Trennung - aber nur räumlich

4. September 2015 Thema abonnieren
 Von 
drea-w
Status:
Beginner
(59 Beiträge, 78x hilfreich)
Trennung - aber nur räumlich

Hallo zusammen, mein Mann und ich befinden uns gerade in einer sehr schwierigen Situation. Trennen wollen wir uns eigentlich beide nicht, aber zusammenleben funktioniert irgendwie auch nicht. Nun wird sich wohl einer von uns beiden eine Wohnung suchen - vielleicht schaffen wir es ja, unsere Ehe zu retten.
Nun stellen sich aber jede Menge Fragen bezüglich Haupt- und Nebenwohnsitz. Müssen wir einen gemeinsamen Hauptwohnsitz behalten oder können wir beide unsere künftigen Wohnungen als Hauptwohnsitz anmelden.
Danke im Voraus für evtl. Hinweise

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8419 Beiträge, 3780x hilfreich)

Anmelden musst du dich nach dem Meldegesetz in deiner Hauptwohnung: Das ist die vorwiegend benutzte Wohnung und das hängt von deinen Nutzungstagen ab, solltest du mehr als sechs Monate im Jahr in deiner "neuen" Wohnung wohnen, so ist die dein Hauptwohnsitz.

Ausnahmen gibt es hier allerdings, wenn du verheiratet bist bzw. wenn du ein Elternteil von minderjährigen Kindern bist. Dann gilt als Hauptwohnung die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38879 Beiträge, 14069x hilfreich)

Melderecht ist Landesrecht. Wir haben in Deutschland also 16 verschiedene Meldegesetze und ein "Bundesrahmengesetz." Schau in "Dein" Meldegesetz, und dann weisst Du bescheid. Woher @ HeHe die genaue Kenntnis des für Dich einschlägigen Meldegesetzes hat, das erschliesst sich mir nicht. Kennt Ihr Euch?

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47937 Beiträge, 16938x hilfreich)

Zitat:
Melderecht ist Landesrecht.


Das ist nur halb richtig. Melderecht ist seit 2013 Bundesrecht. Das zugehörige Bundesmeldegesetz tritt aber erst am 01.11.2015 in Kraft.

Die Antwort von HeHe ist übrigens in allen 16 Bundesländern richtig.

2x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8419 Beiträge, 3780x hilfreich)

@wirdwerden: Ein selbstkritisches Verhältnis zum vermeintlichen Kenntnisstand ist eine tolle Sache ;-)

1x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.596 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen