Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
568.752
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

eg-unterhalt .. brief v. anwalt

27.12.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Anwalt Erfahrung Jahr
 Von 
amilo
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
eg-unterhalt .. brief v. anwalt

ich bekam von der Ex wg. Ehegattenunterhalt (nach 9,5 Jahren verlangt sie wieder einen) einen Brief ihres anwalts. soll ich mir auch gleich einen anwalt nehmen oder warten, bis ein gerichtliches schreiben kommt und mir danach erst einen anwalt nehmen. Ich will die angelegenheit auf jeden fall gerichtlich regeln lassen, damit ich endlich weiß, woran ich bin.
Wer hat damit erfahrung ?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Erfahrung Jahr


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-352
Status:
Praktikant
(990 Beiträge, 75x hilfreich)

Das kann man so pauschal noch nicht sagen.

Was möchte die Ex denn? Zunächst erst einmal Auskunft? Wenn ja, aus welchem Grund, wenn sie -so verstehe ich dein Posting- seit 9,5 Jahren keinen Unterhalt bekommen hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
amilo
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

der anwalt schrieb nur, dass sie nun EG Unterhalt verlange und ich meine Gehaltsnachweise zusenden muss.
Wie ihre momentane Situation ist, weiss ich nicht.
Sie hat damals auf unterhalt im schreiben ihrer anwältin verzichtet "dies betreffe aber nicht zeiten der not, arbeitslosigkeit u.a."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-1660
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1099x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Thessa
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 35x hilfreich)


Versteh ich das richtig, nach 9,5 Jahren verlangt sie jetzt wieder E-Unterhalt von dir?

Da würde ich zunächst einmal abklären warum -wieso - weshalb?
Sind da noch Kinder und wie alt? Lebt sie in einer Partnerschaft oder hat sie den Partner vor die Tür gesetzt? Und damit es ihr dadurch nicht wieder schlechter geht- fordert sie von dir mal eben einbißchen Unterstützung!! Wenn sie aufeinmal wieder allein lebt oder arbeitslos wird kann sie nicht auf einmal auf ihren Verflossenen zurückgreifen??!!!
Da tun mir alle geschiedenen Männer /u. Frauen leid, die immer damit rechnen müssen falls es ihren "Exen" mal schlecht geht, zur Kassen gebeten zu werden.

Meines Erachtens hat sie Ihren Anspruch längst verwirkt!!!War sie denn immer nur Hausfrau oder hat sie gearbeitet?
Also laß dich diesbezgl. vom Anwalt beraten.

Also ich habe NUR im Trennungsjahr E-unterhalt bekommen und danach war Schluss und das obwohl ich nur Halbtagsstelle(leider) hatte und mein Sohn erst 7 Jahre alt war.

Gruß Thessa

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harmonie2006
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 0x hilfreich)

Thessa - das wäre ein sehr guter Ansatz für ein Gesetzesentwurf im Schwester Forum. EU - wie kann es überhaupt möglich sein über einen oder eine verflossene lebenslänglich Angst haben zu müssen? Das ist ja schlimmer als Knast.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Thessa
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 35x hilfreich)

Hallo Harmonie,

ja das wäre schon schlimm oder fast wie Knast:-(!!
Was passiert wohl, wenn man so 1,2....Verflossene hat? Na toll schließlich kann man ja vom Selbstbehalt ganz prima leben und vielleicht sogar einen neue Familie gründen;-)!!!
Ich möchte mir das garnicht ausdenken und ich bin eine Frau??!!;-)Ich finde diese ganz Unterhaltsregelung speziell der EU für den A.....
Ich finde jeder erwachsene Mensch sollte im Stande sein bzw.es jedenfalls versuchen, für sich allein aufzukommen.Ich bin seit 1996 geschieden, nicht auszudenken wenn mein Ex Mann jetzt Ansprüche stellen würde.

Ich kenne einige F... die es sich auf Kosten ihrer Ex - Männer gut gehen lassen. Leben aber selbst wieder in einer Partnerschaft ohne das der Ex Kenntnis davon hat, weil eben sehr große Entfernungen zwischen ihnen liegen.

Verständnis habe ich nur, wenn kleine Kinder noch zu versorgen sind und deshalb nicht gearbeitet werden kann.

Gruß und guten Rutsch an alle

Thessa

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harmonie2006
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 0x hilfreich)

Das ist im Grunde der Fall, in vielen Fällen Thessa. Der unsichtbare Knast! Sicherlich geht es den Frauen mit Kind nicht super rosig, aber immerhin besser als den Männern. Denn vor lauter Amtsbriefe, Klagen, Schulden abbezahlen usw. können sie nicht mal locker eine andere Frau davon überzeugen, dass sie als Lebenspartner ein guter Kandidat wären, was wiederum bei uns Frauen der Fall ist.

Im Durchschnitt lt. Statistik bekommt die Frau über 75% schneller einen neuen Lebenspartner, als der Mann aus einer geschiedenen Ehe /mit Kind - versteht sich. Warum ist dieses? Ich persönlich glaube es liegt daran, weil wenn die Frau aus der Partnerschaft geht, geht sie mit einem weißem Tuch, KU, EU (gesetzlich gesehen)während der Mann mit einem Schreibblock voller Probleme geht. Diese offensichtliche Probleme müssten doch automatisch vom Gesetzgeber her geteilt werden, so kann es dann doch garnicht zur Verfeindung kommen in manchen Fällen, weil sie ja von Anfang an wissen, gehe ich eine Ehe ein, so habe ich auch Konsequenzen zu tragen, sollte sie scheitern.


Ja, es ergeht manchen Frauen ebenso. Ist aber eher eine Ausnahme. Ich fand deine Ironie gut... zitiert: Schließlich kann man ja so gut von dem Selbstbehalt leben und eine neue Familie gründen. Diese Frau will doch garnicht das er ein neues Leben beginnen kann, sondern sie soll es nur können. Du hast es auf den Punkt gebracht.


Glaube mir ich kenne auch etliche Frauen, die wirklich ihre 2 - 3 Kinder von zwei verschiedenen Väter haben, dann auch noch bei (2)ihre 291.- pro Kind KU kassieren, Kindergeld von 154,00. Nach Adam Riese ist das ein Einkommen von 890,00 nur reinlich weil sie Kinder haben. Das jeweilige Kind, weiß nicht das der Vater die Playstation bezahlt hat. Der Stiefvater hat aber alle Rechte dem Kind gegenüber, weil die Mutter den Vater nur in ihrem Leben haben will um zu zahlen, mehr nicht! Es ist ein unsichtbarer Knast.

-- Editiert von Harmonie2006 am 30.12.2005 14:53:35

-- Editiert von Harmonie2006 am 30.12.2005 15:02:21

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Thessa
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 35x hilfreich)

Hallo Harmonie,

wünsche dir eine gesundes neues Jahr. Ich wünsche mir;-) und allen hier im Forum Gesundheit, Glück und mehr Gerechtigkeit in allen Lebenslagen;-)!!

Tja Harmonie, was soll ich sagen, ich bin seit 1996 geschieden und habe es gewagt,mir einen Mann mit 2 Kindern (damals 5 und 8 Jahr)an zulachen. Wahrscheinlich muss ich blind gewesen sein;-)!! Finanziell gesehen haben wir so ziemlich schwere Zeiten hinter uns. Doch die Kids können ja nichts dafür und so habe ich meine ganze(auch finanz.)Unterstützung sowie Liebe und Geborgenheit in vollem Umfang gegeben. Das Jahr 2005 war eigentlich mit das schlimmste Jahr für uns.Mein Mann hat nach seiner Umschulung 2004 und größter Anstrengung seit Jan.2005 noch keine Arbeit und dank Hartz4 bin ich jetzt Alleinverdiener.Weil ich dies aber schon vorher geahnt hatte, habe ich ihn im Dezember 2004 auch noch geheiratet.Ich bin jetzt ganz offiziell ;-)verpflichtet für Ihn zu sorgen.Hinzu kommt noch, dass ich auch noch den Unterhalt für die beiden Kids zahle, weil eben eine Abänderung des Titels schon seit Aug.2005 andauert.

Tja Harmonie, so kann es auch laufen. Als Zweitfrau habe ich ganz schön schlechte Karten!Aber wir haben ganz große Hoffnung, dass es in diesem Jahr 2006 endlich für uns besser wird.Die Hoffnung stirbt zu letzt.....

Mein Motto: Leben und Leben lassen....

Liebe Grüße
Thessa

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 204.038 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.297 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen