekommen in jedem Fall einen Schlag weg, aber der sollte so sanft wie möglich sein
Gruß


-----------------
"Mann auf Suche"

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
träumerle
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

nachdem ich nun beim anwalt war, weiß ich das mein mann das haus nicht halten kann. dazu ist er finanziell gar nicht in der lage. und ich denke man sollte sein leben und sein glück nicht von einem haus abhängig machen. ein haus zu haben ist zwar schön, aber kann es einem das glück geben das man sucht.....:-(
nein kann es nicht!!!
denn wenn die menschen die in dem haus leben unglücklich sind, was soll es dann bringen nur wegen des geldes da gemeinsam weiter drin zu wohnen.ich sehe da keinen sinn drin!!

lg träumerle

-----------------
"mit den flügeln der zeit, fliegt die traurigkeit davon!!!"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.937 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen