Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.452
Registrierte
Nutzer

Umzug Sorgerecht und der Ex mann

16.11.2006 Thema abonnieren Zum Thema: drohen Gehen Gericht
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)
Umzug Sorgerecht und der Ex mann

hallo brauche dringand ein Rat.
Ich führe eine Ehe ähnliche gemeinschaft.Dazu gehört mein 10 jähriger Sohn.Ich sowie mein Ex mann haben gemeinsam das Sorge recht für Ihn.
Da bei uns in der Gegen keine Aussichten auf Arbeitsplatz vorhanden sind sind wir mehr oder weniger gezwungen umzuziehen.Mein Partner hat ein Arbeitsplatz gefunden und kann sofort anfangen.
Wenn da der Ex Mann nicht wäre.
Der stellt sich quer und erlaubt mir nicht das Kind mitzunehmen. Darf er das??
Ich bin bereit kompromisse einzugehen.
Es sind nur 230 km entfernung.
Er will nicht klein beigeben und droht gleich auf barrikaden zu gehen.
Kann mir da jemand behilflich mit einem Rat sein?
Es eilt nämlich da Arbeitsbeginn ist schon an 1.12 dieses jahres und umzug ist auch schon im Planung.
Danke vorauss

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
drohen Gehen Gericht


92 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nickyta
Status:
Schüler
(409 Beiträge, 12x hilfreich)

Find ich super, daß Du Dir Gedanken machst- die meisten Mütter kümmert das gemeinsame SR herzlich wenig und sie ziehen einfach um und das Schlimme- viele kommen damit auch durch, auch wenn sie sich eigentlich strafbar machen. Wie oft ist Dein Kind beim Ex? Ich würde ruhig mit ihm reden, ihm anbieten, die Kosten für die Kilometer, die gefahren werden für den Umgang, evtl. selber zu tragen bzw. ihm das Kind bringen oder so....wie Du schon schreibst, Kompromisse eben.

Wie steht Dein Kind dazu? Wie eng ist die Bindung zum Vater? Du könntest siche rden rechtlichen Weg übers Gericht gehen, aber das schafft imemr verhärtete Fronten, dauert und kostet Geld.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

hi,
also ich und mein partner wir haben mit ex gesprochen.Gut verlaufen ist es leider nicht.Er erlaubt es nicht. Er droht soger auf kosten wohlbefindes des Kindes vor Gericht zu ziehen!!!!
KOSTE ES WAS ES WOLLE.
das ist seine aussage.Kind ist bei ihm am freitag nach der Schule bis Samstag nachmittag.
So haben wir es abgemacht.
Das Kind wurde Ihm NIE verweigert.
ER hat wenig Zeit da er eine Kneipr führt und das Kind kann im Prinzip machen was es will.Seiner aussage nach soll das Kind bei Ihm sein um nur da zu sein egal hauptsacheer ist ja die zeit da.Da das Kind aber bessere Chansen und möglichkeiten in anderer Stadt hat das sieht er nicht ein.
Ich möchte meinem Kind etwas bitten können und habe durch den Umzug die möglichkeit dazu.
Ich bin die jenige die 24 std da ist, nicht er.
Viel Zeit bleibt mir nicht, wie gesagt der Umzug steht vor der Tür Arbeit beginnt im Dezember und Auf Gericht habe ich keine Lust und meinem Kind möchte ich so etwas nicht zumuten.
Es wäre nicht zumutbar und regelrechtGrausam für die Kinderseele.Bitte um hilfe

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Morgen,
also Ich habe im moment keinen Job, möchte aber Arbeiten so schnell wie möglich.
Mein partner ist der Allein verdiener.Ich habe aber bessere chancen dort ein Arbeitsplatz zu bekommen.
ICH HABE MEINEM EX ANGEBOTEN da Kind zu IHm zu Bringen 1 mal im Monat Von Freitag Bis Sonntag, also bis wir nach hause zurüch fahren.
Ich habe meine Eltern noch hier und die möglichkeit hier zu Übernachten, also das würde KEIN problem für mich sein.
ER will es aber NICHT.
Wie gesagt er ist zu gar keinem Kompromiss bereit.
Was Unterhalt angeht da geh ich dem immer nach, bekomme es nicht Pünktlich, wenn dann reten weise und mit viel rumdiskussionen.Er hats nicht, bei Ihm gehen die Geschäfte schlecht, heute gehts nicht, am wochenende wirds besser, dann komme ich am wochenende und er hats immer noch nicht zusammen, dann bekomme ich teil des Geldes und das geht jeden Monat so.
Also normalerweise ist er der jenige der UNS also mir und dem KInd das Leben schwer macht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

also es ist sehr schwer.ich habe gerade mit ex gespräch gehabt,
zu keinem kompromiss ist er bereit und hat scho angekündigt mir das Kind weg zu nehmen.Und gesagt ich habe keine chancen das Kind mitzunehmen.Zum wohle des Kindes da er das Kind immer sehen will wenn das Kind das will.
Nur ist es so das das Kind mit mir zusammen umziehen möchte.
So langsam weis ich nicht was ich tun soll.
Ich soll es sin lassenn und auf arbeit verzichten auf Harz vier weiter leben nur damit re sein Kind sehen kann wenn das Kind mal zu ihm will.
Ich bin ja bereit ihm das Kind ja zu bringen.
Mein Gott ich stehe kurz vor nervebzusammen bruch.
Weiss da jemand rat???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Job ist kein Problem.Ex macht nur theater will das das Kind bei ihm bleibt koste es was es wolle, will es vor gericht zerren
soll das zum wohle des Kindes sein??
Ich soll mein kind IHM überlassen wo ich weis das es dort probleme gibt wo partnerin EX schlägt und nachts streitereien gibt???
Ist das zum Wohl des Kindes??
und falls kein job gibt und bis ich job bekomme überlasse ich mein Kind in diesen verhältnissen mein Kind nicht jemandem der keine verantwortung übernehmen kann.
Weil in diesem fall sehe ich das so.
Wo es streit und schlägerei gibt da hat mein Kind keine zukunft und man kann nicht vom wohl des Kindes reden.
Abgesehen davon das Kind möchte mit mir umziehen, hat auch dem Vatter das gesagt.
Der dagegen textet das kind mit paragrafen zu und belügt es.
Ist das auch zum wohle des KIndes????

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 214x hilfreich)

Es ist EUER Kind, nicht nur Deins!
Ich finde auch: Such Dir dort erstmal einen Job und wenn Du den hast, kannst Du viel besser argumentieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

HAB ICH JA AUCH;EXTRA HALBTTAGS DAMIT ICH FÜR MEIN KIN DA SEIN KANN;EX WILL NIX DAVON WISSEN!!! DAS IST DAS PROBLEM
KANNST DU IHM ERKLÄREN WIE DU ES WILLST UND KANNST ER DENKT NUR AN SICH:ICH BIN BEREIT KIND ZU IHM ZU FAHREN UND ABZUHOLEN BIN BEREIT KIND WENN FERIEN SIND ZU IHM ZU BREINGEN UND ABZUHAOLEN:
ER WILL ES EINFACH NICHT AKZEPTIEREN:SELBER BETREIBT ER EINE KNEIPE UND IST BIS DREI UHR MORGENS NICHT IM HAUS; WAS IST DANN MIT DEM KIND WO IST DIE VERANTWORTUNG???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

ich stehe ja nicht alleine da , lebemit Partner der geregelter arbeitsvertrag hat und auf hartz 4 werden wir ja nicht angewiesen sein, deswegen der Umzug, bei 1700euro brutto wo HARZ4???

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Was wohnung angeht habe 3 stück abgelehnt aus dem Grund da mir die Soziale gegend und der Umfeld nicht zugesagt haben, AUCH ZUM WOHLE DES KINDES

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Habe auf die Hand gemeint mit 1700.Nobelquartier nicht aber 3,5 ZKB wohnung mit garten, geht haben schon Mietvertrag

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
zwerg75
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

ich kann sie verstehen.
habe ungefähr das gleiche problem.

ich habe mit meinem ex auch das gemeinsame sorgerecht.
inzwischen habe ich geheiratet und möchte wegziehen zu meinem mann.(ca 1000km)...
der vater sagt auch nein...einfach nein ohne begründung!

ich habe jetzt einen antag aufs alleinige aufenthaltsbestimmungsrecht im eilverfahen gestelltbeim familiengericht.
er hat einfach nur wieder abgelehnt.
das jugendamt hat mich und ihn angehört aber auch unser gemeinsames kind.
jetzt warten wir die stellungsnahme ab.
unser kind lebt immer schon bei mir und will es auch weiterhin.
die beiden sehen sich unregelmässig.
er zahlte auch nie unterhalt.

ich habe ein guten job und würde dann in der firma meines mannes arbeiten...finanziell wären wir abgesichert...

die schule unseres kindes hat auch dem umzug gegenüber dem jugendamt zugestimmt, da die leistungen stimmen.

inzwischen hat er einen anwalt, wir aber auch...
das eilverfahren bleibt aufrecht erhalten, da wohnung und arbeit zum 02/2007 schon gekündigt sind...

jetzt heisst abwarten...

allerdings ist das ganze sehr nervenaufreibend...und stressig...wir haben es lange im guten versucht in mehreren gesprächen...vergebens...

einfach nein sagen reicht in unseren augen nicht aus...da wir ihm auch mehrere umgangformen angeboten haben auf unsere kosten...

hier geht es einfach nur noch um macht...und das zum wohle des kindes...das ist einfach nur traurig..

wie sagte einstein:"es gibt nur 2 dinge die unendlich sind, dummheit und das all und beim zweiten weiss man es nicht mal genau!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
zwerg75
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

was mir nur nicht ganz einleuchtet ist, ist dass wenn der vater keinen unterhalt die ganzen jahre gezahlt hat.... dies vor dem gericht überhaupt nicht relevant sei.....zumindest sagt das die nette tante vom jugendamt...und die anwältin:-(

ich sehe das aber ganz anders...kinder müssen gefördert werden und dafür brauch man geld...sei es eine musikstunde in der woche oder ähnliches....

deshalb finde ich schon das dies ein wichtiger punkt ist...

auch ist nicht entscheidend das er sie unregelmässig holt oder eine vorstrafe hat...

ich kann nur jedem raten es friedlich zu lösen...wir gehen gerade durch einen riesigen misthaufen....aber man lernt auch daraus...ich hoffe nur das wir in unserem neuen zu hause zur ruhe kommen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Es gibt neuigkeiten,
nach dem nochmaligem aufsuchen des Jugendamtes, und nochmaliger besprächung der lage, stellte sich heraus das auch das Jugendamt in dem Fall auch etwas dazu zu sagen hat.
Da der Vatter keine einsicht hat und zu nichts bereit ist staht das Amt voll hinter der Mutter.
Der Aussage nach ist dem Vatter auch zumutber das Kind zu sich zu nehmen , nicht nur der Mutter alles zuzuschieben.
Die Mutter kann und darf in dem Fall ruhig Umziehen, ohne sich strafbar zu machen, dafür steht Jugendamt mit seinem Wort, da er jetzt die verhältnisse und die ganze Situation kennt.
Jugendamt lässt auch nicht zu das ein Kind in einem umfeld aufwachsen soll wo sich 2 Menschen Nachts rumstreiten und sich beisein des Kindes prügeln

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Ich überlasse mein Kind nicht einer Person die nicht mit Kind umgehen kann.
Versteht das KEINER????
Was hat ein Kind in einem Umfeld zu suchen wo es schlägerein und streit gibt????Ist das zum wohle des Kindes???
Also ich bitte euch.
Wo leben wir denn,
selbst das Jugendamt ist strikt dagegen, war heute morgen dort und habe ausführliches gespräch gehabt und mir ist gesagt worden mit diesen Argumenten mit welchen Ex vorgeht kommt er vor keinem Gericht durch.
Er will sein Kopf durchsetzen, Kind einschüchtern sowie die Mutter.
Er führt sich wie Gott auf und jeder soll das machen was er will. Das geht nach aussage vom Amt schon gar nicht.
Da die Mutter bereit ist Kompromisse einzugehen und er nicht mal bereit ist sein Kind einmal im Monat abzuholen.
Überlegt Euch was WOHL DES KINDES BEDUETET!!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
anonym_0405
Status:
Praktikant
(800 Beiträge, 214x hilfreich)

Ich kann Dich ja einerseits verstehen, aber warum sollte er bereit sein, das Kind abzuholen? Du verursachst doch die Entfernung und nicht er.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
Saduka
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 4x hilfreich)

Ich denke nicht, dass der Umzug ein Problem ist, und schon gar nicht strafbar. 230Km sind nicht die Welt. Am Besten gar nicht so viel reden und mit dem Kind umziehen, Kompromisse hast Du genug angeboten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
zwerg75
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

sinnvoll ist das vom richter entscheiden zu lassen weil:

Ein Umzug der Kinder, für die das gemeinsame Sorgerecht besteht, bedarf in der Regel der Zustimmung des anderen sorgeberechtigten Elternteils. Dies trifft auf alle Fälle zu, in denen der Umzug zu erheblichen Veränderungen im Leben des Kindes führt und daher unter die gemeinsame elterliche Sorge fällt. Vom ABR ist dieser dann nicht gedeckt.

weiter:
Leben die Eltern getrennt und üben sie die elterliche Sorge gemeinsam aus, müssen Entscheidungen, die für das Kind von grundsätzlicher Bedeutung sind, im gegenseitigen Einvernehmen der Eltern getroffen werden.

Grundsätzlich gehören dazu:
- Wahl der Erziehungsmaximen,
- Aufenthaltsbestimmungsrecht,
- Auswanderung des Kindes,
- Ferienaufenthalt des Kindes, uam.

Der Umzug fällt unter das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Dieses steht Ihnen gemeinsam zu. Dass das Kind den gewöhnlichen Aufenthalt bei Ihnen hat, steht dem nicht entgegen.

Können sich die Eltern nicht einigen, kann das Aufenthaltsbestimmungsrecht trotz des gemeinsamen Sorgerechts auf einen Elternteil übertragen werden, wenn dies zum Wohle des Kindes erforderlich ist.

Dazu müssten Sie beim zuständigen Familiengericht einen Antrag auf Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes auf sich stellen.

Falls Sie mit Ihrem Kind ohne die Zustimmung des Vaters oder alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht umziehen, kann dies ein widerrechtliches Vorenthalten des Kindes darstellen, was dem Vater einen Anspruch auf Herausgabe des Kindes geben würde.


also immer absichern!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

hallöchen,
Umzug ist vollzogen.
Exmann ist durchgedreht am Tag des umzugs rufte er mich an und verlangte sofortiger rückkehr mit dem Kind.
Er war bei der Kripo und hat mich der Entführung angezeigt.
Und noch paar andere Sachen die kaum zu glauben sind.
Er Ruft der arbeitgeber an meines partners und die polizei (da wo wir jetzt wohnen)und polizei holt dann das Kind.
Und was weis ich noch für Kram.
Ich war bei Jugendamt und habe das alles gesagt.
Die dazu das es so nicht geht und laut scheidungs urteil Lebt das Kind bei der Mutter, kommt ex nicht so leicht an das kind dran
wenn was neues sich ergibt sage bescheid

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
azrael
Status:
Master
(4942 Beiträge, 726x hilfreich)

Hast du wirklich was anderes erwartet? Tja, das passiert, wenn man sich einfach über Sachen hinwegsetzt. Armes Kind... *kkopfschüttel*

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
krassekresse
Status:
Beginner
(82 Beiträge, 3x hilfreich)

Armes Kind?
Na klar armes Kind, nur das das Kind bei der Mutter sein will und nicht bei seinem Vatter bei dem nichts geregelt ist und wo es ansehen muss wie zwei sich fast jede nacht verprügeln.
Soll das für KIND gut sein???
Also ich bitte Sie überlegen sie mal was sie unter "armes Kind " verstehen mögen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 432x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123·4