tochter soll in pflegefamilie...hilfe

12. Februar 2014 Thema abonnieren
 Von 
vergesslich2013
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)
tochter soll in pflegefamilie...hilfe

guten morgen.

also ich muss ausholen und hoffe das ihr mir helfen bzw tipps gebrn koennt.

meine tochter ist 3 jahre alt und eohnt mit mir im mutterkindheim seit 2 jshren.
jetzt idt es so das meine betreuer und das jugendamt wollen das meine tochter in eine pflegefsmilie geht. termin bei gericht zur anhoeru g war schon.
meine anwaeltin, die vom mukiheim ausgesucht wurde arbeitet nur gegen mich und hat ohne meine erlaubnis zugestimmt das mrine tochter in rine pflegefamilie soll.
ich habe aber vom kinderarzt und meinem psychologen ein schreiben.erhten dad es meiner tochter bei mir gut geht und ich nicht erziehubgsunfaehig bin.

jetzt wuerde ich gerne einen.anderen anwalt nehmen aber das kann ich waehrend des lfd verfahren nicht.

soll ich jetzt das urteil abwarten wo dann drin steht das sie in pflege soll und mir rinrn neuen anwalt fuer das widerspruchsverfahren nehmen?

i h habe in den letzten 2 jshren mei le en komllett geaendert und komme gut mit meinem kind klar.

kann ich das abr zu meiner schwester gebrn oder ihr das sorgrrecht uebergebrn dami meine tochter nicht in pflege muss?

bitte helft mir ich verzweifel noch und meine anwaeltin aeussert sich auch nicht dazu.

lg

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35985 Beiträge, 13461x hilfreich)

Wie alt bist Du denn?

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
vergesslich2013
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

ich bin 26

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35985 Beiträge, 13461x hilfreich)

Nun ja, ich wollte wissen, ob Du volljährig bist.

Die erste Frage ist für mich dann, wieso Du bei einem Anwalt, zu dem Du kein Vertrauen hast, eine Vollmacht unterschrieben hast. Eine erwachsene Frau sollte eigentlich wissen, dass man sich einen Anwalt selbst aussuchen kann. Die zweite Frage ist, wieso Du in einem Mutter/Kind-Heim lebst. Und dann, wieso das Jugendamt seine "Griffel" in dem Fall hat. Das passiert ja nicht von alleine. Und, wer hat das Sorgerecht?

Wenn Du, dann bedarf es keiner Änderung des Sorgerechts, wenn das Kind zu einem nahen Verwandten kommt. Steht so im SGB VIII.

Und noch etwas: der Psychologe kann vielleicht abschätzen, ob Du erziehungsfähig bist, nicht aber, ob Du Deine Erziehungsfähigkeit auch einsetzt. Der Kinderarzt kann das überhaupt nicht abschätzen.

Aber, beantworte erst einmal die Fragen, dann sieht man weiter.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
vergesslich2013
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

das muki heim hat darauf bestanden diese anwaeltin zu nehmen weil sie mit dem heim zusammenarbeitet.

ich bin in das muki heim gegangen weil ich anfangs ueberfordert war und mir hilfe gesucht habe.

ich habe das alleinige sorgerecht fuer mein kind.

das jugendamt st im spiel weil ich bevor ich ins muki ging eine familienhelferin wollte aber ststtdessen wurde ich ins heim verfrachtet.

babe dort meine ausbildung gemacht u d steh mit beiden beinen im leben. aber mein kind soll in pfoege

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
amako
Status:
Student
(2566 Beiträge, 1405x hilfreich)

Hallo,
natürlich kann man seinen Rechtsanwalt jederzeit wechseln, wenn man mit seiner Arbeit nicht zufrieden ist. Allerdings solltest du dir klar machen, das beim FamGer nicht deine sondern die Interesen des Kindes zählen.
Ich kann mir über deine Person kein komplettes Bild machen. Den einzigen Anhalt, den ich habe ist dein Posting. Wenn du mit allen Dingen, die dein Kind betreffen genau so sorgfältig umgehst wie mit der Tatstatur deines PC kann ich dir nicht all zuviel Sorgfalt bescheinigen.
Gruß
Andreas

-----------------
"Wer schlau ist, kann sich dumm stellen, anders rum geht es nicht!"

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
vergesslich2013
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)

ich schreibe vom handy aus. und was hat mein schreibstil mit der versorgung meiner tochter zu tun?
so ein sinnlos posting brauch ich nicht

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35985 Beiträge, 13461x hilfreich)

@ vergesslich: und so eine sinnlose Antwort wie Deine braucht hier auch niemand! Wirklich nicht. Ich bin zwar häufig mit @ amako nicht einer Ansicht. Aber, gerade im Familienrecht hat er sehr viel Ahnung (im Gegensatz zu Dir). Er hat es einfach nicht verdient, hier von Dir so angepinkelt zu werden!

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
amako
Status:
Student
(2566 Beiträge, 1405x hilfreich)

Hallo,
@wirdwerden
Die TE hat meinen Erwartungen voll entsprochen. Ich hatte anhand des Postings auf eine Teenagergöre getippt, nun ja das Alter an Jahren bedeutet nicht eine entsprechende Reife.
@TE
Sollten deine Reaktionen auf Kritik (mehr oder weniger berechtigt) im Heim ähnlich ausfallen, verstehe ich die Leitung und die SB des JA vollkommen. Du möchtest hier einen guten Rat und bist (selbst vom Handy aus möglich) nicht gewillt eine gewisse Form, die durch Sorgfalt einzuhalten wäre, zu waren. Reiß dich mal ein wenig zusammen, vielleicht klappt es dann ja auch mit der Kinderpflege und -erziehung.
Gruß
Andreas

-----------------
"Wer schlau ist, kann sich dumm stellen, anders rum geht es nicht!"

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35985 Beiträge, 13461x hilfreich)

Ich hatte auch auf eine Teenagergöre getippt, deshalb ja meine Frage nach dem Alter.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.117 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen