müssen meine eltern zahlen??

7. April 2004 Thema abonnieren
 Von 
guest123-42
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
müssen meine eltern zahlen??

hallo,
mein bruder erwartet von seiner ex-freundin zwillinge.er ist arbeitslos und hat keine einkünfte,weder arbeitslosengeld noch sozialhilfe!dazu kommt,er lebt noch bei seinen eltern.meine frage ist jetzt,stimmt es das meine eltern unterhalt für die kinder an die ex-freundin zahlen müssen?
ich hoffe ihr könnt mir helfen,
danke...
tanja

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



20 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Hi, Eeyore007!
Da hat der krasse checker ja voll hingelangt - cool! :) :):)
Wer meinst du denn soll für die tolle Nummer blechen? Ich? Du?
Natürlich müssen Mami und Papi - nachdem sie ihm hoffentlich ordentlich den ... versohlt haben - für Sohnemann einstehen.
Un du als fürsorgende Tante kannst die Nichten/Neffen gleich reich beschenken (natürlich freiwillig). *lol*

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
manson
Status:
Schüler
(173 Beiträge, 60x hilfreich)

Ja, super ARTiger, toller Beitrag, hilft ihr bestimmt auch unheimlich weiter...klopf Dir auf die Schulter...

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-42
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank für die tolle antwort....wie hilfreich.aber hast du auch ahnung?
ich hoffe das mir vielleicht mal jemand antwortet der sich auskennt !!??brauche wirklich dringend hilfe.
ich glaube über die sachlage müssen wir hier nicht diskutieren.ich bitte euch wirklich um einen rat....danke..

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-194
Status:
Lehrling
(1162 Beiträge, 18x hilfreich)

hallo Eeyoreoo7,
wie alt ist dein bruder denn?ich glaube nicht.das deine eltern für den unterhalt
der kinder aufkommen müssen,eher das
jugendamt als unterhaltsvorschuss,den dein bruder dann wahrscheinlich irgendwann zurückzahlen muss,bin mir aber nicht ganz
sicher.hilft dir wahrscheinlich auch nicht weiter,aber villeicht bekommst du noch ernstgemeinte ratschläge

mfg
pushy

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

@manson!
Nicht auf die Schulter, die Schenkel.:)
Mal im Ernst:
In welchem Jahrhundert und wo geografisch befinden wir uns hier eigentlich?
In was für einer Gesellschaft leben wir, wenn einige Leute meinen, dass man mal mit den Homis abhängen und die Tussis mal poppen kann, ohne dass dieses Tun persönliche Konsequenzen mit sich bringen sollte?
Ich habe diesen Slang benutzt um mich diesen jungen Leuten gegenüber verständlich auszudrücken. Schau mal in meine anderen 135 Beiträge und dann wirst du sehen, dass ich auch ganz anders kann.
Übrigens: Wo bitte ist denn dein schlauer Beitrag?;)
@Eeyore007:
Was für eine Hilfe erwartest du von uns, wenn du keine Vorlagen gibst(`über die Sachlage brauchen wir hier nicht diskutieren.´)?
Pushy fragte schon zurecht nach dem Alter des KV.
Grundsätzlich ist der KV für das Kind zum Unterhalt verpflichtet, auch da hat pushy recht.
Das Jugendamt schießt Geld für den Vater an die Kinder vor, aber nur maximal für 6 Jahre und das je nach Einreichen, bis maximal zum vollendeten 12ten Lebensjahr. Dieses Geld ist in der Tat nur Vorschuss (Unterhaltsvorschusskasse).
Eltern sind gegenüber ihren Kindern und Kinder gegenüber ihren Eltern zu Unterhalt verpflichtet, wenn die Lage dies erfordert.
Spinnen wir mal weiter:
Bruderherz hat kein Einkommen und lebt nicht von Stütze. Warum bekommt er denn keine Stütze? Ist das Einkommen deiner Eltern so hoch, dass sich der Gang zum Sozialamt nicht lohnt?
Wenn dein Bruderherz aus der Schule raus ist, sollte er sich schleunigst um einen Job kümmern, denn sonst türmt sich vor ihm ein Berg Schulden auf, an dem er dann eine lange Zeit zu knabbern hat. Wenn eure Eltern bis jetzt nichts unternommen haben um den Sohnemann von der Playstation zu kicken, dann wird es jetzt höchste Eisenbahn.
Wenn Brudi nun nen Job für Ungelernte gefunden hat und 900Euros nach Hause trägt, dann reicht es für ihn und die Kids nicht vorn und hinten, dann geht er zum Sozi und beantragt aufstockende Sozialhilfe. Das Sozi fragt nun wiederum wieviel wohl sonst im Umfeld zu holen ist und kommt irgendwann unweigerlich auf Mum und Dad zu. Hier schließt sich der Kreis und Mum sowie Dad bezahlen wieder für den Sohn (indirekt also auch für die Kids). Für meine bissigen Bemerkungen brauche ich wohl nicht um Entschuldigung zu bitten, denn mal ehrlich: mit nichts und ohne Perspektive Kinder in die Welt zu holen zeugt schon von einer Unmenge Ignoranz gegenüber Allem und Jedem und komme mir jetzt bitte nicht mit: "Das war ein Unfall.", oder "Seine Ex ist schuld, die hat gesagt sie nimmt die Pille."


0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Pfälzer
Status:
Beginner
(87 Beiträge, 10x hilfreich)

Klasse Beitrag ARTiger

-----------------
"Leben und leben lassen"

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-194
Status:
Lehrling
(1162 Beiträge, 18x hilfreich)

hallo,
damit ist auch keinem geholfen,
versucht doch einfach nur mal ernst
an eine frage ranzugehen,oder sind
wir hier bei den comedys?

mfg+frohe ostern

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12324.02.2010 17:51:15
Status:
Schüler
(229 Beiträge, 2x hilfreich)

Hi @artiger..!
Du bist der Beste..ich schließ mich den Ausführungen von artiger an...
einige Passagen sind bisserl heftig , aber im Großen und Ganzen spiegelt sich in den Worten , das wieder ..was zu 87 % die Forummitglieder denken ...

Tja , für Dein Bruder wird es ne harte Zeit ,
aber für die mutter mit Zwillingen sicher auch nicht besser...
Gibt es denn keinen Weg, das die 4 sich doch noch zusammenfinden ??
Frohe Ostern


0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest123-42
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

so nun halt aber mal die luft an.wenn wir zahlen müssen tun wir das auch ohne lange zu überlegen.das ist ja wohl klar.mein bruder und seine ex freundin haben mist gebaut.ohne irgendwelche absicherungen ein kind in die welt zu setzten ist meiner meinung nach auch nicht gerechtfertigt.aber du laberst hier echt einen ****** zusammen,das bringt mich wirklich auf die palme.ich brauche hilfe und ratschläge und keine nackenschläge.wenn die sache nicht so verzwickt wäre würde ich hier bestimmt nicht posten.man versucht ja immer mit seiner situation zurecht zukommen!!!
dein spruch komm mir hier nicht mit 'es war ein unfall!!ist aber nun leider so.mein bruder ist 20 jahre alt!er bekommt keine stütze weil meine eltern tatsächlich zu viel verdienen(das soll nicht heissen das sie kohle ohne ende haben,sie sind nur ein wenig über den strich)!

ich will doch nur eine antwort auf meine frage,und keine vorwürfe!!!

aber lass mal gut sein,ich denke ich komm hier nicht wirklich weiter...

@pushy
danke für deine netten beiträge!!!:)

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Hi Eeyore007!
Hast du eine Antwort von mir bekommen?
Ist diese Antwort in der Sache falsch?
Solltest du die erste Frage dir selbst mit "Ja!" beantworten und die zweite mit "Nein!", dann liegt es also nur am Umgangston.
An welcher Stelle meiner Ausführung habe ich DIR in den Nacken geschlagen?
Was um Himmels Willen ist überhaupt DEIN Problem bei dieser Angelegenheit?
Kritik am Verhalten deines Bruders steht deiner Meinung nach nur DIR zu?
Mitnichten, denn er ist ein Mitglied unserer Gesellschaft und liegt mir u. U. irgendwann auf der Tasche.
Eines ist mir aber jetzt anhand deines letzten Kommentares deutlich geworden:
DU kommst hier bestimmt nicht viel weiter, denn kritikfähig bist DU nimmer, erst Recht wenn du einerseits meine Beschreibung zu 100% bestätigst und mich dennoch beschimpfst.
Tschö

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
guest123-42
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

some people ;)

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest123-194
Status:
Lehrling
(1162 Beiträge, 18x hilfreich)

hallo,
ich finde es sehr schade,das einige
leute bestimmte themen gleich als agressions
potenzial benutzen,sorry kann ich nicht
nachvollziehen!!!! :-(

@Eeyore oo7
tut mir echt leid,versuche doch übers
jugendamt mehr zu erfahren.

mfg
pushy

pushy

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

@Eeyore007:
Wie, mehr hast du nicht zu bieten?
Dann ist wohl auch nicht mehr da.
some people like you! ;)
@pushy:
Agressionspotenzial?
Besser mit Emotionen als nett und ohne Aussage.
Sich einer Situation stellen und nach Leuten suchen die einem nach dem Mund schreiben sind unterschliedliche Dinge. Natürlich kann ich auch nett, aber in diesem speziellen Fall ist mit Nettigkeiten schon garnicht dem Bruder von Prinzessin auf der Erbse gedient.
Der Tipp mit dem Jugendamt ist nicht schlecht, aber was sollen die dort für ihren Bruder tun? Der Knabe kümmert sich anscheinend nicht mal selber darum und Schwesterchen macht sich ´nen Kopp.
Eeyore007 schreibt selbst, dass ihr Bruder ´nen Bock geschossen hat und wer soll nun dafür einstehen?
Hast du für mich darauf eine andere (bessere) Antwort als die, die ich schon gegeben habe?
Komm mal wieder auf den Teppich und lass den Status der Familie aussen vor, denn das hilft niemandem.
Wenn sich mein Bruder sowas erlaubt hätte (hat er aber nicht!), hätte ich ihm meine Meinung gegeigt und ihn zur Verantwortung verflucht. Nicht nett, nicht mit Rücksicht darauf, dass er mein Bruder ist.
Sollte einer meiner Töchter eines Tages ein ähnliches Schicksal ereilen, dann werde ich bestimmt nicht nur dasitzen und zahlen. Natürlich würde ich helfen, aber diese Hilfe wäre eher einer Hilfe zur Selbsthilfe.
Zur Selbsthilfe gehört dann aber auch und entscheidend das "selbst".

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest123-194
Status:
Lehrling
(1162 Beiträge, 18x hilfreich)

@ARTiger,
es geht hier auch nicht um nettigkeiten,oder
nach dem mund schreiben,sondern einfach darum,das hier im forum auf fragen eben teilweise ziemlich heftig reagiert wird.ich bin selber mutter von zwei söhnen 16+18jahre alt.ich habe ja auch geschrieben,das er für den unterhalt der kinder aufkommen muss,aber letzendlich kann ich mir kein urteil
erlauben,wenn man die hintergründe nicht
kennt,also ich wünsche dir schönen abend+bin eben ein freundlicher mensch
und auch kritikfähig! :)

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

@pushy!
eine heftige Aktion macht eben auch mal eine heftige Reaktion. Das hat mit Comedy nicht viel zu tun.
Du benennst deine Söhne. Und? Heisst es, dass du versuchst dich in diese Situation hineizuversetzen? Heisst es, du versuchst im Vorwege Ausflüchte und Rechtfertigungen eventueller Fehler deiner Jungens zu finden?
Hintergründe?
Wie sollten denn mildernde Umstände (das meinst du doch mit Hintergründen?) nach deiner Meinung aussehen?
Eines sollte uns doch klar sein, dass nämlich wir mit für das Handeln unserer Kinder verantwortlich sind. Natürlich bedingt, aber doch mit. Wie würdest denn du deinen Söhnen in einer solchen Situation helfen?
Bestimmt doch nicht indem DU zum Jugendamt gehst, oder für deine Jungens ´ne Extraschicht schiebst. Bestimmt nicht. Ich urteile nach dem was man mir anbietet und das hier gebotene war einfach schäbig.
1.Mann von 20 Jahren liegt Eltern auf der Tasche.
2.Keine Ausbildung.
3. Kein Job.
4. 2 Kinder gezeugt (Unfall!)
5. Die Schwester fragt, nicht der KV.
Wenn ich jetzt der böse, böse, Böse bin, dann, ja dann habe ich wohl etwas in unser gesellschaftlichen Entwicklung verpasst.
Dann seid ihr fürsorglichen Mädels die Guten und ich bin ja so schlecht!
Lieber aber schlecht in euren Augen, aber mit dem Wissen für meine Kids das bessere getan zu haben. ;)
In diesem Sinne:
Gut´Nächtle und schöne Träume


0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5527 Beiträge, 457x hilfreich)

Hallo Tanja,
dein Bruder ist jetzt ohne Job, nun das muss ja nicht so bleiben. Bestimmt wird er angehalten sich einen Job zu suchen, wie viele andere Väter das unternehmen.
Natürlich kann es sein, das deine Eltern Zeitweise einspringen müssen oder auch vielleicht gerne tun. Das wäre ja nicht das Drama, wie du schreibst, würdet ihr ihm gerne helfen.
Pushy schreibt ja was von Unterhaltsvorschuss, und so sehe ich das auch. Würde mit deinem Bruder mal darüber sprechen, wie er sich das im Einzelnen so vorgestellt hat. Vielleicht kannst du mit ihm zusammen hin, dann ist es gleich nicht ganz so angespannt.


-----------------
"Gruss Anny
~~~Uhren und Kinder soll man nicht nur aufziehen, sondern auch gehen lassen~~~"

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
guest-12324.02.2010 17:51:15
Status:
Schüler
(229 Beiträge, 2x hilfreich)

Huhu,
ja kar wird er von AMtswegen aufgefordert
sich Arbeit zu suchen....jeden Monat muß er Bewerbungen vorlegen ..! Dat iss Gesetz...
und das iat auch gut so !!!
Denn , füer solche Fehler soll man auch pers.aufkommen und nicht die Gesellschaft
mit ins Boot nehmen..!
Hart aber fair ..!!!
D.h. für Deinen Bruder brechen harte Zeiten an...ich bin auch selber Vater eines nichtehel.Kindes....ich bezahle für Mutter und
Kind...! Müßte er eig, aich , bis zum 3 .Lebensjahr..!!
Für meinen Sohn zahle ich gern..!
Mittlerweile habe ich einen guten Draht zu meinem Sohn.. und das wichtigste ist...
er ist gesund !
Sprecht im vern.Dialog mit der Kindsmutter
und den Eltern und sucht gemeinsam einen Weg !!
Dat iss dat Beste...!!
Streit u.s.w schadet den Umgang mit den Kindern...!
Oder möchte Dein Bruder auch kein Kontakt zu seinen Kindern ??


0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
guest123-194
Status:
Lehrling
(1162 Beiträge, 18x hilfreich)

@ARTiger,
das ist in dieser situation schwer zubeurteilen,
klar habe ich überlegt,was wäre,wenn mein
sohn in dieser lage wäre.
dafür könnte ich die verantwortung sicher
nicht übernehmen und würde aber versuchen
gemeinsam eine lösung mit allen beteiligten
sprich kv+km zufinden!
ohne ausbildung,ohne job,wie soll das gehen?
da müsste man doch zuerst ansetzen,entweder
das eine oder andere zumachen,um sich der
verantwortung für die freundin und der kinder
bewusst zuwerden.
beide sind doch letzendlich alt genug um
sich dann mit den konseqeuenzen auseinander
zusetzen.
das mit dem jugendamt habe ich eigentlich
auch nur gemeint,weil er eben noch keine
arbeit hat.auf gar keinen fall würde ich dafür
gerade stehen.ich denke das kann auch nur
innerhalb der familie geklärt werden.

mfg

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Betra
Status:
Schüler
(251 Beiträge, 30x hilfreich)

die frage ist: sind die großeltern unterhaltspflichtig? ich fürchte ja, bis der fleißiger Erzeuger vielleicht mal daran denkt, zu arbeiten . Ich würde, wäre ich seine mutter, von ihm verlangen, daß er für die summe auf seinen Pflichteil der erbschaft verzichtet. wäre gegenüber den geschwister auch gerecht!

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
ARTiger
Status:
Student
(2429 Beiträge, 213x hilfreich)

Guten Morgen, pushy!
Mich freut, dass wir einer Meinung sind.
Das Problem gehört familienintern gelöst. Stimmt.
Wie aber soll Eeyore007 das in Gang setzen?
Das Problem scheint ja die Kommunikation in dieser Familie ansich zu sein.
Eeyore007 müsste wohl zuerst einmal ihre Eltern ins Gebet nehmen und denen deutlich machen, dass diese ihrem Sohn und sich selbst keinen Gefallen tun, indem diese ihren Sohn weiterhin durchfüttern.
Ihn im zarten Alter von 20 Jahren dann wiederum an die Hand zu nehmen ist nach meiner Meinung nicht mehr der richtige Weg.
Zu leicht fällt er in die alten Verhaltensweisen zurück und verlässt sich früher oder später auf das Tun seiner Verwandten.
Ich sage ihm nicht nach, dass er minderbemittelt ist, nur dass er auf mich desinteressiert und faul wirkt.
Ihm diese Faulheit und das Desinteresse zu nehmen ist hier oberstes Gebot und da hilft nach meiner Erfahrung der verbale Tritt in den Allerwertesten am meisten, alles übernehmen nichts.


-- Editiert von ARTiger am 09.04.2004 10:35:54

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.526 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen