Tochter. 22, Unterhalt ?

5. Oktober 2004 Thema abonnieren
 Von 
Dr. Eschflegel
Status:
Lehrling
(1062 Beiträge, 317x hilfreich)
Tochter. 22, Unterhalt ?

Hallo, meine 22-jährige Tochter fängt nun -endlich- eine Ausbildung an - 2 Jahre - ... Es gibt nur einen uralten Unterhaltstitel. Sie fordert seit Anfang 2003 keinen Unterhalt mehr. Einen Teil habe ich ihr trotzdem freiwillig bezahlt. Nun fordert sie aber für die Ausbildung, die schon begonnen hat, bislang keinen Unterhalt vom Vater. Kann sie das nachfordern ? Kann sie mitten in der Ausbildung den Unterhalt plötzlich einfordern ? Sie hat mir übrigens bis heute den -von mir verlangten - Ausbildungsvertrag nicht zugesandt.

Ich denke. dies gilt dann immer nur für die Zukunft, also bis zum Ende dieser Erstausbildung, oder ?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1095x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-255
Status:
Praktikant
(807 Beiträge, 216x hilfreich)

immer wieder schön was die kinder von uns alles verlangen ...

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
KuschelbaerR
Status:
Student
(2162 Beiträge, 278x hilfreich)

Wenn der alte Titel noch existiert und z.B. keine Altersbeschränkung vermerkt ist, dann kann sie durchaus aus diesem Titel pfänden, wenn sie will. Wenn sie diesen Titel also noch hat und auf der Zahlung besteht, hilft dann nur eine Abänderungsklage.
Sie ist verpflichtet, Dir Auskunft zu geben, über ihren Ausbildungsvertrag, ihre Ausbildungsvergütung und das Einkommen ihrer Mutter - da diese ja auch anteilig barunterhaltspflichtig ist.

Gruß Kuschelbär

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen