Vater nimmt Besuchsrecht nicht ernst, ich will wieder zurück in die Heimat

10. März 2008 Thema abonnieren
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)
Vater nimmt Besuchsrecht nicht ernst, ich will wieder zurück in die Heimat

Hallo,
ich bin neu hier und würde gerne eure Erfahrungen bzw Berichte zu meiner Situation hören.
Ich mach es so kurz wie möglich.
Bin seit ca. 1,5 Jahren von meinem griechischen Ehemann getrennt (ich selber bin auch Griechin). Wir haben einen 7 jährigen Sohn der in die griechische Schule in unserer Stadt eingeschult wurde und noch eine 4,5 jährige Tochter die in den Kiga geht. Seit unserer Trennung hat er die Kinder nur einamal bei sich schlafen lassen und dass auch nur weil ich darauf bestand. Ansonsten sieht er sie wann er lustig ist, sprich 1 bis höchstens 2 mal im Monat für maximal 3 Stunden. Ich sprach ihn darauf an die Kinder alle 14 Tage zu sich zu nehmen und in den Ferien 1 Woche (was halt rechtlich ist) und da sagte er mir seine Wochenenden sind ihm wichtig, er möchte schließlich feiern gehen und er würde sie höchsten mal mitten in der Woche nehmen. Damit war ich nicht einverstanden wegen Schule etc. Ich lebe in DE ganz alleine ohne familiäre Unterstützung, hab keinen festen Job weil ich zeitlich unflexibel bin ( mein Sohn kommt recht früh immer aus der Schule - keine Hortmöglichkeit) und bald lebe ich vom Staat. In GR hätte ich sofort einen Job, die Kinder wären auch nach der Schule versorgt wenns sein muss und ich könnte von vorne beginnen. Seit er eine neue Freundin hat (russin, Erzieherin) will er mir das plötzlich verbieten obwohl er anfänglich seine Zustimmung gab. Er droht mir mit Anwälten, Jugendämtern etc. und macht mich total fertig! Wir hatten kaum Streit, jetzt ist es richtig heftig.
Was soll ich tun, wie kann ich vorgehen?
Kann ich die Kinder nehmen und nach GR ziehen (unserer aller Heimat)? Ich biete ihm ja diverse Möglichkeiten an für sein zukünftiges Besuchsrecht, er will sie aber ganz hier ohne dass er die Verantwortung des Umgangsrechts tragen muss.
Bin total verzweifelt, wer sowas ähnliches erlebt hat... bitte melden. Auch Kritik kann ich vertragen, aber bitte nicht beleidigend werden.
Danke schon mal im Voraus.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



20 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Hab vergessen zu erwähnen, wir haben gemeinsames SR und ABR. Die Kinder leben seit der Trennung bei mir (habe aber nicht das alleinige ABR) und wir sind seit 3 Monaten geschieden.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo, danke für dein Interesse an meinem Fall.
Also er fährt auf jeden Fall einmal im Jahr dorthin in den Urlaub. Sein deutsch ist nicht so toll da er auch die griechische Schule besucht hat, er hat mit seinem Bruder ein griechisches Cafe, griechische Freunde, er ist dort ganz normal im Familienstammbuch eingetragen und er ist halt auch im Benehmen ein typischer Grieche :augenroll:
Mehr Grieche geht eigendlich garnicht. :grins:
Außer, dass er jetzt halt ne russische Freundin hat.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Alexis Sorbas war/ist ein Vorbild aller Griechen, was man von ihm nicht gerade behaupten kann, zumal er in der Ehe gewalttätig wurde. Dein Tipp mit dem Mediator klingt gut, er würde sich aber auf sowas nie einlassen, da er sich meines Erachtens sehr stark von seiner Freundin beinflussen läßt. Also....glaub ich keine gute Idee ihm das vorzuschlagen, er würde mich gleich in den Wind schießen. :zoff:

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Kalispera, Nowfree!

quote:
Seit er eine neue Freundin hat (russin, Erzieherin)...

quote:
Dein Tipp mit dem Mediator klingt gut, er würde sich aber auf sowas nie einlassen, da er sich meines Erachtens sehr stark von seiner Freundin beinflussen läßt.

Vielleicht deutest du den Einfluss der neuen Freundin deines Ex falsch?
Ich würde den Vorschlag von @Chavah zumindest aufgreifen und fragen.
Sind seine Aussagen den Umgang betreffend noch aus der Zeit vor der Neuen oder haben sich seine Ansichten auch jetzt noch nicht geändert?
Immerhin ist die neue Freundin Erzieherin, d.h. zumindest ein Stück weit pädagogisch ausgebildet und könnte positiv auf deinen Ex einwirken, sich um eure Kinder zu kümmern.
Auch aus ihrer eigenen Perspektive heraus würde ich ein Interesse am Umgang erkennen.

Seid ihr eigentlich Beide noch griechische Staatsbürger und habt ihr nach griechischem Recht geheiratet?

quote:
Alexis Sorbas war/ist ein Vorbild aller Griechen,...


Sind etwa alle Griechen Schauspieler? :devil:

chäräte!






-- Editiert von ARTiger am 10.03.2008 18:12:13

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Um das alleinige ABR zu beantragen muss ich doch einen trifftigen Grund haben und ich weiß nicht ob es ausreicht zu sagen, dass er sich nicht genug um die Zwerge kümmert. Ob das JA weiterhelfen kann glaub ich weniger. Die werden bestimmt nicht schlichten können in so einem Fall. Eine andere Stelle? Welche denn? Mein Anwalt meinte wenn ich es einfach tue würde es kein"kidnapping" sein, da es sich um die Heimat beider Eltern handelt. Er würde sich anfangs vielleicht aufregen aber sich schnell beruhigen da er nicht viel dagegen unternehmen kann. Ich will aber in Frieden gehen und nicht einfach abhauen (naiv gell?). Trotzdem ist es mir wichtig, dass er ok sagt. Ich möchte meinen Kindern später nicht erklären müssen, dass ich einfach "geflüchtet" bin und ausserdem möchte ich keinen psychoterror von ihm haben wenn ich erstmal dort bin. :(

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo ARTiger,

wir sind beide griechische Staatsbürger und haben nach griechischem Recht geheiratet und uns auch scheiden lassen. Alles hier in DE.
Seine Aussagen bzgl. des Umgangs stammen aus der Zeit vor seiner Freundin haben sich aber, zumindest in der Praxis, immer noch nicht geändert, sonst würde er seine Kinder öfters bei sich haben wollen. Seine Freundin ist zwar Erzieherin, allerdings süße 21 Jahre (13 Jahre jünger als er) und arbeitet nebebei als Bedienung in seinem Cafe. Beide lieben ihre Freiheiten und ich glaube nicht, dass sie scharf drauf ist die Kinder jedes zweite WE bei sich zu haben. Sie unterstützt und beeinflußt ihn nur, weil sie nun mal zu ihm halten muss, damit sie seinen Frust nicht auch noch abkriegt (meiner Meinung nach). Ich würde wahrscheinlich das selbe für meinen Freund tun, wenn ich wüßte dass er Stress mit der Ex hat. Die Entscheidung muss letztendlich er selbst treffen, kann er aber nicht weil er nunmal ein leicht zu beeinflussender Mensch ist. (Leider von den falschen Personen)

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Ich, wieder!

Nun, mal deine Spekulationen außen vor, würde ich dir den erneuten Versuch anraten, mit deinem Ex in einen Dialog zu treten.
Voraugesetzt, dass auch eure Kinder die griechische Staatsbürgerschaft haben und sollte sich ergeben, dass er weiterhin kein Interesse an einer Umgangsregelung hat, bliebe dir vielleicht auch der Weg zu eurem Kosulat?!
Hier könntest du eventuell in Erfahrung bringen, ob und wie eine Rückkehr, mit den Kindern, nach Griechenland realisierbar wäre.

quote:
Sie unterstützt und beeinflußt ihn nur, weil sie nun mal zu ihm halten muss, damit sie seinen Frust nicht auch noch abkriegt (meiner Meinung nach).Ich würde wahrscheinlich das selbe für meinen Freund tun, wenn ich wüßte dass er Stress mit der Ex hat.

Das würdest du wirklich?
Ich nicht!

Bis später!




-- Editiert von ARTiger am 10.03.2008 19:45:40

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Danke für deine netten Antworten, is aber leider alles kompliezierter als ich hier erklären kann. Die Kinder haben auch die gr. Staatsbürgerschaft aber das mit dem Konsulat hier kann ich knicken. Die griechische Gemeinde in meiner Stadt ist recht überschaubar und die Familie meines Ex haben einen hohes Ansehen hier. Sprich die kennen alles Leute vom Konsulat von daher ist es kein idealer Zufluchtsort für micht.
Deine Ratschläge sind lieb gemeint und ich bin dir auch wirklich sehr dankbar dass du dich so interessierst. Wenn du weitere Ideen hast.... ich bin ganz Ohr!
Bis bald
Kalinichta!

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Tirchara
Status:
Schüler
(165 Beiträge, 10x hilfreich)

gibt es nur ein konsulat? muß du zu dem in euer stadt gehen oder kannst du auch zu einem anderen?
kenn mich mit konsulaten nicht aus... ist nur ein gedanke.

mir ist gerade noch ein anderer gekommen. in grichenland gibt es bestimmt auch eine art JA. vielleicht kann jemand aus deiner familie sich da mal infomieren.

gruß
tirchara

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1143x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Guten morgen alles zusammen,

ich freue mich sehr über eure Vorschläge und werde sie mir auch ernstahft durch den Kopf gehen lassen.
Ich poste hier aus zwei Gründen:
1. Um Frust abzulassen
2. Um evtl mit gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen oder auch Vorschläge zu dem Fall zu hören, was ja auch passiert ist.
Weil ich einige Vorschläge nicht umsetzen kann, heißt es nicht dass ich es nicht will!!!!!
Kindesentzug....hmmm.... ich glaube das könnte man tatsächlich so nennen, wenn der Vater an seinen Kindern wirklich hängt und sich auch drum kümmert. Ansonsten glaube ich nicht, dass dieses Wort zu dem KV passt.
LG aus Bayern

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Haselstrauch
Status:
Student
(2477 Beiträge, 389x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo Haselstrauch,

ich will meinen Kindern den Vater nicht entziehen, deswegen war/bin ich auch immer dahinter dass sie ihn sehen können. Meine finanzielle Situation in DE wird allerdings immer schlimmer und ich möchte meinen Kindern nicht sagen müssen dass ich Hartz IV Empfängerin bin. Ich möchte denen immer ein Vorbild sein, schließlich habe ich studiert um ihnen später auch was bieten zu können. Wenn du alle Beiträge gelesen hast, siehst du dass ich mehrere Alternativen für den Umgang/Besuch angeboten habe, damit sie sich auch wenn wir wegziehen öfters sehen können. Er weist alles ab, da er im Moment nur mit seinem EGO denkt und nicht mit seiner Logik. (Er würde sie dann sogar öfters sehen als jetzt, weil die gesamten Ferien ihm gehören würden!)Ich möchte es nicht so weit kommen lassen gerichtlich den Umgamg zu erzwingen. Er muss es selber wirklich wollen. Natürlich lieben ihn meine Kinder und freuen sich bei ihm zu sein. Wir sind ja nicht aus der Welt wenn wir in GR sind, sonder in unserer aller Heimat. Billigtickets gibts schon ab 100 Euro und er ist zeitlich und finanziell in der Lage diese Besuche zu machen, wobei ich auch noch angeboten hatte, weniger Unterhalt zu bekommen um so seine Flugtickets auszugleichen.
Ich will ja nur das beste und zwar für uns alle! Schließlich geht es auch um unsere finanzielle Zukunft und nicht nur um die moralische Zukunft der Kinder (die natürlich auch wichtig ist).

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Kalimera, Nowfree!

Ich denke, dass du dich jetzt um die rechtlichen Grundlagen kümmern solltest.
Auch wenn langsam die europäische Harmonisierung anläuft, gibt es doch bestimmt etliche Differenzen zwischen den Staaten.
Da ihr allesamt griechische Staatsürger seid, würde ich vermuten, dass auch für die Umsetzung der trennungsbedingten Angelegenheiten das griechische Recht Anwendung zu finden hat.
Bitte informiere mich, wenn du das in Erfahrung gebracht hast.

Da ihr offensichtlich auf kommunikativer Ebene keine Einigung *wollt*, bliebe nur der Rechtsweg.
Warum sollte es bei euch besser oder intelligenter zugehen als bei den meisten anderen *Scheidungswilligen*, die nunmal und zumindest in Teilen ihre Kinder, für eigene Interessen seelisch ausbluten lassen.

Lieben Gruß!

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

Kalimera ARTiger,

deine "Bemerkung" meine Kinder für meine eigenen Interessen seelisch ausbluten zu lassen trifft mich sehr. :schock:
Ich bin stets bemüht eine außergerichtliche und friedliche Einigung zu finden und obwohl ich es bisher noch nicht geschafft habe versuche ich nicht aufzugeben und meine Kinder so weit es geht raus zu halten. Wie schon erwähnt, ich möchte die beste Lösung für uns alle und bin offen für Vorschläge seitens meines Ex (die leider nur einseitig sind). Angesichts meiner künftigen finanziellen Situation habe ich wenig Alternativen als *abzuhauen* und trotzdem weiterhin den Kontakt zwischen Vater und Kinder weiterhin aufrecht zu erhalten. Obwohl ich müde bin ständig allein zu kämpfen für nix und wieder nix....ich gebe nicht auf, meiner Kinder zuliebe!!!

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Hallo, Nowfree!

Ich bitte um Entschuldigung, wenn du meinen Satz zu den Kindern - als Opfer, auf dich bezogen hast.
Ich bezog nur Stellung für die Kinder, die leider allzu leichtfertig in der Schlacht der Eltern an die Front geschickt werden -
Von welchem der Elternteile auch immer.

Aus diesem Grund hatte ich auf den Rechtsweg verwiesen.

Der wohl letzte außergerichtliche Weg wäre, über ein formelles Anschreiben, deinem Ex die Gesamtsituation zu verdeutlichen und eine Stellungnahme einzufordern.
Sollte er diese verweigern hast du zumindest eine Rechtfertigung für entsprechende Anträge und einen Nachweis, für eure Kinder.

Liebe Grüße!

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
Nowfree
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 9x hilfreich)

ARTiger vielen Dank für deinen tip! Muss ehrlich sagen, hatte bisher nur auf den mündlichen Weg versucht mit ihm zu komunizieren aber dein Vorschlag erscheint mir sinnvoll!
Ich werde es ernsthaft in Erwägung ziehen und würde dir gerne Bescheid geben wie es gelaufen ist!
Vielen hezlichen Dank noch einmal!
Manchmal sehen es dritte, neutrale Augen doch etwas nüchterner als die betroffenen und ich bin froh über das Forum doch noch Hilfe gefunden zu haben!
LG und efcharisto!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.776 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.436 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen