Unterhalt mit 25 und Nebenverdienst

11. April 2023 Thema abonnieren
 Von 
Lahoep
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterhalt mit 25 und Nebenverdienst

Hallo,

Ich bin diesen Monat 25 geworden und mein Vater hat seinen Unterhalt (von 150-200) eingestellt und mich auf sämtlichen Seiten blockiert.

Jetzt möchte ich gerne einen Anwalt einschalten, frage mich aber ob ich überhaupt noch was erwarten kann an Unterhalt.

Zu meiner Lage:

-Ich studiere auf ersten Ausbildungsweg
-Bin 25 Jahre alt
-Mein Vater hat mir bis letztes Jahr kein Cent gezahlt
-neben meinem Studium verdiene ich 1000-1400 Euro durch mehrere Jobs gerade in den Semesterferien
- Meine Mutter zahlt mir die wichtigsten Dinge wenn ich was brauche


Würde mich da um jede Antwort freuen!

Lg Laura

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
smogman
Status:
Student
(2751 Beiträge, 902x hilfreich)

Deine Eltern müssen beide deine erste Ausbildung finanzieren, soweit sie dazu (finanziell) in der Lage sind.

Bei eigenem Haushalt beträgt der Bedarf 930 €, abzüglich Kindergeld und BAföG. Bei den genannten Einkünften aus Erwerbstätigkeit wäre abzusprechen, inwieweit diese überobligatorisch und damit anrechnungsfrei sind. Das muss man immer im Einzelfall beurteilen.

Eine Unterhaltsforderung kann ab dem Monat beginnen, in dem man den/die Pflichtigen nachweislich zur Einkommensauskunft auffordert. (§ 1613 BGB) Solltest du diesen Monat wenigstens per Einwurf-Einschreiben an beide Eltern erledigen.

Ist eine außergerichtliche Lösung nicht möglich, benötigst du spätestens dann einen Rechtsanwalt, um die Unterhaltsforderung gegen die Eltern gerichtlich durchzusetzen.

Etwas einfacher und schneller ist es, einen Vorausleistungsantrag auf BAföG zu stellen.

...eventuell gibt es noch einen alten Unterhaltstitel? Daraus könnte man einfach vollstrecken.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lyra82
Status:
Schüler
(212 Beiträge, 39x hilfreich)

Ab 25 müsste sogar mehr Unterhalt gezahlt werden, da das Kindergeld wegfällt.
Mit welcher Begründung hat der Vater seine Zahlungen eingestellt?

Signatur:

--- (nur meine Laienmeinung) ---

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.871 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen