Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
586.821
Registrierte
Nutzer

egal wiviele Kinder ist der Selbstbehalt gleich??

 Von 
Verona658
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
egal wiviele Kinder ist der Selbstbehalt gleich??

Hallo

Ich habe jetzt ein Problem, Mein Mann hat mich vor vor 1,5 Monaten verlassen.
Ich habe 3 Kinder Wir haben nur ein gemeinsames kind aus dieser Ehe / (6 jahre alt.)

ich bin arbeitslos nun schwanger und mein Mann hat mich verlassen, will das Kind nicht und zwigte mich abzutreiben. bin jetzt in 11 SSW und habe ein Termin für die Abtreibung machen lassen

Er macht mich fertig und zwingt mich weiterhin das Kind abzutreiben obwohl ich nicht so entschlossen bin ob ich doch das Richtige tue
er sagte er will mich garnicht unterstützen und ich soll das Kind allein erziehen weil er kein Bock auf ein Kind hat


Achso, er sagte dass ihm das total egal ist, wieviele Kinder er hat weil er sowieso nicht viel mehr zahlen muss,da der Selbstbehalt 1000 Euro beträgt,
von daher ist es ihm völlig egal. und er wird sich damit nicht schaden, sondern nur ich werde mir das Leben mit weiteren Kind verderben :(

Er sagte, er lebt jetzt schon viel besser, da es ihm noch viel Geld übrig bleibt, ist ja wohl klar, zahlt keine Miete, keine Stromkosten, kein Benzin da er auf Karte der Firma tankt usw..Er wohnt bei seinen Familienmitgliedern Onkekl/Tante.so hat er sich jede menge gespart, als wir zusammen wohnten, musste noch das Amt einige euros dazuzahlen, da wir von vorne bis hinten mit dem Geld nicht zu Recht kamen, von daher war die Fluch aus der Ehe sinnvoller.

Momentan bekomme ich von ihm 558 euro Trennungsunterhalt sowie <a class="gaethema" title="Unterhalt Themenseite" href="https://www.123recht.de/thema/unterhalt.html">Unterhalt</a><!--crawlerok--> für unseren Sohn
er hat die Lohstruerkarte III und verdient knap über 1600, 00 euro netto

Wenn er die Lohnsteuerkarte I bekommt, wird er so ca 1350-1400 euro netto haben, ausserdem macht er schwarz überstunden, aber das kann ich natürlich nicht nachweisen

ok, jetzt meine Frage. wenn ich das Kind behalte und nicht abtreibe, wird er wirklich davon beschont bleiben den Unterhalt für das zweite Kind zu zahlen?

Wird sich also nichts ändern, und somit bleibt ihm wirklich 1000 euro selbstbehalt egal wieviele Kinder er hat?


Wie es wohl aussieht, hat er wohl Recht und ich werde wohl mir das Leben mit einen zweiten Kind nur noch schwerer machen :(

Ich habe gefragt weil ich jetzt am Freitag den Termin für den Abbruch habe, und eigentlich nicht weiss ob er wirklich Recht hat :(

Ich würde mich freuen wenn jemand mir helfen würde, gibt es wirklich keine Nachteile für Väter wenn sie mehrere Kinder haben?


Ganz liebe Grüße

-----------------
""

-- Editiert am 14.10.2009 16:07

-- Editiert am 14.10.2009 16:09

-- Editiert am 14.10.2009 17:13

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Selbstbehalt Trennungsunterhalt Kind recht


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 211x hilfreich)

Hallo Magnolcia,

der SB des Vaters beträgt 900€, gegenüber den Kindern, wenn er berufstätig ist und nicht Teil einer Bedarfsgemeinschaft, z.B. mit einer neuen Lebensgefährtin zusammenlebend ist.

Der SB i.H.v. 1000€ gilt dann, wenn der Mindstbedarf der Kinder durch Papis Unterhaltsleistungen gesichert ist.

Sollte er tatsächlich über 1350€-1400€ bereinigtes(?) Nettoeinkommen verfügen, könnte er zumindest den Kindesunterhalt i.H.v. 199€, für das noch ungeborene Kind und 240€, für das bereits sechsjährige Kind leisten, ohne das sein SB hiervon berührt wäre.

Zur Abtreibung zwingen kann er dich nicht, das bleibt deiner alleinigen Entscheidung überlassen und vor einer Abtreibung wird es doch mit Sicherheit ein Beratungsgespräch gegeben haben, oder?

Es liest sich so, dass der Vater sich bereits in der Vergangenheit gegen weitere Kinder ausgesprochen hatte, ist das richtig?

Lieben Gruß



-----------------
"*Darüber hinaus werden wir die nacheheliche Eigenverantwortung stärken.*Lüge!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Verona658
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

achso, jetzt verstehe ich den Unterschied von Selbstbehalt der Summe
i.H.v 900€ sowie 1000€

Danke für die Erklärung :)

und wie ist es jetzt mit dem Trennungsunterhlt? muss er Trennungsunterhalt an mich zahlen solange er die Steuerkklasse III hat?

sonst steht mir es nicht zu?












-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Dori*
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 84x hilfreich)

Nabend !

Du bekommst nur was ,wenn nach Abzug des KU noch mehr wie 1000€SB übrig bleiben würden .......ist er daruter gehst du leider leer aus !

Eventuell kann man den SB aber noch kürzen ,da er keine Mietkosten hat......versuchen kann man es .

Sind deine beiden Kinder denn seine einzigen Kinder ?

Wenn nicht ,werde die aderen natürlich auch noch mit eingerechent .

LG


-----------------
"Fühlst du dich von jemandem beleidigt,
so stellst du dich geistig unter ihn."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Verona658
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

achso, langsam kappiere ich es was mein Mann damit gemeint hat ;)

z.B:

Wenn er bei 1400,00 € netto

für zwei Kinder Unterhalt in H.v 240€ (6Jahre alt) und 199€(1Jahr alt) zahlen muss ergibt sein SB 961€ so und da kann er auch kein Trennungsunterhalt an mich zahlen


und ein Beispiel mit einem Kind

1400€ -240€(6Jahre alt) ergibt sein SB in H.von 1160€
davon müsste er Trennungsunterhalt in Höhe von 110€ an mich zahlen?
so dass er sein SB in Höhe von 1000€ behält??

also es ist nur dann 39€ Unterschied wenn er dann für zwei Kinder zahlen muss.

Ich denke, sein Anwalt hat ihm schon mal gut beraten und das wollte er mir damit sagen, dass er dann für zwei Kinder nicht viel mehr zahlen muss.

nur Frage wie lange er Trennungsunterhalt an mich zahlen muss?





-----------------
""

-- Editiert am 14.10.2009 21:05

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Dori*
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 84x hilfreich)

Hallo Magnolcia ,

Ja ,genau so sieh es aus ........
Egal wieviel Kinder ,der SB bleibt immer der gleiche ......selbst wenn ihr 4 oder mehr gemeinsame Kinder hättet ,käme nicht mehr bei rum.........

Wenn er noch andere Kinder mit einer anderen Frau hätte ,würdest du sogar noch weniger kriegen ,da er anteilig auch KU an diese Frau zahlen muss und deswegen wenige im Topf bis zu seinem SB wäre.........gilt übrigens auch für zukünftige Kinder ......

Aber wie schon erwähnt ,da er einen Wohnwervorteil besitzt ,indem er keine Miete zahlt ,könnte man am SB eventuell was machen und ihn herrunter setzen.......

Ach und zu deinem ungeborenen Kind..........wenn du dich körperlich und psychisch dazu in der Lage fühlst eine alleinerziehende Muter mit 4 Kindern zu sein ,dann lass dir von niemanden reinreden.......höre auf dich ,dein Herz und dein Bauchgefühl .......aber bedenke selbstverstädlich auch die Konsequenzen ,nicht nur finanziell sonde auch ins Berufsleben zurück zukommen (vom Vater ist ja nicht so viel zu erwaten) und auch das betreuen der Kinder .....

Was ist denn mit dem Vater deiner ersten beiden Kinder...... .der ist ja selstverändlich auch KU pflichtg .....

LG

-----------------
"Fühlst du dich von jemandem beleidigt,
so stellst du dich geistig unter ihn."

-- Editiert am 14.10.2009 21:38

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Verona658
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

ich habe nie ein Cent von meinem Ex für die zwei bekommen, ich weiss nicht mal wo er wohnt und wo er sich aufhält, das Jugendamt macht sich immer schön auf die Suche, was ich nur von denen zur Gesicht bekomme ist eine schöne Schuldenliste was er sich mit den Jahren erarbeitet hat.

von daher war ich garnicht darüber informiert wie das mit dem Unterhalt so ist.


Wenn ich das Kind nun behalten sollte, müsste ich umziehen da ich in diese Wohnung einfach nur psychisch kapput gehe, es errinert mich alles zu stark an ihm.

Ich bin diesen Monat mietelos geblieben, er meldete sich erst 15.09 ab , ich habe das Amt informiert dass er weggezogen ist aber bis heute keinen cent erhalten, habe dort angerufen, wollen nicht mal einen termin vergeben, mir wurde nur gesagt ich soll zu Hause auf einen Rückruf warten da werde ich innerhalb von 2 Tagen angerufen. Ich saß 2 tage zu Hause, natürlich keiner hat sich gemeldet.

Ich habe Miete über 700€ wir sind beide im Mietvertrag drin. Ich habe die Miete von Unterhalt sowie Kindergeld bezahlt, weiss auch nicht ob das Amt mir die ganze Miete bezahlt wenn er sich erst 15.09 abgemeldet hat, weggegangen ist er schon ende August. Es kann sein dass er noch den Mietanteil bezahlen muss oder?

Ich bin auch mit einigen Schulden geblieben ca 1800€ was ich allerdings auch zahlen soll, er macht sich auf und davon.

nun ja... das mit dem Kind ist schon eine Vorentscheidung getroffen, ich hoffe es auch dass ich es auch nicht bereuen werde.

Liebe Grüße und vielen lieben dank euch allen für die Hilfe :)



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 214.878 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.314 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen