Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.091
Registrierte
Nutzer

Trennungswunsch, keiner will ausziehen

18.5.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Frau Jahr gehen
 Von 
guest-12320.05.2019 14:02:44
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Trennungswunsch, keiner will ausziehen

Hallo!

Kurze Frage: Mann behandelt seine Frau sehr schlecht, betrügt sie usw. Sie eröffnet ihm am 15.04., dass sie nicht mehr mit ihm zusammenleben will. Er sieht sein Verhalten nicht ein und die Frau sei zu zimperlich. Keiner von beiden will aus der gemeinsamen Mietwohnung (beide stehen im Mietvertrag) ausziehen. Zusammen haben sie 4 kleine Kinder. Die Frau hat sich in den letzten 10 Jahren größtenteils um die Kinder gekümmert und ging/geht keiner Arbeit nach.

Bleibt das alles so, bis irgendwann einer auszieht? Oder kann die ganze Geschichte bis ins Jahr 2050 so weiter gehen?

Lg coco

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Frau Jahr gehen


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5285 Beiträge, 2254x hilfreich)

Hallo,

Die Frage dürfte hier sein, bei wem werden die Kinder leben?

edy

Signatur:Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren immer mehr durch.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12320.05.2019 14:02:44
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi edy,

bei der Mutter.

Lg coco

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28648 Beiträge, 11851x hilfreich)

Die Kids leben im Augenblick ja wohl noch bei beiden Partnern. Die erste Frage ist doch, wer sich die Wohnung nach der Trennung noch leisten kann. Da sollte mal spitz gerechnet werden. Wenn die Frau meint, dass sie sich die Wohnung mit den Kindern auch alleine leisten kann, die Kids in Zukunft bei ihr leben werden, dann kann sie beim Familiengericht die Zuweisung der vormals ehelichen Wohnung zur alleinigen Nutzung beantragen. Das sollte sie aber nicht alleine stemmen, sondern anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5285 Beiträge, 2254x hilfreich)

Hallo,

TK hat es schon vorweg genommen.

Der Vater muss Kindesunterhalt zahlen, ihm bleibt warscheinlich nur der Selbstbehalt von 1080€.

Kann er sich damit diese Wohnung überhaupt leisten?

edy

Signatur:Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren immer mehr durch.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12320.05.2019 14:02:44
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi wirdwerden,

mal angenommen, die Frau kann sich die Wohnung leisten und ist wegen der Nähe zur Schule/Kindergarten und aufgrund starken Wohnungsmangels in der Umgebung auf die Wohnung angewiesen, wann kann die Frau die Zuweisung der Wohnung beantragen? Wenn der Mann noch zu Hause wohnt (und nicht ausziehen will)? Nach Ablauf des Trennungsjahres (obwohl beide noch in der Wohnung wohnen aber getrennte Betten haben)?

LG Coco

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28648 Beiträge, 11851x hilfreich)

Wann immer sie will. Nur, bitte nicht ohne Anwalt.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12320.05.2019 14:02:44
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke!
Anwalt ist schon im Boot.

Kurze Frage: Welche Gründe muss man denn angeben? Der Ehemann ist nicht gewalttätig, er will einfach nur nicht ausziehen und versucht womöglich noch, den Trennungswunsch auszusitzen.
Lg coco

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5285 Beiträge, 2254x hilfreich)

Hallo,

Zitat (von coco_zu_chanel):
Welche Gründe muss man denn angeben?

Oft ist die Wohnsituation nicht mehr zumutbar.Das ist doch schon ein Grund.

edy

Signatur:Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren immer mehr durch.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28648 Beiträge, 11851x hilfreich)

Ich staune immer wieder, wieso man in einem Laienforum fragt, wenn man einen Fachmann (Anwalt) bereits hinzugezogen hat. Wir wissen nicht, wie das Gericht entscheidet. Wir wissen auch nicht, wie es mit den Kindern weiterlaufen wird.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8061 Beiträge, 1406x hilfreich)

Zitat (von coco_zu_chanel):
Anwalt ist schon im Boot.
In #7 den Anwalt anzugeben--- ist schon stark. :augenroll:
Bitte sammle deine Fragen, stell sie deinem Anwalt. Er ist mit der Sache betraut und vertraut und vertritt dich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Lolle
Status:
Bachelor
(3104 Beiträge, 1770x hilfreich)
Signatur:Es hilft nichts,das Recht auf seiner Seite zu haben.Man muss auch m.d. Justiz rechnen - D Hildebrand
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guest-12320.05.2019 14:02:44
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi Leute,

meine Anwältin meldet sich so selten bei mir. Ich brauche einfach jemanden, mit dem ich reden kann. Sie ist so beschäftigt, sie ruft sehr selten zurück oder reagiert auf meine Mail mit meinen Fragen nicht.

Naja ich dachte, ich frage hier mal nach. Ich muss wahrscheinlich einfach einen richtigen Gesprächstermin mit ihr vereinbaren. Aber der wird wahrscheinlich frühestens in 2-3 Wochen sein.

Ok trotzdem danke für die Antworten und die Links!
LG Coco

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Farnmausi
Status:
Schüler
(368 Beiträge, 177x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Ich staune immer wieder, wieso man in einem Laienforum fragt, wenn man einen Fachmann (Anwalt) bereits hinzugezogen hat. Wir wissen nicht, wie das Gericht entscheidet. Wir wissen auch nicht, wie es mit den Kindern weiterlaufen wird.

wirdwerden

Ich staune immer wieder, warum eine 2. oder 3. Meinung in wichtigen Themen gerade von Laien erfragt, hier von altgedienten Usern abgewertet wird...dann einfach mal ignorieren wäre ein Maßnahme. Grüßele Farnmausi

Signatur:Träume nicht vom Leben - lebe deinen Traum
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8061 Beiträge, 1406x hilfreich)

Zitat (von guest-12320.05.2019 14:02:44):
meine Anwältin meldet sich so selten bei mir.
Du hast doch gerade erst seit ca. 4 Wochen die Trennung erklärt. Deine Anwältin kann und wird nicht für jede deiner Zukunfts-Gestaltungs-Fragen die Beraterin sein.

Empfehlung:
Lies im ---Elternforum---, dort gibt es nichts, was noch nicht gefragt und erklärt wurde.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28648 Beiträge, 11851x hilfreich)

@ Farnmausi: es geht einfach darum, dass man nicht scheibschenweise so wie man es braucht, hier die Infos rüber bringt, um ein erwünschtes Ergebnis zu bekommen. Hätte die Fragestellerin am Anfang alles "auf den Tisch" gelegt, erklärt, was Sache ist, was die Planungen sind, dann hätte man vielleicht auch substantiiert helfen können. Vielleicht auch sich mit der Einschätzung der Anwältin auseinandersetzen können. Aber so?

Und die Anwältin ist nicht für die seelische Aufmunitionierung der Mandantin zuständig. Sie ist zuständig für die juristische Aufarbeitung eines Falles und das wars.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8061 Beiträge, 1406x hilfreich)

@wirdwerden
Da will ich dir doch endlich mal uneingeschränkt zustimmen.
:)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.534 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.628 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.