Suche einen Anwalt für Familienrecht

5. April 2011 Thema abonnieren
 Von 
Nicole68
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Suche einen Anwalt für Familienrecht

Hallo,

ich suche einen erfahrenen Familienanwalt in Leipzig, Halle, Naumburg, Zeitz, Weißenfels und Umgebung. Der Kindesvater und ich trennten uns, da war ich im 5. Monat schwanger. Ich hatte seit dem kaum etwas von ihm gehört. Als dieser jedoch erfuhr, dass ich wieder mit dem Kindesvater meiner beiden älteren Kinder zusammenlebe, fing er an gegen meine Familie zu intrigieren. Nun droht dadurch meine Familie daran zu zerbrechen. Das Jugendamt sowie die Familienrichterin sind der Meinung, dass der Kindesvater sein Verhalten nicht ändern muss und nehmen die erneute Trennung für meine Familie so hin. Soll heißen, er brauche keine Rücksicht auf die beiden älteren Kinder und meinen Partner zu nehmen. Niemand gebietet ihm Einhalt. Si fährt er in unserem Wohngebiet seine Showrunden ab, sein Vater fährt hier laut hupend am Haus vorbei und beleidigt mich vor den Nachbar. Ich habe das alles schon dem Gericht und dem Jugendamt vorgetragen, aber dort herrscht eine Vätereuphorie. Der Kleine ist kaum 1 Jahr und er droht, ihn vom Verfahrenspfleger bzw. Umgangspfleger abholen zu lassen, falls ich ihm den Kleinen nicht mindestens 4 Mal im Monat bringe. Letztens lud er mich sogar mit meinen beiden älteren Kindern zum Essen ein und heute will er gemeinsam mit meinem Sohn und mir in unserem Wohnort spazieren gehen. Er droht und erzählt überall, er macht solange weiter, bis meine Familie daran zerbricht. Das Jugendamt meint, man müsse meine Familie sowie ihn und den Kleinen getrennt betrachten. Der Verfahrenspfleger weiß nicht mehr weiter und die Familienrichterin riet mir zur psychologischen Behandlung, weil ich diese Schikanen nicht ertragen kann. Nebenbei gesagt, ich bin keine Mutter, welche den Kindesvater ausnehmen möchte. Im Gegenteil, dieser lies mich mit Mietsschulden sitzen. Während des letzten Kontaktes, zu dem ich meinen Sohn begleitete, habe ich sogar die Eiskaffeerechnung bezahlt, weil er keine Anstalten dazu machte. Ständig muss ich Stellungnahmen an das Gericht schreiben, weil es nicht nach seinem Willen geht.
Bitte, wer kann mir helfen und kennt einen Anwalt, welcher auch einmal das Leid der Mütter im Blick hat?!
Liebe Grüße
Nicole

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
tigerkind
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 37x hilfreich)

Hallo,


was er macht ist Zuckerbrot und Peitsche.

Geh zum Jugendamt und verlange betreuten Umgang. Auch zum Wohle deines Sohnes.

Und dann siehst du ja, wie er reagieren wird.

Außerdem um eine Mediation bitten, heißt Gespräche mit ihm zusammen bei z.B. der Caritas. Ist kostenlos. Will er das nicht, auch dem Jugendamt mitteilen. Und später dem Gericht.

Laß dich nicht einschüchtern!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fatal
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 27x hilfreich)

Hallo,

ich kenne eine sehr gute Anwältin in Mölln. Du solltest mal googlen nach b. brunner kanzlei am mühlenplatz. Sie hat mich auch in meiner Scheidung vertreten.Fall Du noch Fragen hast, kannst du mir gerne eine PM schicken.

viele Grüsse von
fatal

-----------------
"a.b."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Nubikalee
Status:
Schüler
(154 Beiträge, 44x hilfreich)

Betreuter Umgang, tigerkind? Ich habe nirgendwo gelesen, dass der Vater dem Kindeswohl abträglich sei. Lediglich die Mutter fühlt sich in einer Zwangssituation.

Sie muss ihm weder das Kind bringen noch von einem Verfahrenspfleger abholen lassen wobei letzteres nur vernünftig wäre wenn die Eltern verbale Auseinandersetzungen vor dem Kind austragen sollten.

Ich sehe auch nicht was ein Anwalt oder ein Anwaltswechsel hier bringen sollte. Das Jugendamt hat recht, Eltern- und Paarebene kann von beiden offenbar nicht differenziert werden.

Gruß Nubikalee

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Meridol
Status:
Schüler
(176 Beiträge, 81x hilfreich)

Leider wirst du auch mit einem guten Anwalt nicht viel erreichen. Wie reagiert denn der Vater deiner anderen Kinder auf den anderen Vater. Sicher ist erst mal dass auch der Vater deines kleinsten Kindes das Recht auf Umgang mit dem Kind hat. Zuerst einmal solltest du dich bemühen Ruhe in diese ich nenn das mal Dreierbeziehung zu bringen. Und Streit vor den Kindern und schlecht über den Papa reden tut den Kindern nicht gut.

-----------------
"
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Nicole68
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo fatal,

vielen Dank für die Hilfe. Habe gegoogelt, doch leider liegt Mölln in Schleswig-Hollstein. Das ist sehr sehr weit weg von uns und die Anwältin würde mich hier bei uns auch nicht vertreten. Schade!

Liebe Grüße
Nicole68

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
fb293526-72
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Nicole,

ich weiß, es immer ganz schlecht, sich selbst zu empfehlen, aber ich bin sowohl in Leipzig als auch in Zeitz Fachanwältin für Familienrecht. Am 04.05.2011 biete ich eine kostenlose Verantaltung zum Umgangs- und Sorgerecht an. Beginn: 19.00 Uhr, Ort: Kanzlei Stenner, Fischstraße 6 in Zeitz.

Anonsten: Wenn das Verfahren in Zeitz anhängig ist, dann wird es verdammt schwierig werden.

Viele Grüße,
Ulrike Wendler


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
DeinHase
Status:
Praktikant
(764 Beiträge, 166x hilfreich)

Sehr geehrte Frau Wendler,

Ihre Aussage finde ich sehr fragwürdig.

Welcher Art ist denn Ihre Veranstaltung?

Gibt es dazu nähere Informationen?

@nicole

Für mein Verständnis kann man auch keine Empfehlung für einen guten oder schlechten Anwalt abgegeben.

Dies ist meist subjektives Empfinden und i.d.R. nur vom Erfolg geprägt.

Jeder Fall ist ein Einzelfall und muss auch als solches betrachtet werden.

Einen guten Anwalt würde ich nach folgenden Kriterien auswählen:

1. Die Chemie muss stimmen, ansonsten ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit nicht möglich.

2. Der Anwalt muss sich ausreichend Zeit nehmen und mir Zuhören und mir auch sagen, wenn ich etwas falsch betrachte.

3. Sollte es i.d.R. ein Fachanwalt sein, möglichst aus dem Einzugsgebiet des zuständigen AG, da diese normalerweise auch die Tatrichter und deren Entscheidungskriterien kennen.

4. Der Informationsfluß sollte zeitnah erfolgen und ein gewisses Engagement ersichtlich sein.

5. Sollte man sich selber im klaren darüber sein, dass ein Anwalt nur so gut sein kann, wie ich selber mitarbeite und alle notwendigen Unterlagen und Informationen einreiche.

usw.

Pauschal zu sagen, der Anwalt xy ist gut, halte ich schlichtweg für dumm.

Vergleich mit einem Arzt. Dem einen wird bei Dr. yz geholfen, folglich findet der diesen gut. Der nächste geht mit vermeintlich gleicher Krankheit dorthin und ihm wird nicht geholfen, weil möglicherweise vielleicht auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen. Dieser würde diesen Arzt wohl eher nicht empfehlen.

Bei Deinen Schilderungen, sehe ich es ähnlich wie die Richter, Du solltest Dir helfen lassen.

Das hier:

quote:
Der Verfahrenspfleger weiß nicht mehr weiter und die Familienrichterin riet mir zur psychologischen Behandlung, weil ich diese Schikanen nicht ertragen kann.


hast Du sicherlich falsch interpretiert.

Ich denke eher, dass die Richterin meinte, dass Du die Trennung während der SS noch nicht verarbeitet hast und jegliche Ambitionen des KV als persönlichen Angriff empfindest. Und daran solltest Du arbeiten.

Du wirst es nicht verhindern können, dass Dein Kind Umgang zu dem KV hat genauso wie zu Dir, denn dieses ist ein Recht des Kindes.

Ihr werdet noch sehr lange miteinander zu tun haben, also solltest Du langsam umdenken.

-----------------
"Liebe Grüße"

0x Hilfreiche Antwort


#9
 Von 
DeinHase
Status:
Praktikant
(764 Beiträge, 166x hilfreich)

Hallo Käpten Knitterbart,

komisch, ich kann mir Dein Profil gar nicht ansehen? :respekt:

Wie hast Du das nur hinbekommen?

-----------------
"Liebe Grüße"

0x Hilfreiche Antwort


#11
 Von 
DeinHase
Status:
Praktikant
(764 Beiträge, 166x hilfreich)

Hallo Käpten Knitterbart,

quote:
Dein Profil kann man sich wohl ansehen?



Jepp, priviligierte schon.

Kleine Hilfe:

Ich bin klein, dick und hässlich. :grins:

Ups, hab ich vergessen, alt bin ich auch noch.

-----------------
"Liebe Grüße"

1x Hilfreiche Antwort


#13
 Von 
fb293526-72
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo DeinHase,

die Veranstaltung läuft unter der Trägerschaft des ISUV e.V., dauert ca. 2 Stunden. Ich gebe grundsätzliche Informationen zum Sorge- und Umgangsrecht, werde insbesondere auch Bezug nehmen auf die aktuellen Entwicklungen zum Sorgerecht nichtehelicher Väter. Anschließend - und auch zwischendurch - beantworte ich gern und immer Fragen der Anwesenden.

Ansonsten - Deinen Anmerkungen zu "Was ist ein guter Anwalt?" kann ich nur zustimmen. Deshalb haben solche Veranstaltungen immer zwei Vorteile - erstens Informationsgewinn und zweitens Möglichkeit, einen Anwalt ohne jedwede Verpflichtung kennen zu lernen.

Viele Grüße,
Ulrike Wendler

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
DeinHase
Status:
Praktikant
(764 Beiträge, 166x hilfreich)

Hallo Frau Wendler,

sieh es mir nach, dass ich mit meinem "fragwürdig" bewußt provozieren wollte.

Leider wird die Not anderer gerne ausgenutzt.

quote:
Ich gebe grundsätzliche Informationen zum Sorge- und Umgangsrecht, werde insbesondere auch Bezug nehmen auf die aktuellen Entwicklungen zum Sorgerecht nichtehelicher Väter. Anschließend - und auch zwischendurch - beantworte ich gern und immer Fragen der Anwesenden.


Damit kann man dann ja schon mal mehr anfangen.

Nichtsorgeberechtigte Väter ist ein sehr umfangreiches Thema. Dafür sind 2 Stunden sehr wenig Zeit. Schade eigentlich.

quote:
Anschließend - und auch zwischendurch - beantworte ich gern und immer Fragen der Anwesenden.


Da ist es noch mehr schade, das diese Veranstaltung so weit weg ist. :grins: Ich frage nämlich manchmal schlimmer als ein kleines Kind. Das ist meine Art des Lernens.

Da ich aber persönlich keinerlei Probleme in dem Bereich aufweisen kann, wünsche ich Dir viel Erfolg und ein paar Nichtsorgeberechtigte Väter und ggf. Mütter, die Angst haben gemeinsames Sorgerecht auszuüben, die meinen Wissensdurst haben.

In diesem Sinne.

PS: Freut mich, dass Du meinen, wenn auch nur persönlichen Vorstellungen eines Guten Anwaltes, zustimmen.

-----------------
"Liebe Grüße"

-- Editiert am 27.04.2011 18:08

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.274 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen