Schenkungsvertrag - Zustimmung Ehepartner notwendig?

10. Juni 2019 Thema abonnieren
 Von 
Tobi_as
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Schenkungsvertrag - Zustimmung Ehepartner notwendig?

Das Ehepaar A lebt in einer Zugewinngemeinschaft und möchte eine Immobilie verkaufen, um noch einmal neu zu bauen.

A kauft für den Neubau zwei Grundstücke (sie können sich noch nicht entscheiden, auf welchem Grundstück sie später neu bauen werden) mit ca. je den gleichen Wert und der Ehemann M ist als Alleineigentümer beider Grundstücke im Grundbuch eingetragen.

A verkauft die bestehend Immobilie und baut auf einem der 2 Grundstücke mit dem Verkaufserlös + vorhandenes Eigenkapital ein neues Haus ohne Verschuldung (ohne Darlehensaufnahme).

Das zweite Grundstück, welches noch übrig ist, soll als Schenkung auf den Sohn S übertragen werden.

M versichert im Notarvertrag, dass der Vertragsgegenstand nicht sein wesentliches Vermögen gem. Paragraph 1365 BGB darstellt.

Ist das rechtens oder kann die Ehefrau F im Nachgang dagegen klagen, weil Sie nicht eingewilligt hat?



-- Editiert von Tobi_as am 10.06.2019 09:17

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47304 Beiträge, 16759x hilfreich)

Ja, das ist rechtens.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.088 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen