Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.696
Registrierte
Nutzer

Steht für meine Frau nach einer Scheidung Unterhalt / Aufstockungsunterhalt zu?

 Von 
kitkat123
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Steht für meine Frau nach einer Scheidung Unterhalt / Aufstockungsunterhalt zu?

Hallo,

Ich möchte mich scheiden lassen. Ich bin 30, meine Einkommen sind ca. 3000 € netto und mein Frau (28) arbeitet als selbständig
und verdient zwichen (0 €-1200 €), wir haben kein kinder,
und seit 4 Jahren verheiratet.

Steht für mein Frau nach einer Scheidung Unterhalt/Aufstockungsunterhalt zu?

Mit freundlichen Grüßen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Einkommen Frau Scheide


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 244x hilfreich)

Kann ich mir bei der kurzen Ehe nicht vorstellen. Es gibt keine Kinder und so kann sie arbeiten gehen. Zur Not muß sie eben die Selbstständigkeit aufgeben, wenn sie kein Geld abwirft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mikkian
Status:
Bachelor
(3854 Beiträge, 458x hilfreich)

Hallo Kitkat,

während des Trennungsjahres steht ihr Trennungsunterhalt zu. Die Zeit sollte aber eigentlich auch reichen, dass sie sich selbst um ihr Einkommen und ggf. einen anderen Job kümmert. Anspruch auf nachehelichen Unterhalt sehe ich hier auch nicht.

Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Schwammerer40
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Mir geht es ähnlich, aber wir(44,45) waren knapp 20 Jahre verheiratet. Mein Netto beträgt ca. 2400 Euro.Meine Frau ist ebenfalls selbstständig und sie kann deshalb ihr Einkommen "steuern". Kinder sind auch keine da. Sie behauptet, dass sie einen Unterhaltsanspruch von 480 Euro monatlich hätte. Außerdem bekäme sie die Hälfte der Eigentumswohnung. Aber die Wohnung wurde mir damals von meinen Eltern bereits vor der Eheschließung überschrieben. Bin also alleiniger Besitzer
Angeblich habe das ein Anwalt für sie ausgerechnet. Kann das stimmen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 244x hilfreich)

Die Eigentumswohnung gehört Dir ganz allein. Nur die evtl. Wertsteigeung mußt Du teilen. Hol Dir auf jeden Fall einen Anwalt und hör nicht auf das, was der gegnerische Anwalt sagt. Der macht nur das, was Deine Freu will. Deine Interessen sind ihm egal!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
kitkat123
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

>Ich möchte mich scheiden lassen. Ich bin 30, >meine Einkommen sind ca. 3000 € netto und >mein Frau (28) arbeitet als selbständig
>und verdient zwichen (0 €-1200 €), wir haben >kein kinder,
>und seit 4 Jahren verheiratet.

>Steht für mein Frau nach einer Scheidung >Unterhalt/Aufstockungsunterhalt zu?


Vielen dank fuer ihre schnelle Antwort.

Ich habe noch eine Frage :

Meine Frau hat auch ca. 6000€ Schulden (kredit für Ihr studium).

Wie viele davon muss ich bezahlen ?

(Sorry für mein deutsch)


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 244x hilfreich)

Nein, ich denke nicht. Hab ich aber oben schon mal geschrieben. Sie soll arbeiten gehen oder mit der Selbstständigkeit mehr verdienen. Die Ehe war zu kurz für Unterhalt.

Unbedingt Anwalt suchen!!!

-- Editiert von anonym_0405 am 03.07.2008 15:44:32

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.479 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.531 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen