Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.824
Registrierte
Nutzer

Warum muß es blos SO sein ?

2.6.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Kind Sohn
 Von 
ardnas
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)
Warum muß es blos SO sein ?

Hallöchen...Mein Partner hat einen Sohn der 4 Jahre alt ist und "unregelmäßig" den Kindergarten besucht (unregelmäßig da sie bis 22-23 mit ihm unterwegs ist und er dann morgens zu müde)Er wohnt hier bei mir in Hamburg...sie in Frankfurt, leider wurde nur mündlich bei der Anwältin abgemacht das er ihn alle 2 Monate 1 Woche holen darf. Sie jammerte aber und so ließen wir ihr noch etwas Zeit, jetzt nach über 3 Monaten sagte ich ihm...heee wach auf, wenn du ihn jetzt nicht holst sagt sie später du kümmerst dich nicht und bist ihn ganz los..und siehe da...als er anrief um zu sagen das sie ein Woende aussuchen soll wo er seinen Sohn für eine Woche abholen möchte sagt sie : NEIN ! Nur jedes 2te Woende von Fr. bis So....Sie weiß natürlich das das finanziell garnicht möglich ist durchzuziehen :-( UND DAS KIND ??? SOLANGE IMMER IM ZUG ??? IST DOCH AUCH NICHT PRICKELND ! Sie bat ihn auch wegen Streit mit seinen Eltern (meinetwegen/Partnerschaft) nicht an Sohnemanns Geb. dazusein um Streit zu vermeiden, er fuhr also um des Friedenwillens nicht hin ,(er rief an und wollte den Geb. hier nachfeiern) dazu kam noch die Totgeburt unserer gem. Tochter in der 15ten Woche hinzu, das erleichterte (komisch ausgedrückt) ihn die Entscheidung.(Noch als Ausrede benutze sie Sohnemanns Windpocken> Er bräuchte nun seine gewohnte Umgebeung in dieser Krankheit< ..jaja, aber in den Europapark da geht sie mit ihm hin ..und mal wieder bis 23 Uhr unterwegs !)Sie sagt der Sohn muß in den Kindergarten und fertig ! Er könne seinen Sohn 1 1/2 Wochen in den Sommerferien haben, denn da habe der Kiga zu(3 Wochen) und sie die dann anderen 1 1/2 Wochen....na super...hätten wir das früher mal erfahren hätten wir unseren Urlaub SO nicht gebucht(dann hat er sicher ne andere Krankheit)...ach menno er vermisst seinen Sohn so...wenn er anruft legt sie nach Geschrei auf :-( (Er will schreibt nun Briefe an seinen Sohn per Einschr. mit Rückschein damit sein Sohn später weiß das er immer für ihn da war)seine Eltern bestärken sie noch darin da sie nur auf das Kind fixiert sind...und sauer über die Trennung sind(obermegastrengkatholisch) ...****...sorry sehr lang aber das mußte mal raus :-( Tja nun gehts wohl doch zum Anwalt *grummel*Liebe sonnige Grüße aus Hamburg Sandra und Oscar

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kind Sohn


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Fran_zi
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 9x hilfreich)

Hallo Sandra,
ich kann Deinen Frust verstehen. Ich bin Mutter eines 5-jährigen Sohnes, dessen Vater ihn sogut wie gar nicht sehen will. Doch das mal außen vor.
Du schreibst, der Kleine ist 4 Jahre. Ich finde, für dieses Alter ist eine 2-wöchige Regelung (Fr.-So.) wirklich sehr gut für Euch, denn eigentlich ist das Kind noch ziemlich klein. Ein Richter könnte sogar auf weniger entscheiden. Genauso die halben Sommerferien. Dies ist erst für Schulkinder vorgesehen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie eng die Bindung zwischen Vater und Sohn war.
Du schreibst, dass der Junge unregelmäßig in den KiGa geht, weil Sie so oft unterwegs ist. Weißt Du das sicher, oder hast Du das nur um drei Ecken erfahren? Ich wäre da vorsichtig. Im übrigen bin ich auch hin und wieder mit meinem Sohn länger unterwegs (erst am Samstag bis 22.30 Uhr) - wir waren grillen. Ich fände es schlimmer, wenn Sie den Jungen dauernd zu anderen geben würde.
Was die Windpocken betrifft... dies ist keine kleine Erklältung, sondern schon ne ernsthafte Erkrankung. Zudem sind sie hoch ansteckend! Wie der Name schon sagt. Da kann ich ihre Entscheidung voll verstehen.

Die Schilderungen sind schon ziemlich einseitig und man sollte wirklich vorsichtig sein. Dein Freund müsste, wenn möglich mit Hilfe einer neutralen Person, versuchen, mit ihr zu reden. Ohne Vorhaltungen, ohne Drohungen. Sonst werdet ihr nichts erreichen. Vor allem ist es wichtig, dass Du Dich nicht mehr als notwendig einmischst, gerade, wenn da noch Gefühle von ihrer Seite im Spiel sind.

Dies als kleiner Tip von einer Mutter, die trotz allem froh wäre, wenn der KV nur annähernd ein solches Interesse zeigen würde... :-)

P.S. Obwohl ICH mich getrennt habe... ich würde sehr allergisch darauf reagieren, wenn die neue Freundin meines Ex über mich urteilen bzw. meinen Ex aufstacheln würde. Das ließe ich mir nicht gefallen.

Ich wünsche Euch viel Glück...:-)
Fran_zi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen