Sorgerechtsübertragung im Todesfall bei Halbwaise

2. Mai 2005 Thema abonnieren
 Von 
Antje_LuiseKäthe
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Sorgerechtsübertragung im Todesfall bei Halbwaise

Hallo,

habe folgende Frage - vielleicht hat jemand Erfahrung - :

Meine Tochter ist Halbwaise. Ich habe einen Lebenspartner mit dem wir zusammenleben, der meine Tochter als sein Kind ansieht und wir auch weiteren Familienzuwachs und Heirat planen.

Jedoch möchte ich meine Tochter im Falle meines Ablebens dahingehend absichern, dass mein Lebenspartner weiter für sie sorgen kann und sie nicht in ein Kinderheim muss. Ein Testament oder ähnliches reicht da wahrscheinlich nicht aus... vermute ich.

Ich habe etwas von der Sorgerechtsübertragung im Todesfall gehört. Es ging aber immer nur um Elternteile und nicht um Lebenspartner...

Kann uns jemand helfen? Vielen Dank!



Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1095x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Úedipus
Status:
Praktikant
(782 Beiträge, 139x hilfreich)

was hat die frage mit heiraten zu tun?

ich hatte in diesem forum eine ähnliche frage gestellt und supi infos bekommen. ich rate dir, setze dich mit dem jugendamt in verbindung und erkläre ihnen die situation. dort kannst du auch mit deinem freund schriftlich hinterlegen, dass er im falle deines ablebends das sorgerecht bekommen soll. obob das dann 100%ig klappt, kann keiner sagen, doch zumindest wissen die vom amt bescheid, dass es auch dein wunsch war.

gleichzeitig ist es sinnvoll, ein testament zu machen, in welchem der wunsch, dass dein kind bei deinem jetzigen partner aufwachsen soll, noch einmal aufgenommen wird.

da das jugendamt automatisch das sorgerecht nach deinem tod bekommt, rate ich dir wirklich, setze dich mit ihnen in verbindung.

alles gute für eure zukunft und ein ganz langes leben:-)


grüße

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Úedipus
Status:
Praktikant
(782 Beiträge, 139x hilfreich)

was hat die frage mit heiraten zu tun?

ich hatte in diesem forum eine ähnliche frage gestellt und supi infos bekommen. ich rate dir, setze dich mit dem jugendamt in verbindung und erkläre ihnen die situation. dort kannst du auch mit deinem freund schriftlich hinterlegen, dass er im falle deines ablebends das sorgerecht bekommen soll. obob das dann 100%ig klappt, kann keiner sagen, doch zumindest wissen die vom amt bescheid, dass es auch dein wunsch war.

gleichzeitig ist es sinnvoll, ein testament zu machen, in welchem der wunsch, dass dein kind bei deinem jetzigen partner aufwachsen soll, noch einmal aufgenommen wird.

da das jugendamt automatisch das sorgerecht nach deinem tod bekommt, rate ich dir wirklich, setze dich mit ihnen in verbindung.

alles gute für eure zukunft und ein ganz langes leben:-)


grüße

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.949 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen