Umgangsplegschaft wer kennt sich aus?

22. Januar 2004 Thema abonnieren
 Von 
MikiMaus
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)
Umgangsplegschaft wer kennt sich aus?

Hallo,
nach einer menge Theater, einer Einstweiligen Verfühgung und komische aüßerungen an die Kinder.
Wurde eine Umgangspflegerin hinzugezogen.
Diese holt die Kinder bei mir ab und bringt mir die kinder wieder nach hause.
Weiß jemand was diese Umgangspflege bedeutet?
Darf Diese die Kinder ohne mein Wissen und Absprache alleine beim Vater lassen.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



41 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4613 Beiträge, 248x hilfreich)

Schlimm, dass es soweit kommen muss!
Es kommt drauf an, was ihr abgesprochen habt. Man wird doch mit dir darüber geredet haben oder?
Ich kann dir nur von eigenen Erfahrungen berichten: Bei einer Bekannten von mir hat die Umgangspflegerin die Kinder mit dem Vater nach und nach immer länger in einem Raum allein gelassen und hat sich ins Nebenzimmer verzogen ! Wie im Knast ! Was müssen bloß die Kinder denken, wenn sie durch eine Staatsangetellte abgeholt werden, zu ihrem Vater gefahren werden und dort nur unter Aufsicht mit ihm spielen dürfen. Macht bestimmt richtig Spaß !! Sie werden denken : "Bisher war ich der Meinung, Erwachsene sind schlauer, als wir Kinder, sie wissen mehr, sie denken weiter. Nachdem, was hier aber grad abgeht, denke ich anders: Erwachsene sind dumm !! "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
MikiMaus
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja das stimmt aber wie soll ich als Mutter reagieren. Es geht Ihm nicht um die Kinder es geht Ihm nur darum Kontrolle über mich zu haben den er Fragt die Kinder aus , er verfolgt mich, schickt mir Freunde, ich ,meine Freunde und Familie werde bedroht.
Und alle wollen das ich nur noch an die Kinder denke.Ich gebe mir alle mühe aber ich weigere mich mit diesem Menschen zu reden.(Auch nicht wegen der Kinder)

Mein Mann hat nun alle 14 Tage die Kinder Sonntags. jetzt soll er die Kinder auch Samstags bekommen doch allerdings nicht über Nacht den das haben beide Kinder beim Jugendamt verneint.

Ich fühle mich ziemlich verarscht von den Ämtern mein Mann zieht da eine Scow ab und ich bin die doofe.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4613 Beiträge, 248x hilfreich)

Tja, wer doof ist, können wir wohl schlecht beurteilen. Wer allerdings sagt, dass er ( auch wegen der Kinder ) nicht mit seinem Ex reden will..........lass ich mal unkommentiert !

Ihm gehts nicht um die Kinder ???????
Aber dir gehts um die Kinder ???????

Wir kennen die Hintergründe nicht, aber so, wie du dich hier präsentierst......
vielleicht solltest du auch an dir arbeiten und nicht immer anderen die Schuld geben !?

Dein Kind hat immer noch ein Recht auf den Vater ! Das hat nichts mit euren Streitereien zu tun ! Und wer weiss.....: Vielleicht ist der Vater auch nur so drauf, weil du ihm keine Chance lässt, den Umgang gemeinsam und unbeeinflusst auszuüben !?

Das sind aber alles Spekulationen.... ur so, wie du schreibst, kommts so rüber !

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Wäbberle
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 16x hilfreich)

Hallo,

die Teufelin hat Recht. Man sollte versuchen, im Sinne der Kinder zu handeln und nicht eigene Streitereien über die Kinder auszubügeln. Wenn der Vater seine Kinder sehen möchte, laß ihn doch. Wenn Du Angst hat, daß etwas passieren könnte, ist die Beamtin noch da.

Die sagst, Dein Kind wollte nicht zum Vater. Wie alt sind denn Deine Kinder?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß sich im Laufe der Zeit alles beruhigt. Jedoch muß jeder zurückstecken und an die Kinder denken.

MfG

-----------------
"von Wäbberle"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
MikiMaus
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
seid mir nicht böse es mag so rüber kommen aber ich möchte meinen noch Mann die Kinder nicht wegnehmen ich möcht nur sicher sein das er die Kinder nicht benutzt um sie über mich auszu horchen.

Denn er fragt ständig ob ich Arbeite.Dann geht das Telefon bein Sozialamt.
Dann erzählt er den Kindern was sie tun sollen wenn Mama mal einen Freund hat.
Er verfolgt mich droht mir und Freunden malt Hacken Kreutze auf das Auto einer Befreundeten Familie weil sie mir Helfen. Ich habe zerstochene Auto reifen...und noch vieles mehr. Wie beim besten willen soll ich da mit ihm an einem Tisch sitzen und versuchen nur an die Kinder zu denken.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Umgangspflege mußte ich als Vater beantragen, weil sie als Mutter alles tat um den Umgang zu behindern. Von falschcen Zeugen bis der "Papa" hat die "Mama" immer gehauen, und sogar von Missbrauch ist die Rede. Und vieles mehr., soviel das in einem Jahr 3 dicke Leitz-Ordner voll sind. Es sind nicht die schlechten Väter sondern die "Mütter" die nicht begreifen das Kinder die Väter genauso brauchen wie die Mama! Väter wehrt euch endlich, und noch etwas, Deutschland hat Europeweit das schlechteste Familienrecht, und wurde sogar schon mehrfach vom EMGRK. verurteilt. Väter geht auf die Str. und wehrt euch, für eure KInder und gegen die Allmacht der Mütter die glauben, das Sie Perfekt sind. Es gibt Väter de Mütter ersetzen können aber Mütter können nicht den Vater ersetzen Mein TELNR: ist 030-66621034.: Frauen sind zwar die besseren Schauspieler , und es gibt sicherlich auch wenige die den Vater trotzdem akzeptieren, aber noch gibt es keine wirklichen Rechte für Väter, und solange es die nicht gibt, gibt es auch keine für unsere Söhne und Töchtewr. Und solange wir nicht kämpfen sind nicht nur wir sondern auch unsere Kinbder die verlierer:!!!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Sorry, nochmal Tobi 01 hier. Muß mich für meine Gramatik echt entschuldigen, doch mein Programm hat "Macke" gespielt. Hoffe die nächsten Zeilen "Fehlerfrei" hinzubekommen, meine Tel. 030-66621034 ist aktuell, und ich bin von 17-19-Uhr erreichbar. Für Väter aus Berlin, die Interesse haben etwas neues zu bewegen, ist meine E-mail: perrix@gmx.de. Aber auch Ihr liebenden Mütter seid angesprochen. Ihr wollt, dass der "Vater endlich "Vater ist"?: Dann meldet euch: Meine Beratung beruht auf Erfahrung nach über 8 Jahren Rechtsstreitigkeiten mit Mütter, die mich nicht "Vater" sein lassen wollten, und glaubten, dass ein Vater nur zu zahlen hat. Falsch gedacht!! Vater zu sein heißt sehr viel mehr, und dieses Recht werde ich auch noch in 10 Jahren versuchen zu erkämpfen. Denn wir "Väter" sind keine Melkmaschinen, sondern Menschen mit Gefühlen...! Wenn man seinem Sohn und der Mutter das "Leben" rettet und hinterher behauptet wird, man war gewaltätig, dann hört der Spass auf.!!Wenn der jetzt 3 Jährige Sohnemann mich begrüßt mit "Papa ich muß mit dir schimpfen, du hast Mama immer gehauen", dann hört der Spass auf. UND NUR ZUR INFO!! ICH HABE NOCH NIE EINE FRAU ANGEFASST, also sooooo:::!!! Es muss Aufhören mit der Diskriminierung von Väter, es muss den "Uneinsichtigen" eines klar gemacht werden, egal wer Recht hat, es verliert immer nur einer, und das.............. sind, " UNSERE KINDER"!

-----------------
" "

-- Editiert von Feth am 10.10.2004 20:23:25

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1095x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 92x hilfreich)

<I>Schön geschrieben.</I>

Und das sagt einer, dem seine eigenen Kinder sch.....egal sind und dem es nur darum geht, seine Ex-Frau wegen Kohle zu verklagen. Hierfür auch keinen Klageweg scheut (sogar bis auf Landgerichte), aber wenn es um seine Kinder geht, sich darauf zurückzieht, daß er ja kein Geld hat, um Umgang ernsthaft ! zu beantragen, durchzuboxen oder gar auszuführen.

Auch zivilgerichtliche Prozesse gegen die Ex-Frau kosten Geld, Herr Kanalmeister. Aber das hast Du für solche Klagen ja scheinbar im Überfluß. Klar, daß da nichts für die Kinder übrigbleibt.

Pfui!!!!

Ich denke, auf solche "Männer" können die wirklichen Väter gut verzichten.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Gehe mal davon aus, dass mit "Kanalmeister",nicht ich gemeint bin, denn für meine Kinder war ich immer da. Bin auch nicht vor das Landgericht gezogen, sondern kämpfe dafür das meine Kinder mich so erleben wie ich bin und nicht wie die Mütter behaupten, wie ich sei. Im übrigen ist es doch so, dass wir alle (zumindest die meißten)bereits erleben mussten wie unsere Kinder dazu benutzt wurden den "anderen Elternteil" fertig zu machen und das kann und darf nicht sein

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 92x hilfreich)

Nein Feth, Du warst nicht gemeint, sondern der Schreiber des Satzes: "Schön geschrieben".

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4613 Beiträge, 248x hilfreich)

Feth, ich gebe dir vollkommen Recht bis auf folgenden Satz:

"Es gibt Väter de Mütter ersetzen können aber Mütter können nicht den Vater ersetzen"

Das hab ich nicht verstanden. Wieso kann ICH keinen Vater ersetzen, der Vater aber kann MICH ersetzen???
@Runa: Meine Meinung!

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke Runa, hab echt schon gedacht, dass kann doch nicht wahr sein. Aber vieleicht hast Du ja trotzdem Verständniss wenn ich dir sage, dass ich zur Zeit keinen Unterhalt zahle.Jedoch nicht weil ich nicht will, sondern nicht kann. Auf der anderen Seite jedoch ist es so, dass ich unserem kleinen alles gebe was er braucht wenn er bei mir ist. Ich erfülle seine Wünsche, (sofern ich kann), die KM legt es aus das ich ihn kaufen will. Welch Ironie, denn das brauche ich nicht, er liebt mich auch so über alles. Es gibt nichts schöneres als seinen Sohn zu erleben, wie er freudestrahlend auf mich zugerannt kommt und mich "knudelt". Dann kommt aber auch der Moment wo man sich als Vater immer wieder fragt: " Warum kann es keine friedliche Lösung geben, warum kann nicht aktzeptiert werden, das er uns beide braucht und liebt. Warum muss um jedes bisschen Zeit gekämpft werden. Letztlich sogar eine Umgangspflegschaft beantragt werden, damit es nicht zu immer wieder durch die KM provozierten Konfliktsituationen kommt, die schon den Rahmen des Normalen übersteigen. Wie zB. unseren Sohnemann zu beschimpfen das er bei "Papa" Kirschsaft trinkt aber zu Hause nicht, oder mit ständig neuen Lovers auftaucht, die auftreten, als wenns gleich "scheppert" und und und....!Könnte echt 1000 Beispiele nennen. Umgangspflegschaft habe ich beantragt weil ich meinem Sohn nicht länger diesen Anfeindungen aussetzen will. Kann nur hoffen das seine Mama endlich begreift das es nicht um Sie und ihren Ego-Trip geht, sondern um unseren Sohn. Es ist echt ein Alptraum was wir beide durchmachen, aber ich werde nicht aufgeben, denn dies könnte ich unserem Sohn später nicht erklären und ich kann nur hoffen, dass das Gericht mir endlich die Elterliche Sorge überträgt, damit er die Chance hat uns als Eltern gleichberechtigt zu erleben und Lieben zu dürfen, denn ich würde keinerlei Schwierigkeiten machen was den Umgang anbelagt. Ich vertrete die Auffassung "Warum denn nicht". obwohl die 4Jahre mit ihr letztlich in einem Alptraum endeten, der bis heute andauert. seit über einem Jahr sind wir getrennt und in dieser Zeit wache ich Nacht für Nacht schweisgebadet auf und habe Alpträume. Strafanzeige um Strafanzeige erfolgte gegen mich. Alle ohne Ausnahme wurden eingestellt und trotzdem versucht Sie weiterhin die Liebe zwischen unserem Sohn und mir zu unterbinden. Ich könnte echt ganze Bücher schreiben, aber ich denke und hoffe darauf, das mit der Zeit, das Gericht die Wahrheit erkennt!!

-- Editiert von Feth am 11.10.2004 14:22:42

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

An Runa: und andere Kontaktiert mich doch direkt über perrix@gmx.de. Und zu deiner Frage: Vielleicht bin ich ein wenig altmodisch, entschuldige aber irgend wie glaube ich das es Dinge gibt die Kinder eben mit Papa machen (Nachbars Kirschen klauen "Witz") und auf Bäume klettern oder Drachen fliegen. und so weiter, und ich bin so vermessen zu sagen das ich mit meinen Kindern insbesondere Sohnemann, genauso Kuschel wie es die KM macht und genauso liebevoll Trost spende wenn es notwedig ist. Auf der anderen Seite kann ich deine Frage schon verstehen. Doch vielleicht gehörst du ja zu den wenigen Ausnahmen, dann verzeih mir. Wo kommst du eigentlich her? Ich lebe in Berlin.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 92x hilfreich)

Ich glaub, die Antwort muß an Teufelin gehen. :)

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Na dann die Antwort eben an das Teufelchen!? Huch hoffentlich nicht sooo... ein Teufelchen mit dem ich es seit über einem Jahr zu tun habe. Aber das ist ja kein Teufelchen sondern nach meinem Empfinden schon die Reinkanation des "Leibhaftigen". Bin Gottseidank nicht abergläubig aber es ist schon erschreckend mitzuerleben in was für Wesen sich die Menschen verwandeln von denen man einst glaubte das hält für ewig. Ich glaube in mir ist soviel kaputt gegangen, das ich echt Angst habe "nie wieder Lieben" zu können. Jedenfallks kann ich es bis Heute nicht(außer meine Kinder)!! Naja, was soll`s.

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1095x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Hey ihr beiden, "versucht doch mal mit Gemütlichkeit". Nein, im Ernst wenn ich es richtig mitbekomme habt auch ihr beide ein Problem. Mein Typ:
Ich konnte keine Beleidigung erkennen sondern nur "gegenseitige Verletzung", wenn ihr es Schafft zu akzeptieren das er "der Papa ist den die Kinder brauchen" und nicht nur Zahlmeister, und er es kapiert das Drohungen nicht weiterhelfen, sondern begreift das "mann" zuhören und mal zwischen den Zeilen lesen sollte, dann würdet Ihr verstehen das Ihr nichts weiter als einen Machtkampf führt der unter dem Strich einen großen Verlierer hat. EURE KINDER. Ihr könnt euch nicht gegenseitig aus der Elternverantwortung entlassen in dem Ihr euch beschimpft, sondern in erster Linie müsst Ihr für die Kinder agieren. Und das heißt eure persönlichen Differenzen haben nichts mit Ihnen zu tun!! Ihr müßt begreifen das Ihr beide "ein Lebenlang Eltern bleibt" und dies akzeptieren das ändert auch kein Rechtsstreit. Manchmal ist es zwar so das ein Elternteil tatsächlich erst durch das Gericht zur Erkenntniss kommt das es so nicht geht, wie zum Beispiel: Falsche Behauptungen oder Beschimpfungen oder Umgangsboykott, manchmal werden die Kinder auch vorgeschoben wie ZB: sie wollen nicht, und dann muss mann/frau eben zu Zwangsmittel greifen, diese dürfen aber nur eines bewirken nämlich das die Kinder zu ihrem Recht kommen, niemals sollten Kinder instrumentalisiert werden. Einer von euch muss erst einmal zurückstecken und bereit sein zu sagen: "ok", wir reden, denn es geht um die Zukunft "unserer gemeinsamen Kinder". Macht gegenseitige Vorschläge, aber nur solche die Ihr auch wirklich beide tragen könnt dann wird vieles einfacher. Redet mit Respekt und Achtung füreinander, dann werdet Ihr nicht nur ein "Vorbild für eure Kinder sein" sondern sie werden es euch auch danken: Denn dann wissen Sie:... Toll wir haben Mama und Papa... und jeder erfüllt seinen Zweck und... Toll es geht um uns,... wir sind wichtig...Sie lieben uns!!!

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Feth
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Hey ihr beiden, "versucht doch mal mit Gemütlichkeit". Nein, im Ernst wenn ich es richtig mitbekomme habt auch ihr beide ein Problem. Mein Typ:
Ich konnte keine Beleidigung erkennen sondern nur "gegenseitige Verletzung", wenn ihr es Schafft zu akzeptieren das er "der Papa ist den die Kinder brauchen" und nicht nur Zahlmeister, und er es kapiert das Drohungen nicht weiterhelfen, sondern begreift das "mann" zuhören und mal zwischen den Zeilen lesen sollte, dann würdet Ihr verstehen das Ihr nichts weiter als einen Machtkampf führt der unter dem Strich einen großen Verlierer hat. EURE KINDER. Ihr könnt euch nicht gegenseitig aus der Elternverantwortung entlassen in dem Ihr euch beschimpft, sondern in erster Linie müsst Ihr für die Kinder agieren. Und das heißt eure persönlichen Differenzen haben nichts mit Ihnen zu tun!! Ihr müßt begreifen das Ihr beide "ein Lebenlang Eltern bleibt" und dies akzeptieren das ändert auch kein Rechtsstreit. Manchmal ist es zwar so das ein Elternteil tatsächlich erst durch das Gericht zur Erkenntniss kommt das es so nicht geht, wie zum Beispiel: Falsche Behauptungen oder Beschimpfungen oder Umgangsboykott, manchmal werden die Kinder auch vorgeschoben wie ZB: sie wollen nicht, und dann muss mann/frau eben zu Zwangsmittel greifen, diese dürfen aber nur eines bewirken nämlich das die Kinder zu ihrem Recht kommen, niemals sollten Kinder instrumentalisiert werden. Einer von euch muss erst einmal zurückstecken und bereit sein zu sagen: "ok", wir reden, denn es geht um die Zukunft "unserer gemeinsamen Kinder". Macht gegenseitige Vorschläge, aber nur solche die Ihr auch wirklich beide tragen könnt dann wird vieles einfacher. Redet mit Respekt und Achtung füreinander, dann werdet Ihr nicht nur ein "Vorbild für eure Kinder sein" sondern sie werden es euch auch danken: Denn dann wissen Sie:... Toll wir haben Mama und Papa... und jeder erfüllt seinen Zweck und... Toll es geht um uns,... wir sind wichtig...Sie lieben uns!!!

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
schnee-einsiedel
Status:
Student
(2193 Beiträge, 319x hilfreich)

@Feth,
falls du glaubst User "Runa" und User "Kanalmeister" hätten gemeinsame Kinder,dann hast du etwas falsch verstanden...:)

-- Editiert von schnee-einsiedel am 12.10.2004 11:24:54

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4613 Beiträge, 248x hilfreich)

Hehe, das wärs: Gemeinsame Kinder von Runa und Kanalmeister. Die DNA kann zur Veranschaulichung ins Instititut für Gentechnologie verkauft werden. Obwohl: Intelligent und ......... hebt sich evtl, wieder auf und es entstehen ganz normale Kinder ??
Egal, war nur mal so eine Vision.
Canali, wer beleidigt hier wen? Auf keine Frage gehst du öffentlich ein, machst dich aber weiterhin schön zum Märthyrer, weil du genau weißt, dass es immer noch einige gibt, die dir glauben und beschuldigst Runa, dass sie feige ist??? Das versteh ich nicht. Ich würd auch nicht jedem Deppen meine Mail-Add geben. Was dabei herauskommen kann, hab ich vor einigen Monaten gespürt!

Hy Feth, ich bin ursprünglich aus Hamburg, lebe aber seit gut 2 Jahren im Raum Karlsruhe.
Nagut, bestimmt gibt es einige Dinge, die ein Vater lieber tut, als eine Mutter. Während meiner Ehe war es aber z.B. so, dass ICH mit den Jungs zum Fußball gegangen bin. Auch Drachen haben wir gemeinsam steigen lassen. Da ich Höhenangst habe, klettere ich allerdings nicht so gern auf Bäume in Nachbars Garten.
Ich weiß nicht - eine Mutter hinzustellen, als wäre sie lediglich der Part, der Knuddelt und tröstet und der Vater kann alles..... Ne! Ich glaub, da bist auf dem Holzweg. Zumal es 1. auch viele Väter gibt, die keine Lust auf derartigen Freizeitspaß haben und 2. es für die Kinder nun auch nicht zwingend notwendig ist, unbedingt mit einem Elternteile ALLE Dinge zu machen, die in den schönen bunten Kinderbüchern stehen. Dafür macht man dann halt was anderes mit ihnen. Jeder Mensch - egal, ob Mann, Faru oder Kind hat doch seine eigenen Interessen, Schwächen und Stärken.
Und zu deinem letzten Beitrag:
Genau das hat Runa gemeint: Dass für gewisse Personen eben die Streitigkeiten mit der Ex im Vordergrund stehen, die Umgangsregelung aber noch Zeit hat, bis die letzte Schrankwand bezahlt wurde. Man bemüht sich seit Monaten nicht, ein Besuchsrecht zu bekommen und beschwert sich darüber, dass die Kinder mehr und mehr entfremdet sind. Aber 3 Klagen gegen die Ex erlassen, um sich Kohl zurückzuholen - das geht!!

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
guest123-199
Status:
Lehrling
(1153 Beiträge, 37x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 92x hilfreich)

Also ich habe in meinem durchschnittlich langen Leben schon einiges mitmachen müssen, aber ich glaube, von Kanalmeister ein Kind wäre mein Todesurteil.

Womöglich noch eins mit überwiegend seinen Genen! Schreck laß nach, bitte!!!

Schnell weg mit dem Gedanken, bevor ich mir nen Strick nehme und ernsthaft an Suizid denke. :)

@teufelin
Meinst Du das geht, daß allein durch die DNA noch "normale" Kinder dabei herauskommen könnten? :) Ich mach mir datt nicht vorstellen tun wollen. Vielleicht wären es ja inter-nette Kinder? ;) Weil KM ja ein ganz nettes Internet(t) hat. Dolle grins ich jetzt, weil ganz gemein.

@tox
Dito. :)

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4613 Beiträge, 248x hilfreich)

Na, Runa..... du passt dich ja schon ganz schön an.... Du zwinkerst und blinzelst und grinst, was das Zeug hält :) :) :)
Ich hab keine Ahnung von Gentechnologie aber dick und dünn ergibt in der Regel ja auch ein Mittelmaß. Genauso wie klein und groß. Warum nicht auch bei euch?
Verlassen würd ich mich aber nicht darauf... kann auch sein, dass ein Kind mehr Gene vom Vater übernimmt. Bei klein und groß wäre das nicht so schlimm aber bei euch......
Ausserdem stellt sichmir die Frage, wie diese Kinder gezeugt werden sollten. Eizellenraub? :)

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
guest123-199
Status:
Lehrling
(1153 Beiträge, 37x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 92x hilfreich)

<I>Allerdings g'sund muss ma scho sei!</I>

Geh siehste, und da hätt ich so meine Zweifel, nicht bei mir, ich bin gesund.

@teufelin

Das mit dem Anpassen ging mir beim Schreiben auch durch den Kopf. Aber das war jetzt wahrlich nur, damit ich nicht gleich wieder furchtbar angegriffen werden, von all den "winks" und "lol" Liebhabern hier in diesem Forum.

Keine Panik, das ist und wird nicht mein Stil. Das überlasse ich meinen Kids beim Schreiben ihrer SMS.

Und das mit der Zeugung? Keine Ahnung, nicht wirklich. Mag es mir aber auch gar nicht vorstellen. Ich habe schon öfter mal versucht, mir KM vorzustellen. Bisher ist mir das allerdings noch nicht wirklich gelungen. Ich glaube aber auch, ich will es gar nicht richtig, Macht des Unterbewußtseins und so.

Er hat ja mal beim admin angefragt, ob es nicht möglich wäre, Bildchen von sich -so wie bei den Anwälten- hier einzubasteln. Oh Graus, ich glaube, das wäre dann wirklich mein letzter Tag hier.

In diesem Sinne....

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
Hank
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 235x hilfreich)

Was sich liebt das neckt sich!

Nananananaaa!

:)

-----------------
"><(((º> "

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 92x hilfreich)

@hank

Nee, nicht wirklich. Mein Freundin ist Psychologin und der habe ich so einige von den hier ablaufenden Threads gezeigt.

Ihr eindeutiges Schlußwort: Ich hab´s bei KM mit Logik versucht. Und das ist schlicht falsch gewesen. Kommt in seiner Welt nicht an.

Ergo, laß ich das!

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
guest123-199
Status:
Lehrling
(1153 Beiträge, 37x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
guest123-199
Status:
Lehrling
(1153 Beiträge, 37x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.820 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12