Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.241
Registrierte
Nutzer

Unterhalt / Mehrbedarf

2. November 2005 Thema abonnieren
 Von 
B.Susanne
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhalt / Mehrbedarf

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin 17 Jahre alt und gehe seid September 2005 auf eine Private Wirtschaftsschule (Schulgeld).
Meine Elten sind geschieden, ich lebe bei meiner Mutter.

Unser Problem ist,wer muss das Schulgeld der Schule bezahlen? Meine Mutter und ich waren beim Jugendamt, die haben uns gesagt: Das mein Vater das Schulgeld und anfallende Kosten zur Schule (Bücher) bezahlen muss zum Unterhalt, die beraterin hatt dazu nach gesagt das die Private Schule ein Mehrbeadart zum Unterhalt ist, ich hab meinem Vater eine Kopie der § gegeben (die wir vom Jugendamt bekommen haben). Dazu kommt noch das meine Mutter gerade Arbeitunfähig (schon seid längere Zeit)ist und nur Krankengeld bekommt.
Trotzdem will mein Vater nicht voll Zahlen, er bezahlt gerade nur die Hälfte des Schulgeldes. Er sagt aus dem Grund das er bei einer Anwältin war und sie habe in das so gesagt, das er nicht voll Zahlen muss. Ich habe in gefragt ob er ein Schreiben von dieser Anwältin hat wo das drin steht, hat er nicht. Was sollen wir tuhen? Meine Frage: Haben wir Recht und wenn ja würden wir vor Gericht auch Recht bekommen?

Ich bedanke mich in Vorraus. :)

Mit freundlichen Grüßen
Susanne

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



84 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Deejay2307
Status:
Schüler
(334 Beiträge, 21x hilfreich)

Es ist richtig, dass Dein Vater im Normalfall nicht alleine den Sonderbedarf decken muss, sondern beide Elternteile nach Leistungsfähigkeit zahlen müssen. Die dürfen dann aber auch nicht unter den Selbstbehalt kommen.

Schaust Du hier:
http://www.vatersein.de/modules.php?name=Encyclopedia&op=content&tid=8

Was mich wundert, ist dass die Frau vom JA gesagt hat, das wäre Sonderbedarf. Laut dem Urteil vom OLG Karlsruhe, 17. 3.1998 - 18 UF 125/97 ist eine Privatschule nämlich KEIN Sonderbedarf ...!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1133x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 484x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
B.Susanne
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallöchen!

erstmal zu Deejay2307: Meine Mutter bekommt schon seid längeren Krankengeld ich glaub ca.1 - 2 Jahre (Arbeitsunfähig). Da lauft es doch auch wieder anderes? Die Frau vom JA hat uns die § aus einen Gesetzbuch gegeben.

Chavah: Ich gehe auf eine Private Wirtschaftsschule weil, man da schulisch besser gefördert wird und die Klassen nicht so über laden sind, wie ihn Staatlichen Schulen. Zum BAFÖG. Ich Wohne noch bei meiner Mutter bekomme Unterhalt und dadurch bekomme ich kein BAFÖG (haben die mir gesagt).

Editiert von Loddar`s Schwerster: Ja weist, mein Vater ist ein sehr guter Verdiener,meine Mutter gekommt Krankengeld. So, ich habe meinen Vater gefragt, er sagte zu mir: Ja, weil er will ja das seine Tochter mal was gescheides wird. Wie schon oben gesagt das Privat besser ist als Staatlich (staatliche Schulen sind einfach zu Überfüllt). Mein Vater hat dann den Betrag gesehen und hat einfach gesagt NÖ. Und so viel Schulgeld ist das garnicht, das ist für ihn wie ein Tropfen Wasser auf einen heißen Stein. Er ist halt Geizig (und das war er schon immer). Mir kommt es so vor als er das mir nicht gönnen will und er traut es mir nicht zu das ich die Schule schaffe :(

Liebe Grüße
Susanne

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

Hallo Susanne,

also wird man im Leben nur etwas, wenn man private Schulen besucht?
Also ich glaube, ich lese da grad nicht richtig....*nachdenk*
Und wenn Vater auch erst sagt, er fände es okay.....hättest Du ihm erstmal die Zahlen offenlegen sollen, die die Schule kostet.
Auch die Aussage, es sei ein Tropfen auf den heißen Stein für ihn finde ich anmaßend.

Krankengeld zahlt die KK im übrigen nur 1,5 Jahre, also muß Deine Mutter von anderswo Geld bekommen.

Ich finde es schon sehr kulant, das Vater die hälfte des Schulgeldes zusätzlich übernimmt.....

Wie wäre es denn, wenn Du Dir den Rest selber dazu verdienen würdest, anstatt weiter bei Vatern die Hand aufzuhalten?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 484x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
B.Susanne
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Merline!

1: Mein Vater meinte nicht damit die Private Schule sondern überhaupt meinen weiteren Schulweg, denn wenn du dir mal die Ausbildungsstellen anschauen würdest. Wüdest du bemerken das man heute nicht mehr weit mit einen normalen Schulabschulss (Quali)kommt. Oder sehe ich das Falsch???

2: Wie schon gesagt ich habe mich natürlich auch auf einer Staatlichen Schule beworben, die haben gleich gesagt das sie mich nicht mehr nehmen können wegen ÜBERFÜLLUNG!! So was macht ein Jugendlicher der auf schule gehen möchte aber keinen Platz bekommt und auch keine Ausbildung??Man geht auf eine Private da die nicht überfüllt sind.

3: Ja natürlich finde ich es auch in Ordung das er schon mal die Hälfte zahlt,am anfang wollte er ja überhaupt nichts Zahlen. Aber es geht ja darum das mein Vater mehr Verdient als meine Mutter die ja ARBEITSUNFÄHIG ist, und es muss doch berechnet werden wie viel jeder Zahlen muss.

4: Könnte ich, erst wenn meine Probezeit von der Schule vorbei ist. Und ich 18 werde, denn mit 17 ist es sehr schwer etwas zu finden wo man auch arbeiten darf (auser Ferien Jobs). ;)

Liebe Grüße
Susanne

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Deejay2307
Status:
Schüler
(334 Beiträge, 21x hilfreich)

Darf ich mal fragen, was diese Schule so kosten soll???

Ich meine, wenn Deine Eltern noch verheiratet wären, könnte sich Dein Vater dann leisten, Dich auf eine Privatschule zu schicken? Wahrscheinlich hätte er dann auch "Nö" gesagt bei den Kosten.

So, jetzt zahlt der Vater aber schon den Unterhalt, eine eigene Wohnung, etc. Als ich so alt war wie Du, habe ich auch immer gedacht, dass meine Eltern ja ach so reich wären und man super mit dem Geld klarkommen muss. Ich kann Dir sagen: So ist das nicht!!

Dein Vater zahlt Dir einen bestimmten Betrag an Unterhalt. Dieser wird aufgrund seines Einkommens festgelegt. Und dann ist auch schon ziemlich schnell Schluss mit zahlen, weil Dein Vater nämlich auch noch ein eigenes Leben hat und auch er auf Dinge verzichten muss, die er vielleicht gerne machen würde.

Abgesehen davon, ich habe schon mit 16(!) Jahren einen Nebenjob in einer Bäckerei bekommen und mit 18 Jahren habe ich dann in einer Boutique gearbeitet. Du siehst: auch in diesem Alter darf man schon arbeiten!!!

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

Hallo,

dann mal zu 1.

selbst studierte Menschen und die mit Abitur sind heutzutage arbeitslos......und es ist durchaus möglich, mit einem normalen Abschluss eine Lehrstelle zu bekommen.....wenn man denn will, und auch flexibel genug ist.

Zu 2.

Dann, wenn das, was ich unbedingt werden möchte, die Schulen überfüllt sind, dann muß man halt evtl. einen anderen Weg einschlagen....Flexibel sein.....sonst wird es nix im Leben.
Aber klar.....wenn man schön die Hand aufhalten kann, und Vater weiter zur Kasse bittet......*kopfschüttel*

Zu3.

Schon mal drüber nachgedacht, was Du machst, wenn Dein Dad AU wird, oder arbeitslos?

Zu 4.

In Kneipen darf man ab 16 jobben, putzen gehen gibt es keine Altersbeschränkung drauf....und Kinder hüten auch nicht......also....wer will, der kann auch.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
jetzt sofort hier
Status:
Frischling
(38 Beiträge, 9x hilfreich)

Zitat:
wenn du dir mal die Ausbildungsstellen anschauen würdest. Wüdest du bemerken das man heute nicht mehr weit mit einen normalen Schulabschulss (Quali)kommt. Oder sehe ich das Falsch???
------------------
Das siehst Du falsch!
Ich mache gerade meinen Masterabschluss (kompletter Werdegang auf öffentlichen Schulen) und habe seit ich 15 bin neben der Schule und dem Studium gearbeitet.... nach der Schule, am Wochenende und in den Ferien. Ich habe sogar, als ich 17 war, meinen Eltern finanziell aushelfen können!
Also es geht...

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
B.Susanne
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Schule kostet 100,- €. Ja er könnte mir die Schule trotzdem Zahlen wenn meine Eltern Verheiratet währen. Das Denke ich nicht das er Geld hat, ich weiß es und das hat nichts mit dem Alter zu tun. Und das kann ich dir sagen der muss auf keinen fall auf dinge Verzichten "NEIN muss er wirklich nicht". Das man in diesem Alter schon arbeiten darf weiß ich auch, aber wie viele Jugendliche wollen nebenbei Abrbeiten und sich Geld verdienen??? Und dazu muss sich bei mir die Arbeit noch nach meiner Schulzeit richten, ist nicht immer so leicht wie man denkt. Ferien jobs sag ich nicht denn da habe ich ja genügend Zeit zu arbeiten.

Ja und was ist wenn ich aber einen Bestimmte Ausbildung haben möchte wo ich einen höheren Abschluss brauche? Den Rechnungswesen usw. hat man nicht in der Hauptschule und ich möchte eine Arbeit haben die mir Spaß macht. Man muss ja bedenken das ich mein ganzes Leben diesen Job ausüben will, oder??

Was Kopfschütteln??? Ich wollte diesen weg einschlagen und ich mache in (ganz sicher). Und auserdem ich bitte ihn nicht zur Kasse er macht es ja freiwillig. Und dazu kann ich nur sagen dann hätte es sich mein Vater vorher überlegen mussen ob er Kinder will oder nicht denn Kinder kosten was, mehr als Kindergeld usw.
Mein Vater wird es nicht, den er ist unkündbar.
Und das stimmt nicht das ich mit 16 in Kneipen Abreiten dar den dann hätte ich schon längst arbeit. Ich darf nähmlich erst mit 18 mit geld umgehen (in der Abreit) und bestimmte Gedränke darf ich auch nicht ausschenken, dann gibt es noch die Abreitszeiten die ich einhalteb muss den ich falle ja noch ins Jugenarbeitsschutzgesetz. Putzen tuhe ich schon ab und zu bei Bekannten.

Und die Hand aufhalten tuhe ich auch nicht, ganz bestimmt nicht!!! :(

Grüß
Susanne

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 775x hilfreich)

Nu komm mal runter von deinem Höhenflug!

quote:
. Das Denke ich nicht das er Geld hat, ich weiß es und das hat nichts mit dem Alter zu tun. Und das kann ich dir sagen der muss auf keinen fall auf dinge Verzichten NEIN muss er wirklich nicht.


Du vergisst hier anscheinend, dass dein Vater für SEIN Geld die letzten Jahre seines Lebens GEARBEITET hat! Und wenn er auch nicht auf Dinge verzichten WILL geht dich das auch garnix an!


quote:
Das man in diesem Alter schon arbeiten darf weiß ich auch, aber wie viele Jugendliche wollen nebenbei Abrbeiten und sich Geld verdienen???


Soll ich jetzt mal pauschalisierend sagen *Typisches Anspruchsdenken vieler Jugendlicher von heute*? Nix tun wollen, aber die Hand aufhalten...


Als krönenden Abschluss:
quote:
Und dazu kann ich nur sagen dann hätte es sich mein Vater vorher überlegen mussen ob er Kinder will oder nicht denn Kinder kosten was, mehr als Kindergeld usw.


Dieser Satz ist schlicht weg eine Unverschämtheit und ich hoffe nur, dass du diese Attitüde nicht auch deinem Vater gegenüber vertrittst. Wenn ich dein Vater wäre, würde ich dich ganz schnell am ausgestreckten Arm verhungern lassen!

Und den Rest hake ich mal unter Kindergeschwätz ab... Meine Güte...

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest123-950
Status:
Praktikant
(787 Beiträge, 31x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

Zitat:

"Und dazu kann ich nur sagen dann hätte es sich mein Vater vorher überlegen mussen ob er Kinder will oder nicht denn Kinder kosten was, mehr als Kindergeld usw. "

Besser wäre es gewesen, wenn man sieht, was da manchmal bei raus kommt.
Und Scaleo, okay, Du hast recht. Kinder werden so, wie es ihnen vorgelebt wird.....da bin ich ja mal gespannt was so in 18 Jahren in Deutschland abgeht, wenn ich denn hier so lese, was manche Eltern so tun und denken .....mag ich noch gar nicht drüber nachdenken.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
hauptfrau-meri
Status:
Schüler
(247 Beiträge, 11x hilfreich)

@Susanne,
du schreibst das du eine private Schule besuchst. WARUM?
Das die öffentlichen Schulen überfüllt sind, kannst du nicht unbedingt einfach so behaupten, denn es besteht eine gesetzliche Schulpflicht.

Da frag ich mich wie weit bist du in der öffentlichen Schule gekommen? Wieviele Schuljahre hast du? Welchen Abschluss?
Ich könnte mir vorstellen das du die Schule geschmissen hast und auf einer öffentlichen Schule nicht mehr angenommen wirst. Ich unterstelle NICHTS! Ist nur so ein Gedanke!

Denn wenn ich zurückdenke, so hatte ich mit 17 Jahren,einen Schulabschluss Fachoberschulreife, und war schon im ersten Ausbildungsjahr!

Irgendwie stimmt bei deinen Ausführungen etwas nicht.

Wieder nur eine Vermutung,keine Unterstellung: Kann es nicht sein, das du eine Zeit lang nichts gemacht hast und jetzt zur Schule gehst um vom armen Papa weiter Unterhalt zu beziehen? Wie schon geschrieben,keine Unterstellung,nur Vermutungen.

Ich muss mich über deinen Satz doch sehr wundern, das dein Vater sich das eher hätte überlegen müssen Kinder in die Welt zu setzen. UND DEINE MUTTER? Hat sie es sich gut überlegt Kinder in die Welt zu setzen, Die dann auch noch das Schulgeld von Papa wollen weil sie einfach denken der Papa hat´s ja.

Traurige Jugend!
Armer Vater!

-----------------
"gesetze sollten für vater und mutter gleich sein"

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest123-279
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest123-279
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
LarsG
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 1x hilfreich)

Ähem... Susanne, ich will dir nicht zu nahe treten - ich bin mir auch bewusst, dass viele (auch ich) hier nicht wirklich auf ihre Rechtschreibung achten.
ABER:
Ich bin Bürokaufmann, habe also enorm viel mit Rechnungswesen und Personalwirtschaft zu tun. Mit deiner Rechtschreibung wird dir auch eine private Schule nicht viel bringen. Versuche neben deinem Rechnungswesen auch dein Deutsch zu verbessern. Ich nehme auch Rücksicht darauf, wie oben erwähnt, dass wir hier nicht unbedingt immer alles richtig schreiben.

Und was die Zahlungen angeht:
http://www.steuernetz.de/lexikon03/s13.html
mach dich mal schlau...

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

Hallo Post

Also, auf das was Du da von Dir gibst, gehe ich nicht weiter drauf ein, sonst habe ich meinen Kaffe gleich umsonst getrunken.

Zitat:

"Der Vater von Susane hat für Kinder entschieden und er muss lt bald neue Verordnungen noch bis den 25.LJ für seine Töchter kommen."

Da hast Du etwas falsch verstanden.
Der Staat überlegt sich, keine Kosten für Unterkünfte für Kinder unter 25 mehr zu übernehmen, wenn diese arbeitslos sind. Heißt: Wenn Eltern diese Kosten auch nicht tragen können, dann muß Kind bis 25 bei den Eltern leben!

Diese Regelung hat mit dem Unterhaltsrecht aber auch überhaupt nichts zu tun.

Und Susanne ist schon 17, bald volljährig, und sollte nicht nur erwachsen werden wollwn, sondern auch sein, und das bedeutet auch Verantwortung für sich zu tragen!!!!

Armes Deutschland

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
guest123-279
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
LarsG
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 1x hilfreich)

sie ist hier aber in DEUTSCHLAND, post. ich habe auch englisch als wirtschaftssprache. das ändert nichts daran, dass ich niemanden einstelle, der nicht richtig schreiben kann. und ob es lari-fari ist, wie hier meistens oder wirkliche schreibschwächen, das erkennt man an der schreibweise... wer im kaufmännischen bereich arbeiten will, muss entweder schreiben können oder - wie in deinem fall - leute dafür beschäftigen. und jetzt mal ne frage: wenn susanne dies und das schaffen will, warum schreibst du dann für sie? ich bin nicht viel älter als susanne und kann ihre forderung an den vater trotzdem nicht nachvollziehen. mein vater hat mehr geld als er je ausgeben kann. ich habe ein sehr gutes verhältnis zu ihm und trotzdem komme ich nicht auf die idee, von ihm geld zu verlangen... ich gehe meinen weg selber, ohne dass ich auf das geld meiner familie angewiesen bin.

0x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

"So genau habe ich auch verstanden, kein Alg II für Kinder unter 25 wenn die Eltern in der Lage sind, aber das bedeutet auch das Eltern für dessen Kinder bis die 25.LJ kmmen müssen oder?"

Nein......Eltern müssen für Ihr Kind während der Ausbildung aufkommen, also Unterhaltsrechtlich.....Vater muß nur eine Ausbildung unterstützen.....

Aber andersrum.......Kinder müssen ja auch die Eltern unterstützen, wenn es nötig wird (Pflegeheim o.ä.)......da ist das Alter der Eltern unbegrenzt....wenn Kind Pech hat, muß es länger als 20 Jahre zahlen....und okay......da ist es sinnvoll, wenn kind dann einen guten Posten hat:-D

Wieso kommt in mir der Verdacht auf, das hinter "Post" Susanne selber steckt, oder gar ihre Mutter??????

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
LarsG
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 1x hilfreich)

lol, merline :-)

0x Hilfreiche Antwort

#24
 Von 
guest123-279
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#25
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

@Lars,

war das lol nun unterstützend?Mein Posting war ironisch gemeint, denke aber, richtig verstanden.

Von Post wohl eher nicht;-)

0x Hilfreiche Antwort

#26
 Von 
guest123-279
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#27
 Von 
LarsG
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 1x hilfreich)

und eben weil du diese art unterstützt, post, wird es immer mehr menschen geben, die nicht richtig lesen und schreiben können. hast du einmal bemerkt, dass man in jeder sprache gleich agiert?? wer sich um die eine sprache einen dreck schert, hat auch mit der anderen probleme. viel mehr interessiert mich eigentlich, warum susanne denn nicht vor oder nach der schule arbeiten gehen kann. bei aldi und rewe und bolle und kaisers und plus und ullrich und penny markt und so weiter... kann man gut als packer/in anfangen. hab ich auch gemacht. hat meine ex gemacht. haben viele gemacht um sich ihre träume zu verwirklichen. meine beste freundin macht schule, geht einem minijob nach, und hat einen drei monate jungen sohn... und sie macht alles, ohne ihren eltern wegen der kohlen anzuhauen. kann ja sein, dass susanne das geld benötigt, klar, ich kenne das. ich habe auch so eine schule besucht. 200 Euro sind nicht eben wenig. aber dann soll sie ihren hintern erheben und zeigen, dass sie das schafft. die gesetze in diesem land ändern sich praktisch wöchentlich. da muss sie mitziehen. ihr vater muss diese schule nicht zahlen, wenn sie auf eine VHS oder ähnliche schulen gehen kann.

@merline: ich hatte vorhin denselben gedanken, hatte ihn aber wieder verworfen, weil es mir egal ist, wer da letztendlich schreibt... hauptsache nicht unsachlich :-)

0x Hilfreiche Antwort

#28
 Von 
guest123-279
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 3x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#29
 Von 
LarsG
Status:
Frischling
(34 Beiträge, 1x hilfreich)

man sollte auch richtig lesen bevor man schwachsinnige kommentare abgibt. ich werde mich auch nicht wiederholen. lese oder lass es sein; es ändert nichts. susanne kann ihren vater nicht verpflichten, eine privatschule zu zahlen.

und zu deiner behauptung: ich habe in rechtschreibung note 1 aus der schule, berufsschule und ausbildung mitgenommen... ich kann es mir LEISTEN, zu schreiben wie ich will... denn ich kann jeden von meinen deutschkenntnissen überzeugen. wenn susanne nicht arbeiten will, wird auch niemand ihre schule zahlen. so ist das in diesem land!!!

und wenn sie den standpunkt vertritt, dass ihr vater zu zahlen hat (schließlich meinst du ja, ich gehe von meinem standpunkt aus), dann tut mir ihr zukünftiger mann jetzt schon leid...

so, und da susanne ja eh nicht mehr schreibt, sondern nur du, post, werde ich hier auch erst weiter schreiben, wenn was sinnvolles kommt.

1x Hilfreiche Antwort

#30
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 274x hilfreich)

Ich lese hier nur was von rechtlich, sie hat recht und so weiter.....sie hat aber auch pflichten......und wo bitte bleibt die moral bei der ganzen sache?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.964 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123