Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
569.208
Registrierte
Nutzer

Vermögensnachweise !

 Von 
Alberto141
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 1x hilfreich)
Vermögensnachweise !

Hallo,

so jetzt ist bei mir auch eine Neuberechnung für den Unterhalt meiner 18 jährigen Tochter nötig.
Die Zahlung von Unterhalt habe ich jetzt erst einmal eingestellt bis zur Klärung was nun zu zahlen ist.
Von meiner Tochter oder vielleicht doch besser gesagt von meiner Exfrau habe ich nun über den Rechtsanwalt ein Schreiben bekommen.
Hier werde ich aufgefordert meine letzten 12 Verdienstbescheinigungen und auch meine Steuererklärung für das Jahr 2002 beizulegen.
Das ist mir schon alles klar ,aber wenn man bedenkt das in der Steuererklärung die ganzen Anwaltskosten abgesetzt worden sind und deshalb etwas mehr vom Finanzamt zurück gekommen ist an Geld.Ich finde es aber nicht gut und gerecht? das dieses Geld nun in die Berechnung für den Unterhalt einfließen soll, hatte ja auch die ganzen Rechtsanwaltkosten der Scheidung usw.
Desweiteren verlangt die Gegenseite weitere Vermögensnachweise, wie Kontauszüge,Sparbuch,Auto usw. ist dies erlaubt.

MfG

-----------------
"Albert"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Auto Berechnung Einkommen Exfrau


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
rogitec
Status:
Praktikant
(513 Beiträge, 18x hilfreich)

Hallo Albert,
soweit ich weiss, brauchst du nur auskunft über die letzten 12 monate geben.
Die gegenseite kann ja erst mal schreiben, was sie will.
Gib auskunft über die letzten 12 monate und gut ist. Geh aber auch selber zum anwalt und fordere die gehaltstreifen deiner EX an.
Wie du schon schreibst: die neuberechnung. Da würde ich mich nicht auf das verlassen, was die gegenseite fordert.
Gruss
rogitec

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
peron30
Status:
Praktikant
(679 Beiträge, 97x hilfreich)

Grunsätzlich ist es erlaubt, dass deine Tochter Auskunft über dein Einkommen und dein Vermögen verlangen kann.
Ich schließe mich rogitec an und würde auch erst mal nur den Verdienst der letzten 12 Monate offen legen. Eine Steuererstattung zählt zwar auch zum relevanten Einkommen, aber man muss sich ja nicht sofort ausziehen (nach dem Motto: all zu gut ist dumm). Das Vermögen würde ich auch nicht bekannt geben, schließlich hat der Anwalt anhand deines Verdienstes eine hinreichende Berechnungsgrundlage für den Unterhalt.

Ich würde dann weiterhin abwarten was passiert. Ich nehme an, dass der Anwalt dich auffordern wird, monatlich einen Betrag X an deine Tochter zu zahlen. Ich hoffe für dich, dass er dann die Berechnung desselben mit beifügt. Daraus kannst du dann eventuell abschätzen, ob das Einkommen deiner Ex richtig ist. Bedenke , dass auch Einkommen deiner Tochter vom Gesamtunterhaltsanspruch abgezogen werden kann.
Sollte die dann bei der Berechnung deines Teils irgendetwas spanisch vorkommen, dann kannst du immer noch selbst einen Anwalt beautragen und Auskünfte von deiner Frau und Tochter verlangen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-22
Status:
Lehrling
(1851 Beiträge, 118x hilfreich)

Ich glaube, für die Kindesunterhaltsberechnung ist das Vermögen völlig irrelevant.
Es ist doch so: unerwartete Einkünfte (unerwartete Bonuns-Zahlungen, Lotto-Gewinne) sind nicht unterhaltsrelevant.
Also muss es doch auch erlaubt sein, dieses Geld anzulegen.

Gruß,
nachgefragt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
peron30
Status:
Praktikant
(679 Beiträge, 97x hilfreich)

Das Vermögen wird nur herangezogen, wenn der Unterhaltspflichtige kein Einkommen hat, das Vermögen aber so groß ist, dass der Unterhalt davon bezahlt werden kann.

Außerdem dient die Bekanntgabe des Vermögens zur Schätzung der Zinseinnahmen. Diese stellen dann nämlich unterhaltsrelevantes Einkommen dar.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-22
Status:
Lehrling
(1851 Beiträge, 118x hilfreich)

ich stelle mir gerade Väter vor,
die ihr Auto benötigen, um an den Wochenenden ihre Kinder zu holen,
und die mühsam ein paar Euro zurücklegen,
um irgendwann einmal ein neues Auto
zu kaufen (damit sie weiterhin ihre Kinder sehen können). Die Zinsen der Rücklagen
fließen also auch noch mit in die Unterhaltsberechnung ein.

Interessante Rechtsprechung....

nachgefragt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Alberto141
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

und schönen Dank für die rasche Hilfe, werde mal versuchen das ich das jetzt etwas besser hinbekomme mit dem Unterhalt, ich will mich ja auch nicht vor der Zahlung drücken sondern es soll nur gerecht sein.

MfG

-----------------
"Albert"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.274 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.375 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen