Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
596.463
Registrierte
Nutzer

Unterhalt Kind und Freundin?

 Von 
Beuker
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhalt Kind und Freundin?

Hallo

Benötige dringend eure Hilfe!
Habe mich letzte Woche von meiner Freundin getrennt. Wir haben zusammen ein Kind was ein halbes Jahr alt ist! Sie selbst hat ein schwerbehindertenschein auf 100% (Rheuma). Wir wohnten bei Ihr zuhause und hatten einen eigenen Wohnbereich! Wenn Sie somit wie kürzlich einmal krank wurde zieht Sie sich zurück und gibt dann den kleinen lieber zu den Eltern! Die Eltern beziehen für Sie (Frau) Pflegegeld von der Krankenkasse! Ich wollte und konnte auch wohl helfen, so ist es nicht! Die Trennung durchzogen wir teilweise jetzt deswegen und halt wegen anderen Beziehungsproblemen!
Nun auch mein Problem: Sie hat es von anfang an so geschickt gemacht das ich erst gar kein Sorgerecht auf das Kind habe sondern nur für die Annerkennung der Vaterschaft unterschreiben konnte. Nach dem Motto ich würde es Ihr irgendwann wegnehmen! Was ich nie vorhatte! Wie ist das jetzt mit Umgangs und besuchsrecht? Ich hänge sehr am kleinen und würde auch für ihn aufkommen und natürlich auch Unterhalt bezahlen!
Das zweite Problem ist das ich die meisten Möbel wie Küche, Trockner usw gekauft und bezahlt habe und auch beweisen kann! Nun habe ich gestern vom Kreis einen Anruf bekommen das ich die Küche zum beispiel nicht wegnehmen kann, da Sie die für sich und den kleinen benötigt! Weil Sie hat ja den Haushalt gemacht und ich bin arbeiten gegangen! Da Sie aber zuhause wohnt und die Eltern für Sie auch zuständig sind, müssen Sie die doch mit versorgen?? Kann ich meine Geräte nicht ohne Probleme abholen ohne das ich für Sie teuer zahlen muss! Die Wohnung ist ja nicht als Mietwohnung angegeben und wohnt quasi auch noch zuhause! Jetzt mein der vom Kreis ich müsste für meine Freundin noch Unterhalt bezahlen! Kann mir da jemand weiterhelfen wie ich da weitervorgehen kann. Die Sache ist schon beim Rechtanwalt. Beim Jugendamt habe ich auch schon angerufen und die geben mir erst mitte Januar einen Termin!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Eltern Kind KM Unterhalt


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 211x hilfreich)

Guten Morgen!

Das die KM das alleinige Sorgerecht bekommen hat ist erstmal normal, weil ihr nicht verheiratet seid. Hat mit Geschick nicht viel zu tun.

Ein Umgangsrecht ist hiervon unberührt. Bedeutet, du hast das Recht auf Umgang mit dem Kind.

Was die Geräte angeht, weis ich nicht sicher, aber ich könnte mir vorstellen, dass dir ein finanzieller Ausgleich zusteht.

Für das Kind wird Barunterhalt fällig.
Unterhalt für die KM ist wohl auch noch fällig. Inwieweit das Pflegegeld der Großeltern, für die KM hier anrechenbar ist weis ich aber auch nicht.

LG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Beuker
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo ArTiger
Danke für deine ANtwort aber eine Frage habe ich auch noch:Was die Geräte angeht, weis ich nicht sicher, aber ich könnte mir vorstellen, dass dir ein finanzieller Ausgleich zusteht.
Wenn ich die Geräte bzw meine Eltern bzehalt haben. Brauche ich Sie dich nicht finaniell ausgleichen oder?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 211x hilfreich)

Hi!

Du hast die Geräte gekauft und das ist ja belegbar.
Dass du ihr diese nicht einfach wegnehmen kannst kann man auch noch akzeptieren, aber du solltest dann in irgendeiner Form schon einen Zeitwert der Geräte erhalten. Ob das über verminderten Unterhalt (gegenüber der Mutter, nicht dem Kind) läuft oder dir das in Bar gegeben wird? Frage besser deinen Anwalt nach den Möglichkeiten oder es meldet sich hier noch jemand der diese Erfahrung mitbringt.

LG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
jimmi34
Status:
Schüler
(388 Beiträge, 65x hilfreich)

Mein Gott mach Dir nicht so viele GEdanken, wegen den Geräten !

Du musst demnächst jeden Monat für KIND und Mama zahlen ...!

Ist dir das eig. auch bewußt ! ??
Oder biste mittellos ?



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 211x hilfreich)

Hey, jimmy:

lies mal bitte den Thread nebenan, dann wird´s verständlich.

LG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 221.307 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.571 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen