Unterhalt ab 18 Tochter will nicht arbeiten

21. April 2008 Thema abonnieren
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)
Unterhalt ab 18 Tochter will nicht arbeiten

Die Tochter meines Mannes ist im März 18 geworden.
Den Abschluß der Realschule hat sie vor 2 Jahren nicht geschafft. Sie lehnte auch ab, das SChuljahr zu wiederholen oder zu einer Nachprüfung zu gehen.
Sie besucht jetzt das 2. Jahr eine Kosmetikschule , die Versetzung hat sie letztes Jahr mit Ach und Krach geschafft.
Ob Sie dieses Jahr die Abschlussprüfung schafft ist fraglich.
Da unsere Nichte mit in der selben Klasse ist, haben wir auch erfahren, das die junge Dame noch keine Bewerbungen geschrieben hat.
Sie will sich im Juli dann arbeitslos melden, hier wird sie dann auch Arbeitslosengeld bekommen.
Die Mutter lebt selbst von Hartz 4.

Meine Frage hier: Müssen wir die Faulheit dieses Kindes weiter unterstützen??

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1682
Status:
Student
(2180 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo Schnuckes,

zahlt ihr momentan und wieviel?
Diese Kosmetik-Schule...gilt die als Ausbildung?
Hat Tochter eigenes Einkommen? Bafög? BAB?
Existiert ein Titel?
Wurde der Unterhalt mit Volljährigkeit neu berechnet?
Hat dein Mann weitere Kinder?
Verdienst du selbst und kannst deinen Unterhalt davon bestreiten?

Schau mal hier:

http://www.treffpunkteltern.de/unterhalt/unterhaltab18.php

Grüßle

-----------------
" Jeder Mensch gilt in dieser Welt nur so viel, als wozu er sich selbst macht."

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Danke für die Antwort.

unsere Anwältin riet uns zu warten bis die Tochter meines Mannes( ist nicht meine Tochter) die Abschlussprüfung im Juli macht.

Leider hat mein Mann einen unbefristeten Titel. Unterhalt hat er immer pünktlich gezahlt, auch in der Höhe wie es festegelegt worden ist.

Die Schule ist wohl eher als Berufsvorbereitungsjahr zu sehen. Bafög bekomt die Tochter wohl auch. Allerdings wissen wir nicht in welcher Höhe.

Ich selbst habe 2 Kinder mit in die Ehe gebracht.
Hier sieht mein Mann das es auch anders geht.
Meine Tochter ist ebenfalls 18 geworden, macht 2009 ihr Abi und hat ebenfalls schon einen Ausbildungsplatz.

Da die Tochter meines Mannes 500 KM entfernt lebt, würden wir ihr auch bei uns ein Zimmer anbieten, allerdings müßte sie dann auch hier eine Ausbildung machen. Ihre Mutter legt wohl keinen Wert darauf, das sie mal Bewerbungen schreibt.
Dies wird aber nicht zustande kommen, da die Tochter dort noch ihren Freund hat.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-1682
Status:
Student
(2180 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo Schnuckes,

gut, wegen der paar Monate bis zur Abschlussprüfung muss man jetzt keinen großen Terz veranstalten.
Wenn Töchterchen die Prüfung aber vergeigt, laufen aber auch die Unterhaltszahlungen in bestehender Höhe weiter.
Der Titel gilt weiter und dein Mann muss weiterzahlen, wenn er sich nicht um Abänderung bemüht.

Wenn du meinen Link gelesen hast, so müsstest du bemerkt haben, dass sich mit Volljährigkeit so einiges verändert.
So ist die Mutter auch unterhaltsverpflichtet, Kindergeld würde voll angerechnet sowie Bafög auch...
Zugunsten deines Mannes...

Grüßle







-----------------
" Jeder Mensch gilt in dieser Welt nur so viel, als wozu er sich selbst macht."

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Wenn Sie die Prüfung vergeigt, macht sie nicht weiter. Sie hat in der Schule schon erzählt das Sie dann Arbeitslosengeld bekommen wird.
Die Mutter bekommt Hartz 4, also geht wohl alles weiter auf die Kappe meines Mannes.
Ich war gestern beim Anwalt und mir wurde gesagt, das die Tochter nachweisen muss das sie bewerbungen schreibt und 2 vergeigte Schulabschlüsse sind wohl auch nicht das gelbe vom Ei. Mein Mann hat wohl gute Aussichten. Wir wären schließlich auch bereit die junge Dame bei uns aufzunehmen damit sie sich hier einen Ausbildungsplatz sucht. Das will sie aber auch nicht.

Wir warten jetzt mal die Prüfung ab und regeln dann alles weitere über den Anwalt.

Das Kind kann letztendlich nichts dazu, sie bekommt es ja von ihrer Mutter so vorgelebt.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
RobertRatlos
Status:
Praktikant
(601 Beiträge, 85x hilfreich)

Hallo Schnuckes.

Die Tochter Deines Mannes kann sehr wohl was dafür !
Mit 18 will die Dame volljährig sein und damit alle RECHTE haben - aber Pflichten vergisst sie ganz schnell.

Hier hilft nur eins:

Dein Mann soll zum Anwalt gehen und soweit wie möglich den Geldhahn zudrehen lassen.
ALLE Rechte ausschöpfen, wie z.B. Bewerbungen nachweisen lassen, ALLE Einkünfte offenlegen lassen usw.

Und keinesfalls die junge Dame bei Euch einziehen lassen !!

Ihr holt Euch damit nur endlosen Ärger ins Haus und habt zusätzlich noch das hohe Risiko, daß Deine Kinder, die ja anscheinend vernünftig erzogen sind, durch die eigenartigen Ansichten der jungen Dame "verseucht" werden.

Schöne Grüsse

RobertRatlos

-----------------
"Unverbindliche Privatmeinung bzw. Lebenserfahrung !
Rechtsberatung gibt´s beim Anwalt ! "

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo RobertRatlos,

danke für den Rat.
ich glaube ja auch das man dem Kind nichts mehr machen kann. Zudem bin ich auch der Meinung das man die Faulheit nicht unterstützen sollte.
Zumindest bin ich schonmal beruhigt, das dies evtl baldiger Zukunft ein Ende hat.
Meine Tochter musste den Führerschein zusammensparen und trägt nicht alle neuesten Markenklamotten, wie die Tochter meines Mannes.
Ich frage mich nur, wie die ExFrau meines Mannes das alles mit Hatz4 macht, schließlich geht das bei denen ohne weiteres.
Ich weiß auch aus meinem Familienkreis das es genug Väter gibt die kein Unterhalt zahlen.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-1682
Status:
Student
(2180 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo Schnuckes,

quote:
Zumindest bin ich schonmal beruhigt, das dies evtl baldiger Zukunft ein Ende hat.


Von selbst wird das nicht passieren.:(
Solange der Titel in der Welt rumschwirrt, solange muss Dad auch zahlen.

quote:
Sie hat in der Schule schon erzählt das Sie dann Arbeitslosengeld bekommen wird.


Da bin ich überzeugt, dass das nicht der Fall sein wird. Um ALG zu kassieren, muss man erstmal eingezahlt haben.
Verbleibt ALG2 und bevor die zahlen, fragen die erstmal beim Vater nach...
Töchterchen legt dann brav ein paar Bewerbungen vor und rate mal, wie das weiterläuft??

Grüßle



-----------------
" Jeder Mensch gilt in dieser Welt nur so viel, als wozu er sich selbst macht."

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Das werden wir alles nach Juli erfahren.
Bis jetzt alles nur Spekulationen.zoff:

Aber ich werde Euch auf dem laufenden halten.
Scheint ja kein Einzelfall zu sein.
Über sowas kann ich nur den Kopf schütteln.

Wenigstens sind meine Kinder gut geraten.

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
jazztanz
Status:
Beginner
(135 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo Schnuckes,

ich war in der gleichen Situation (Vater mit Sohn 18 aus erster Ehe) ohne Ausbildungsstelle und Zukunft.
Wir haben mit 18 die Zahlungen eingestellt, auch auf die Gefahr hin, dass die Gehälter offen gelegt werden müssen und er doch zahlen muss. Aber der Druck des Geldes hilft manchmal. Es gab erst wieder freiwillig Geld, als Bewerbungen geschrieben worden sind und Taten folgten.
Ab 18 ohne Schule oder Lehre gibt es auch kein Kindergeld mehr !

Vielleicht sollte der Vater mit der Mutter seiner Tochter reden - die wird doch nicht wirklich eine dauerhafte Hartz IV Empfängerin als Zukunft für Ihre Tochter planen wollen ???!

Gruss Jazztanz

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo Jazztanz,

der Mutter scheint das egal zu sein. Sie hat das damals auch so gemacht, wie es die Tochter jetzt macht. Mit dem Unterschied das die Tochter seid fast 2 Jahren einen festen Freund hat und die Mutter alle 6 Monate einen Neuen. Von den Geld der Männer kann man natürlich auch leben.

Ich denke mal das ich meinen Mann dahin bewegen werde nach der Prüfung im Juli die Zahlung einzustellen. Wir werden dann sehen was kommt. Denn im Gegenzug zu meiner Nichte, welche in der selben Klasse ist, schreibt die junge Dame keine einzige Bewerbung.


Gruss

Schnuckes

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-1682
Status:
Student
(2180 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo Schnuckes,

quote:
Ich denke mal das ich meinen Mann dahin bewegen werde nach der Prüfung im Juli die Zahlung einzustellen.


Na da bin ich aber so gespannt wie du:

quote:
Wir werden dann sehen was kommt.


Töchterchen wird pfänden, es existiert nämlich immer noch ein gültiger Titel.

Grüßle

-----------------
" Jeder Mensch gilt in dieser Welt nur so viel, als wozu er sich selbst macht."

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Haselstrauch
Status:
Student
(2477 Beiträge, 389x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo Schwesterchen, hallo Haselstrauch,

ja ihr habt wohl recht.
Ich wir werden uns dann wohl einen Termin bei unserer Anwältin holen. Mal sehen wie lange es sich dann noch hinzieht.
Ehrlich gesagt zahle ich lieber das Geld an die Anwältin, als es der Tochter weiterhin in den Rachen zu werfen.

Ein Kontakt zu Mutter und Kind besteht nicht mehr, den hat die Tochter damals abgebrochen.
Etliche Versuche schlugen fehl. Wir sollten jedesmal nur mit teuren Geschenken ankommen.
Wir wissen zwar wo die Tochter lebt, haben aber die genaue Adresse nicht ( mittlerweile in 2 Jahren 3 x umgezogen).

Gruß

Schnuckes

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest123-1954
Status:
Student
(2376 Beiträge, 235x hilfreich)

Hallo Schnuckes,

also hier scheint mir eine EINVERNEHMLICHE Lösung wohl nicht möglich zu sein.

Wie mehrfach geschrieben: es gibt einen unbefristeten Titel. Und der muss solange bedient werden, bis er geändert oder ausgesetzt worden ist. Da gibt es keinen Spaß! Andernfalls kann die junge Dame mit Volljährigkeit den Titel umschreiben lassen und den Kindesvater pfänden! Dann ist die Nase aber einige Meter lang ... :grins:

Nach Lage der Dinge wird m.E. eine Abänderungsklage unvermeidlich sein! Um dies rechtswirksam in die Wege zu leiten, muss man der Tochter die Klage ZUSTELLEN. Dazu muss man wissen, wo sie gemeldet ist bzw. wo sie jetzt wohnt! Das solltet ihr als erstes herausfinden! Beim Einwohnermeldeamt könnt ihr unter Vorlage des Unterhaltstitels ein berechtigtes Interesse nachweisen und gegen eine geringe Gebühr eine gültige Meldeauskunft erhalten.

Vom Wohnsitz abhängig, ist dann auch die Zuständigkeit des Amtsgerichts!

Wenn das Mädel dann doch irgendwo anders wohnt, dann kann man notfalls die Verweisung an das nun zuständige Amtsgericht beantragen.

Die näheren Einzelheiten wird euch eure Anwältin erklären. Wichtig ist, dass die Frage des Wohnsitzes möglichst bald GEKLÄRT werden muss, da das Verfahren sonst in die Länge gezogen werden kann. Und die Zeit ist nun mal auf der Seite der Tochter ... :grins:

Grüße

-----------------
"Meine private Meinung - Rechtsberatung gibt's beim Rechtsanwalt!"

1x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10618 Beiträge, 2433x hilfreich)

@schnuckes

meine vorredner haben recht und es kommt noch schlimmer, wenn der vater nicht auf titeländerung klagt: der leisttngsträger für alg2 wäre im nullkommanix in seinem gehalt und pfändet, wenn der titel noch besteht.

sobald die faule junge dame die schule vergeigt ist sie ohne schule, ausbildung, studium und vater ist nicht mehr unterhaltspflichtig. dann kann die leistungsstelle ihm auch nix. wenn diese auch mit sicherheit versuchen, ihn aufzufordern.
aber: der titel muß weg, abgeändert werden.

nur mal am rande: wenn der titel weg ist, die faule junge frau alg2 bezieht, wird es ratzfatz mit der faulheit vorbei sein. erstmalige verweigerung einer zugewiesenen arbeit o. maßnahme: 30% sanktion. bei 347 euro nicht unerheblich. bei der 2. weigerung mögliche sanktion bis zu 100%.
weitere weigerung: kürzung der kdu (wohnung) und schwupp sitzt sie unter ner brücke. so weit wird sie es nicht kommen lassen. da bin ich sicher :devil:

sunbee





-- Editiert von sunbee1 am 22.04.2008 22:19:33

1x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo Gröllheimer, Hallo Sunbee1,

sollen wir die Abänderung schon jetzt beantragen?? Oder sollen wir lieber warten bis die Abschlussprüfung vorbei ist.
Möglicherweise muss auch alles neu berechnet werden, da mein Mann den Job wechselt, er war bis dato Fernfahrer und wechselt unserer Familie zuliebe den Job. Verdienst ist somit auch weniger.

ich glaube ich mach mir für nächste Woche gleich einen Termin beim Anwalt.

Gruß

Schnuckes

1x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Schnuckes
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 8x hilfreich)

Hallo zusammen,

am Wochenende konnten wir in Erfahrung bringen, das die Tochter nun am 15.07. Zeugnisse bekommt und die Kosmetikerschule nun beendet ist. Einen Ausbildungsplatz gibt es jedoch nicht. Sie wird aber als Aushilfe in einem Kosmetiksalon jobben.
Und sich beim Arbeitsamt melden.
Wie verhält sich denn die Sache nun? Muss Sie nachweisen, ob Sie Bewerbungen geschrieben hat?
Keine Schule keine Ausbildung?
Einen Termin beim Anwalt mache ich noch diese Woche.

Aber was meint Ihr?? Hat das alles bald ein ENDE??

1x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
guest123-1983
Status:
Lehrling
(1089 Beiträge, 104x hilfreich)

Wurde schon paarmal geschrieben.
Der Titel muß weg, sonst hat dein Mann auch nicht den Hauch einer Chance.

Gruss
leinad

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.731 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.592 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen