Unterhalt, Kind wird 18, Mieteinnahmen

3. September 2018 Thema abonnieren
 Von 
Rainer18
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhalt, Kind wird 18, Mieteinnahmen

Hallo,

folgende Situation:
Ich bin von meiner Frau seit 8 Jahren geschieden und zahle (nach Düsseldorfer Tabelle) Unterhalt für unseren Sohn (der bei Ihr lebt). Nun wird unser Sohn 18 (ist noch Schüler) und ich habe gehört, dass nun beide Elternteile unterhaltspflichtig sind.

Frage:
Wie werden die Einkünfte meiner Frau berechnet?
Sie lebt in unserem Haus (welches ich Ihr überlassen habe) und hat Mieteinnahmen.
Werden die Mieteinnahmen meiner Frau zu ihrem Gehalt dazugerechnet?

Vielen Dank für die Ratschläge/Tipps

Grüße Rainer

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5654 Beiträge, 2366x hilfreich)

Hallo,

es werden alle Einkünfte angerechnet. Bei Mieteinnahmen könnten es aber auch Bruttomieteinnahmen sein.

edy

Signatur:

Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
smogman
Status:
Student
(2872 Beiträge, 939x hilfreich)

Ja, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung gehören zum unterhaltsrechtlichen Einkommen.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Gaestin
Status:
Schüler
(268 Beiträge, 89x hilfreich)

Zitat:
Sie lebt in unserem Haus

Hierfür muss sie sich noch den Wohnvorteil anrechnen lassen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.549 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.712 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen