Wie lange Unterhalt zahlen? Muss das Jugendamt mich informieren wenn ich weniger zahlen soll?

23. September 2009 Thema abonnieren
 Von 
Schmacki
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)
Wie lange Unterhalt zahlen? Muss das Jugendamt mich informieren wenn ich weniger zahlen soll?

Guten Abend!
Ich habe ein paar Fragen und hoffe das mir Jemand weiterhelfen kann.
Ich zahle übers Jugendamt (295EUR) Unterhalt für ein nichteheliches Kind (15J.)aus einer früheren Beziehung. Bin verheiratet und habe zwei Kinder. Das Kind hat vor kurzem eine Ausbildung begonnen.(Lebt bei der Mutter) Nun sind meine Fragen.Muss ich den vollen Unterhalt weiterzahlen bis er 18 Jahre alt ist?
Muss das Jugendamt mich informieren wenn ich weniger zahlen soll?
Vielen dank!

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
nero070
Status:
Bachelor
(3590 Beiträge, 1263x hilfreich)

Hallo Schmacki,

ich gehe mal davon aus, dass ein Titel besteht über den Unterhalt!?

Dieser wäre nun anzuändern. Die Ausbildungsvergütung ist hälftig, bereinigt um 90€ für berufsbedingte Aufwendungen, auf den Unterhalt anzurechnen.

Das Kind, vertreten durch die Mutter, hat die Höhe der Ausbildungsvergütung duch Vorlage des Ausbildungsvertrages nachzuweisen.

Wende Dich mal an das zuständige Jugendamt. Besteht hier eine Beistandschaft?

quote:
Ich zahle übers Jugendamt (295EUR) Unterhalt


Ich vermute ja.

Wenn der Unterhalt neu tituliert wird, achte bitte darauf, dass auch wirklich eine Befristung bis zum 18. Lebensjahr aufgenommen wird. Wenn da kein Datum steht, oder "bis zu Volljährigkeit", dann ist der Titel unbefristet.

LG Nero



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Schmacki
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die schnelle Antwort.
Mir ist schon klar das ich mich beim Jugendamt erkundigen kann ,nur der Mann der für mich zuständig ist ,hat Haare auf den Zähnen . Deshalb dachte ich mir, ich frage erst hier einmal nach.
Ist die Mutter des Kindes nicht dazu verpflichtet dem Jugendamt mitzuteilen das ihr Kind eine Ausbildung macht? Ich bin doch auch dazu verpflichtet dem Jugendamt jede Veränderung mitzuteilen.

Vielen Dank

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.761 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.135 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen