Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
508.934
Registrierte
Nutzer

Unterhalt für Ehefrau / Hausverkauf

 Von 
Milosa
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 6x hilfreich)
Unterhalt für Ehefrau / Hausverkauf

Hallo

Meine Eltern haben sich vor 2 Jahren getrennt.Dadurch musste ihr gemeinsames Haus verkauft werden. Der Erlös des Verkaufes wurde unter den zweien gerecht aufgeteilt.Nun will sich die Schwiegermutter richtig scheiden lassen.Nun stellt sich mir die Frage ob der Hausverkauf Auswirkungen auf den Ehegatten Unterhalt hat, da Sie ja nun ein bisschen Erspartes auf dem Konto hat durch den Hausverkauf?

Mein Vater sagt er würde für Sie keinen Unterhalt leisten da Sie ja die hälfte vom Erlös des Hauses bekommen hätte.

Hat der Elös des Hausverkaufs Auswirkungen auf den Unterhalt für meine Mutter.

MFG



-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mutter Eltern Hausverkauf Konto


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Loddar
Status:
Junior-Partner
(5207 Beiträge, 892x hilfreich)

Hallo,

quote:
.Nun stellt sich mir die Frage ob der Hausverkauf Auswirkungen auf den Ehegatten Unterhalt hat,

M.E. werden Erträge aus Vermögen zum Einkommen gerechnet. Bei Verpflichteten und Berechtigten.
Erhält deine (Schwieger?)Mutter Trennungsunterhalt?
Es geht um nachehelichen Unterhalt?

Grüßle



-----------------
""Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Milosa
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo

Es geht um meine Mutter.

Hatte mit meinem Mann gesprochen, und der redete als von seiner Schwiegermutter :-)

Es geht zur Zeit um Trennungs Unterhalt da die beiden ja noch nicht geschieden sind, aber darauf hat meine Mutter bislang verzichtet da Sie sich ja eigentlich nicht Scheiden lassen wollte.

Nun aber nach 2 Jahren Trennung will Sie es doch durchziehen und sich scheiden lassen.

Danach geht es ja dann um den Nachehelichen Unterhalt.

Und wie gesagt da frag ich mich ob Sie Anrecht auf den Unterhalt hat oder nicht, da Sie ja beide Vermögen von dem Hausverkauf haben, und sich mein Vater weigern will Unterhalt für meine Mutter zu bezahlen wegen eben diesem Vermögen.

Mfg
Sandra

-----------------
""

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
edy
Status:
Junior-Partner
(5068 Beiträge, 2201x hilfreich)

Hallo Sandra,

deine Mutter sollte erstmals möglich schnell TU fordern,
dieser läuft mit der Rechtkräftigkeit der Scheidung auto-
matisch aus.

Bei nachehelichem Unterhalt kommt es meist auf die Dauer
der Ehe an,das Alter deiner Mutter( hat sie noch gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt ? Wie ist der Gesundheitszustand?),und ob ihr ehebedingte Nachteile entstanden sind ( z.B. ihre Karriere zugunsten des Partners
zurückgestellt,Erziehung der Kinder usw.).

Eheunterhalt wird eigentlich weniger zugesprochen,wenn die
Person in der Lage ist für sich selbst auf zu kommen.

lg
edy

-----------------
"Mein Motto:
"irgendwie geht's schon""

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(26830 Beiträge, 11384x hilfreich)

Die ersten Fragen sind doch, wovon die Mutter jetzt lebt, wie lange die Eltern verheiratet waren, wie alt die Mutter ist, was so ihr beruflicher Werdegang war.

wirdwerden

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen