Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.241
Registrierte
Nutzer

Unterhalt für Kinder meiner Freundin

29. Dezember 2006 Thema abonnieren
 Von 
juxfux
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhalt für Kinder meiner Freundin

Hallo,
ich habe eine Freundin, diese ist geschieden und hat zwei Kinder, für die der Ex-Mann Unzerhalt bezahlt. Für meine Freundin zahlt er keinen Unterhalt.
Ich möchte jetzt mit meiner Freundin zusammenziehen. Stimmt es, dass ich nach 3 Jahren die Unterhaltszahlungen für die Kinder übernehmen muss und der EX-Mann dann nichts mehr zahlt?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nickyta
Status:
Schüler
(407 Beiträge, 13x hilfreich)

wer hat Dir denn so nen Quatsch erzählt? Neee, für seine Kinder muss deren Vater schon aufkommen. Da wurde was verwechselt- wenn Deine Freundin für sich von ihm Unterhalt bekäme, müßtest Du für sie aufkommen, nach ca. 2-3 Jahren würden gerichte das als eheähnl. Gem. werten, aber dies betrifft nicht den Kindesunterhalt. Bezieht Sie also keinen Unterhalt, so seit unbesorgt und alles Gute!

-- Editiert von Nickyta am 30.12.2006 00:21:23

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
BettinaS
Status:
Schüler
(265 Beiträge, 43x hilfreich)

Hinweis zum Zusammenziehen:

VORSICHT !! Wenn deine Freundin beruftätig ist und Steuerklasse 2 hat, bekommt sie dadurch, dass ihr zusammen wohnt Steuerklasse 1 !!

Bitte lies auch unbedingt den Artikel zu "verfestigte Lebensgemeinschaft" in diesem Forum (Ratgeber)!!



-- Editiert von BettinaS am 31.12.2006 17:17:33

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Hunter54
Status:
Schüler
(444 Beiträge, 26x hilfreich)

Bist Du auf die Unterhaltszahlungen des Ex-Mannes angewiesen? Ziehst Du nicht mit ihr zusammen wenn kein Unterhalt kommt? Es kann nicht sein,dass ich eine Partnerschaft mit einer Frau, die schon Kinder hat,eingehe wenn ich selbst nicht dazu in der Lage bin für sie und die Kinder zu sorgen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
schnee-einsiedel
Status:
Student
(2193 Beiträge, 315x hilfreich)

<img src="http://www.whiskybembel.de/L/07.gif">

Es kann nicht sein,dass ich eine Partnerschaft mit einer Frau, die schon Kinder hat,eingehe wenn ich selbst nicht dazu in der Lage bin für sie und die Kinder zu sorgen

Sag das mal den Sozialadligen,vielleicht vermehren die sich dann nicht mehr...

http://www.sueddeutsche.de/,poll2/deutschland/artikel/944/93851/


-----------------
" Was interessiert mich mein dummes Geschwätz von gestern?"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Nickyta
Status:
Schüler
(407 Beiträge, 13x hilfreich)

Es kann nicht sein,dass ich eine Partnerschaft mit einer Frau, die schon Kinder hat,eingehe wenn ich selbst nicht dazu in der Lage bin für sie und die Kinder zu sorgen.

Aha...Man(n) sollte also von vornerein einkalkulieren, für Kinder voll aufzukommen, sie nicht seine sind? Na, dann sollte es den Umgangsverweigerinnen doch einfcher gemacht werden und der Neue gleich die Kinder adoptieren dürfen- *Gottbewahre*

Nicht falsch verstehen, man sollte wissen, auf was man sich einlässt, auch das die Kinder ein Teil des Lebens werden- aber dennoch ist für das Finanzielle nunmal der Vater der Kinder zuständig und zum Glück sehen das Gerichte auch so. Man stelle sich vor, der KU würde wegfallen, nur weil Frau (oder auch Mann) nen Neuen hat- wo soll das denn enden?

Ich finds doch gut, wenn der Ex der Freundin ihr keinen U zahlen muss- manchmal wirds nunmal knapp----also das der TE hier sich vorher erkundigt, find ich absolut legal.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.965 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen