psychische kranke mutter

12. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
go633960-89
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
psychische kranke mutter

Ali Dilemi aus Irak
Mutter Natalie L. Kasachstan

Guten Tag, meine Damen und Herren


Die Mutter meines Sohnes leidet an Schizophrenie, wegen ihre Katze, Parasit Namme ( Toxoplasma gondii )

Sie hat mich seit 2014 daran gehindert, meinen Sohn zu sehen, Gleichzeitig sie hat meinen Sohn, überzeugt dass ich ihn verlassen habe.

Das Grund 2014 Beim ersten und letzten Treffen mit meinem Sohn, Sie rannte hinter mir her und weigerte sich, zu seiner Mutter zurückzukehren, Vielleicht fühlt Sie sich beleidigt und rächen Sie sich an uns.

2006 Drei Wochen nach der Geburt meine Sohn, ich habe mich selbst um ihn gekümmert, weil ich feststellte, dass ihr der Mutterinstinkt auch fehlt, bis zu Trennung, ( Er hing an mir )

Sie hat die Polizei davon überzeugt, dass ich sie liebe und nicht in ruhe lassen will,

Die Polizei hinderte mich daran, mich ihnen zu nähern.

Alle meine Versuche, um meinem Sohn zu helfen, scheitern, weil sie hat immer die Rolle des Opfers gespielt, Niemand kann spüren, dass sie lügt, Denn diese Illusionen sind bereits in seinem Gehirn.

Alle ihre aussage und Taten sind widersprüchlich. Ich habe geschwiegen, weil das Ergebnis schlecht war

Mein Sohn ist seit 2014 eingesperrt und darf nur noch zur Schule gehen.
2018 Ich sagte das der Polizei, Ohne Ergebnis, denn wenn ich über meinen Sohn rede, verliere ich die Kontrolle über meine Gedanken und sie halten mich für verrückt, Auch Anwälte.

2017 im Familiengericht Seine Mutter überzeugte ihn davon, dass ich ihr den Kopf abschlagen will, damit er sich weigerte, mich zu sehen.

Sie ist Jetzt,18 Jahre alt, Jeden Tag kommt ein Taxi und bringt ihn zur Schule für Geistig Behinderte.

Ich möchte mit ihm reden, aber ich habe Angst, dass er seiner Mutter erzählt, denn sie werde ihn Ohne Zweifel in ein anderes Wohnung umziehen und ihm dauerhaft einsperren, Denn Ich muss monatelang suchen, um sie wieder finden.

Aus dem gleichen Grund habe ich Angst, mit seiner Schule um Hilfe bitten.

Ist es die Pflicht des Jugendamtes, meinem Sohn helfen obwohl er ist jetzt 18 alt ?

Wenn jemand eine geeignete Möglichkeit kennt, dieser elenden Junge zu helfen, bitte antworten




-- Editiert von User am 12. Mai 2023 21:13

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(119929 Beiträge, 39802x hilfreich)

Zitat (von go633960-89):
Ali Dilemi aus Irak
Mutter Natalie L. Kasachstan

Ich fürchte hier kennt sich keiner mit irakischem oder kasachischem Recht aus ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38422 Beiträge, 13999x hilfreich)

Na ja, wenn jemand ständig die Kontrolle über seine Gedanken verliert, dann ist ja da auch irgend was nicht ganz in Ordnung. Fakt ist, dass das Kind volljährig ist, behindert, sonst würde nicht die tägliche Taxifahrt zur Schule finanziert werden, und von Fachleuten umgeben (in der Schule). Um das Wohlergehen kümmert man sich also.

Die einzige Frage, die bleibt, ist, ob das Kind Kontakt zu seinem Vater haben will. Und das kann es selbst entscheiden. Jedenfalls wird sich da das Jugendamt nicht einmischen, allerdings kann das Kind (und nur das Kind!) sich weiterhin auf eigenen Wunsch beraten lassen. Schreib dem Kind einen Brief und frage an, ob es Kontakt möchte.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(32100 Beiträge, 5648x hilfreich)

Zitat (von go633960-89):
Sie ist Jetzt,18 Jahre alt, Jeden Tag kommt ein Taxi und bringt ihn zur Schule für Geistig Behinderte.
Wenn du von deinem Sohn schreibst, ist ER geistig behindert und ER geht deshalb in eine Förderschule.
Das haben Lehrer, Psychologen und vermutlich auch das Jugendamt vor langer Zeit veranlasst.

Ob du aus dem Irak und die Frau aus Kasachstan kommt, ist vollkommen egal.

Wenn das alles in Deutschland stattfindet, könnte das Jugendamt sich dafür einsetzen, dass du deinen Sohn sehen kannst ( zB. mit Aufsicht)

Zitat (von go633960-89):
Ist es die Pflicht des Jugendamtes, meinem Sohn helfen obwohl er ist jetzt 18 alt ?
Es kann sein, dass das Jugendamt auch jungen Erwachsenen >18 erklärt, was geht.
ER, dein Sohn müsste das Jugendamt selbst fragen.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
go633960-89
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Zitieren
Vielen Dank für die Antwort. Ich habe tatsächlich einen Brief geschrieben, damit mein Sohn sein Gedächtnis wiedererlangen und die Ursache der Krankheit seiner Mutter erfahren kann, aber ich weiß nicht, ob er lesen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
go633960-89
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von go633960-89):
Vielen Dank für die Antwort.
Vielen Dank für die Antwort.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.564 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen