Würdet ihr nochmal Heiraten?

2. November 2007 Thema abonnieren
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)
Würdet ihr nochmal Heiraten?

Hallo an alle *Geschädigten*,

würdet ihr, nach all den Erfahrungen nochmal in den Hafen der Ehe segeln??? Was spricht eigentlich für eine Ehe? Und was dagegen ?


Das *Thema* steht bei mir an! ;)




-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?
"

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Na, von mir wirst du aber wohl keine qualifizierte Antwort erwarten - oder?

Oder doch?

Nee!

Okay, einen guten habe ich - ääh.... ähh... öhm...Die Liebe?... Nee, quatsch!

Dagegen spricht aber auch nichts, also warum überhaupt gibt es die Ehe?

Spätestens mit Verabschiedung des kommenden Unterhaltsrechts erlöschen alle Gründe für oder gegen die Ehe.

Bleibt der Spaß an der Freude und ne fette :party:
Ja, da ist es!

Bin ich eingeladen?

Gute Nacht!

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

Apothekenpferd hallo,
man nimmt sich selber immer mit, egal, ob man nun verh. ist oder nicht, dass Leben ist eines der Schwersten;)

Ich bin fast 10 Jahre in zweiter Ehe verh. und ich muss sagen, es ist einfach nur schön.

Der Vorteil ist, wenn mein Mann mal nicht mehr ist, habe ich alles für mich alleine;) Hurra.

Für uns war es damals schon wichtig zu heiraten, hatte auch mehr damit zu tun, dass wir ernst genommen werden wollten.

Auch klar nach aussen zeigen, wir sind nicht nur das Flitt chen und der Loser;) - Exe pflegte diese Wortwahl- sondern wir sind echt:)

Ich weiß gar nicht, was gegen eine Ehe spricht.

Als Ehefrau darf ich einfach mehr:) Hurra.
Über meinen Mann bestimmen, ist das nicht schön?


Klingt auch besser, als wenn ich sage: Lebensgefährte, einfach nur, Mann.

Als wir noch arme Socken waren, hatten wir schon gemeinsame Konten, ich habe meinen Ex nicht abgezockt und er seine Exe nicht, warum also so ein Theater mit mein Geld oder dein Geld, wir hatten eh nix, außer Pfändungen und Schulden.

Heute ist es anders, wir schwimmen zwar nicht in Geld- aber es klingt aus meinem Mund toll, wenn ich was haben will und ich sagen kann: Als Ehefrau haben ich Ansprüche;)

Ne, mal im Ernst, aus einer gut funktionierenden Ehe kann kein Schaden entstehen.

Meinen Ex würde ich allerdings nicht mehr heiraten;)

Im Grunde genommen ist es so, wer zu hohe Erwartungen stellt hat eh verrissen.
Ein Mann ist ein Mann;)

Der Unterschied ist eben, dass man den einen liebt und den anderen eben nicht.

Ach ja, die Hochzeitsgeschenke sind auch nicht zu verachten;)

-----------------
"LG Anny D.Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt."

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

quote:
also warum überhaupt gibt es die Ehe?


Das ist die große Frage! Ändert sich doch nur der Name, wenn überhaupt. :???:

Alles andere läßt sich doch auch ohne regulieren......

:augenroll:

Klar gibts dann ne fette :party:

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?
"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

@anny

danke für deinen Beitrag. Das klang richtig niedlich. Und irgendwie haste recht!

:)

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?
"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10618 Beiträge, 2432x hilfreich)

@apothekenpferd
*wink aus t in b*

ich würde schon, ich wüßte auch wen.
leider wäre es bigamie :grins:

sunbee

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
azrael
Status:
Master
(4936 Beiträge, 783x hilfreich)

Ich war so mutig und habs gemacht. Also noch mal geheiratet. Die Ehe hält jetzt über 15 Jahre. Und mit dem Mann will ich alt werden. Und heiraten würde ich ihn auch noch mal. Es gibt nämlich auch nette Männer :grins:

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
paolar
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo Apothekenpferd!

Ich würde nochmal heiraten

a) weil es Liebe ist und Liebe ist nicht rational erklärbar

b) weil es um Vertrauen geht und um das Übernehmen von Verantwortung gegenüber dem Partner, nicht nur auf emotionaler Ebene sondern gerade vor dem Gesetz

c) man ist ja nicht dümmer durch die Erfahrung geworden! ... wenn man bereit ist seine Verantwortung an dem Scheitern der erste Ehen zu übernehmen und daraus zu lernen (positiv), dann denke ich mir hat die zweite Ehe sogar eine größere Chance wirklich ein Bund fürs Leben zu werden.

Klar, eine Garantie kann dir keiner geben, aber ihr könnt ja "vorsorgen" (haben wir übrigens auch gemacht: ums Geld brauchen ich und mein Ex nicht zu streiten! Is' ja schon mal was ... )Gründe zu streiten gibt's allerdings dann bei Kindern trotzdem noch genug, allerdings bin ich glücklich, dass wir im Guten vorsorglich eine finanzielle Regelung getroffen hatten.

Alles Gute

paolar

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

Guten Morgen!

...es gibt auch nette Männer....

Hauptsache, sie sind´s nach der Hochzeit noch! ;)

Danke für eure Meinungen.


SUNBEE ===>>> hinter dem flügellahmen sunbee tun sich ja Abgründe auf! :grins:




-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?
"

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Catlady
Status:
Lehrling
(1477 Beiträge, 198x hilfreich)

Heiraten nochmal? Ja, aber nur mit Ehevertrag, dass macht vieles einfacher weil an die ewige Leibe glaub ich nicht mehr

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Annaminna
Status:
Praktikant
(899 Beiträge, 402x hilfreich)

Mein Mann und ich sind jetzt 39 Jahre verheiratet, mit allen Höhen und Tiefen , die das Leben so mit sich bringt. Ich glaube das Wichtigste ist zu begreifen, dass es immer zwei Menschen sind , die unterschiedliche Erwartungen, Wünsche, Ziele etc. im Leben haben. Man kann nicht aus zwei eins machen, und man kann auch nicht den anderen so formen , wie man es selber will. Ich glaube, dass man heute zu wenig bereit ist, Kompromisse zu schließen, dass man egoistischer ist und sich selbst oft zu wichtig nimmt. Mein Mann wurde mit 42 Jahren schwer krank, konnte nicht mehr arbeiten und brauchte Hilfe und Unterstützung bis heute. Na und , wir haben unser Leben trotzdem weiter gelebt, mit vielen Einschränkungen , aber auch mit viel Verständnis , Freude und eben mit kleineren Wünschen. Ja, ich würde noch einmal heiraten---- meinen eigenen Mann.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-1682
Status:
Student
(2180 Beiträge, 156x hilfreich)

Hallo Annaminna,

DAS war ein klasse Beitrag.
Wenn ich einen Hut hätte, den würde ich jetzt vor dir ziehen.

quote:
Ich glaube, dass man heute zu wenig bereit ist, Kompromisse zu schließen, dass man egoistischer ist und sich selbst oft zu wichtig nimmt.


Ja, so seh ich das auch.
Jeder denkt nur an sich, ohne Rücksicht auf seinen Nächsten zu nehmen.

*In guten, wie in schlechten Tagen*, so hieß das mal...
Nur, dass heute, kaum dass mal ein *schlechter* Tag auftaucht, und der taucht auf... und nicht nur einer..., dieser Schwur nicht mehr ernst genommen wird...

Grüßle und alles Gute für dich und deinen Mann



-----------------
" Jeder Mensch gilt in dieser Welt nur so viel, als wozu er sich selbst macht."

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12319.11.2008 09:24:21
Status:
Lehrling
(1536 Beiträge, 182x hilfreich)

@Annaminna hallo,

quote:
Mein Mann und ich sind jetzt 39 Jahre verheiratet


Gratulation! Kommt nicht mehr so häufig vor. ;)

Ich glaube, den Traum vom *bis das der Tod euch scheidet* träumten wir *Geschädigten* alle mal!

-----------------
"Wie war das mit dem Pferd vor der Apotheke?
"

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

Hallo Chavah,
ich weiß was es bedeutet, wenn man gesundheitlich eingeschränkt ist.
Mein Mann war für mich da als ich an der Bandscheibe operiert wurde und er sagte Worte die mir ohne Ende Kraft gegeben haben.

In versch. Dingen war und bin ich eingeschränkt- ich darf nie wieder Fallschirm springen, was ja jede Woche mache- und er hilft mir in ganz versch. Dingen über viele Schmerztage hinweg.

Aber, ich muss auch ganz ehrlich sagen, mein Exmann war kein schlechter Mensch.

Viele Jahre habe ich mit ihm verbracht und auch darauf habe ich etwas gelernt für das Leben.

Nicht alle sind gleich, manche sind gleicher.

Ich habe gar nicht so sehr verändert, ich kam mit mir klar und komme heute mit den Hürden des Lebens auch klar.

Als mein Mann vor einigen Jahren eine Schulungsmaßnahme antrat, es sah so schlecht aus, das Geld ging vorne und hinten nicht mehr ins Portmonee. ( falsch geschrieben)

Er sagte heute zu mir: Ohne dich hätte ich das nie geschafft.
Wir haben kaum Geld gehabt und dann immer wieder diese Forderungen von seiner Ex.
Wir stehen immer nebeneinander und für einander ein.

Ich finde das Wort: bewusst so treffend für eine so großartige Entscheidung und dann wird es einen guten Weg einnehmen.
Dir und deinem zukünftigen Ehemann alles alles Liebe in den schweren Stunden die ihr gemeinsam meistern werdet.

Deinen letzten Satz möchte ich noch mal überdenken.
Als wir geheiratet haben änderte sich auch etwas für das Kind meines Mannes.
Er hat mich voll und ganz dazu gehörend angenommen, mehr noch, er äußerte gegenüber der Mutter Klarheit, dass Anny jetzt Papas Frau ist.

Was auch immer das bewegt hatte, vieles hatte sich zum Guten gewendet.

Allen Heiratswütigen viel Kraft für jedes einzelne Wort, welche ausgesprochen werden wird.





-----------------
"LG Anny D.Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt."

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest-12330.03.2009 14:52:31
Status:
Lehrling
(1162 Beiträge, 304x hilfreich)

ja !!!!

gut, ich bin immer noch mit meinem ersten Mann verheiratet, aber das nun bald (in 5 Monaten) schon 10 Jahre.
Also für mich steht nicht die Frage ob nochmal oder nicht.
(Wir haben sogar überlegt, uns zum 10. Hochzeitstag nochmal das Ja- Wort zu geben, wissen nur nicht ob das geht)

Aber Gründe für oder gegen eine Ehe sind doch fast immer gleich.

Als erster Grund für eine Ehe ist doch natürlich (auch wenns für einige altmodisch klingt) die Liebe.
Dann, wars bei uns so, dass wir auch in der Öffentlichkeit zeigen wollten, wir stehen zu einander.
Dann war natürlich die Frage der Absicherung. (Gemeinsame Kinder hatten wir noch nicht, aber mein Mann seinen Sohn)
Wie siehts aus, wenn ihm was passiert ??? Seine Familie hat sich nie gekümmert, hätte ja alles geerbt.
Damals gabs noch kein gemeinsames Sorgerecht (das Gesetz kam 4 Monate nach unserer Hochzeit), er wollte nicht noch einmal ein Kind verlieren.
Unsere Kinder sollten nicht fragen, warum wir verschiedene Namen tragen.

Nachteile fallen mir eigentlich kaum welche ein. Nur: als Ehefrau und Mutter kannst Du selten etwas allein entscheiden. Aber in einer harmonischen Ehe sollte dies eigentlich nicht zum Problem werden.
Wir können bei Ämtern nicht angeben, wir wären keine Bedarfsgemeinschaft...

Ich finde Leute, die zig Jahre zusammen leben und gemeinsame Kinder haben und nicht heiraten wollen feige. (Meine Meinung)
Ich denke, sie wollen sich irgendeine Hintertür offen halten (fragt sich nur welche).

Kurzum, ich für meinen Teil würde es immer wieder tun, aber nur mit diesem Mann!

LG beijing

-- Editiert von beijing am 03.11.2007 18:35:39

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.531 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen