Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.377
Registrierte
Nutzer

Unterhalb für volljährige Tochter die kein Studium oder Ausbildung beginnt

 Von 
Tom1902
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhalb für volljährige Tochter die kein Studium oder Ausbildung beginnt

Hallo,

ich habe folgende Situation und bräuchte mal eure Meinungen.
Mein Tochter hat 2018 ihr Abi gemacht und sich für ein Studium eingeschrieben, leider wurde sie an keiner Uni angenommen. Nun macht sie bis September diesen Jahres ein Freiwilligenjahr in einer Kirchengemeinde. Innerhalb diese FWJ war sie für 14 Tage in Thailand und es hat ihr wohl richtig gut gefallen dort.
Nun möchte meine Tochter dieses Jahr ab Oktober für acht Monate erneut nach Thailand und erst 2020 anfangen zu studieren. Diese acht Monate laufen über ein Organisation, sie hat Kost und Logi frei und bekommt eine Aufwandentschädigung von 150 € im Monat.

Nun stelle ich mir die Frage ob ich weiterhin ihr jeden Monat Unterhalt bezahlen muss?
Schliesslich hat sie ja schon ein Jahr quasi "nichts" gemacht (da kann sie ja nichts zu wenn sie an keiner Uni angenommen wird).

Grüße und vielen Dank schon einmal für eure Meinungen.

Tom

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Unterhalt Jahr Tochter Frage


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6668 Beiträge, 2752x hilfreich)

Sie sind unterhaltspflichtig, wenn die Tochter zur Schule/Uni geht oder eine Ausbildung macht, nicht wenn sie um die Welt jettet. Aber auf der anderen Seite öffnet so ein Aufenthalt Horizonte - von daher fände ich es gut, wenn man vielleicht wenigstens einen Zuschuss beisteuern würde... Aber ein "muß" ist das erst mal, sofern man da wegen der spärlichen Informationen etwas sagen kann, nicht. :)

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Tom1902
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

natürlich öffnet sowas Horizonte, gar keine Frage. Ich bezahle ihr ja auch die Flüge, darum geht es ja gar nicht. Ich habe nur ein wenig Angst das sie "nicht aus den Puschen kommt" und eine ewige Studierende wird. Darum möchte ich gerne wissen ob ich Zahlen muss oder kann ich, solange sie nicht Studiert oder eine Ausbildung beginnt, die Zahlung einstellen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fb367463-2
Status:
Senior-Partner
(6668 Beiträge, 2752x hilfreich)

Wenn kein Titel besteht, können Sie die Zahlungen meines Wissens nach einstellen (Sie ist doch über 18?). Bei einem bestehenden Titel müsste dieser herausgegeben/abgeändert werden. Es gibt aber noch richtige Cracks zu diesem Thema hier, die melden sich gewiss noch.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(35268 Beiträge, 12642x hilfreich)

Zitat:
sie hat Kost und Logi frei und bekommt eine Aufwandentschädigung von 150 € im Monat.

Selbst wenn es einen Unterhaltsanspruch dem Grunde nach gäbe dürfte der mit diesen Leistungen abgegolten sein. Davon kann man in Thailand nach meiner Einschätzung leben, da das Durchschnittseinkommen in Thailand lediglich 439€/Monat beträgt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8159 Beiträge, 1425x hilfreich)

Zitat (von Tom1902):
Ich bezahle ihr ja auch die Flüge
Bitte auch die Kindergeldfrage abklären. mW zahlt die Familienkasse bei *Selbstsuch-und Verwirklichungsreisen* kein Kindergeld. Wenn diese Org. das aber entspr. deklariert, zahlt die FK hoffentlich weiter.
Zitat (von Tom1902):
und eine ewige Studierende wird
in Aller Regel ist für Unterhaltspflichtige Eltern Ende im Gelände, wenn das studierende Kind 25 wird.
Wer länger braucht, muss sich (mit sich) selbst unterhalten. ;)
Freiwillige Leistungen ausgenommen.

Sie will erst im Oktober---vielleicht ist ihr bis dahin eine andere Perspektive erschienen. ;)

Zitat (von Tom1902):
(da kann sie ja nichts zu wenn sie an keiner Uni angenommen wird).
Naja, kommt drauf an, für was man sich bewirbt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(28678 Beiträge, 11854x hilfreich)

Kleine Korrektur: eine Begrenzung auf das Alter von 25 Jahren gibt es nicht. Ab da wird lediglich kein Kindergeld mehr gezahlt. Die Ausbildung/das Studium muss zügig absolviert werden, das kann auch länger als bis 25 dauern, je nach Studiengang.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Anami
Status:
Richter
(8159 Beiträge, 1425x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.701 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.685 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.