Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.783
Registrierte
Nutzer

unterhaltserpressung

 Von 
nachtengel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
unterhaltserpressung

hallo wer weiss rat?
war 10 jahre mit meinen ex zusammen,haben 2 kinder haben uns vor 10 mon getrennt,hatte damals das sorgerecht leider geteilt,was ich tierisch berreue,sonst hat es immer mit unterhalt geklappt,nun hat er seit 9 mon eine neue freundin,die auch kinder hat,er kümmert sich um unsere kinder überhaupt nicht mehr,nur noch telefonisch,nun geht es auch schon lange so das ich meinen unterhalt nachrrennnen muss,und er immer weniger zahlt als er müsste,normalerweise müsste er 384 zahlen für die kids,zahlt aber nur 300,und diesen mon hat er mir nur 200 gegeben,er erpresst mich weil ich so doof war habe ihm damals wegen sein insolvenzverfahren quittungen mit meinen unterschriften im voraus gegeben steht aber nix von unterhalt drauf,nur meine unterschriften und das waren nicht grad wenig,so blöd wie ich war,nun sagt er gehe doch zum unterhaltsvorschuss und beantrage,du wirst nix bekommen da ich quittungen von dir habe das ich fein fürs ganze jahr 2007 schon im voraus bezahlt habe,auch so sagt er zu mir gehe zum jugendamt und es wird knallen,weiss kein rat mehr was machen,ob er mit den quittungen durchkommt?und ich wirklich kein unterhaltsvorschuss bekomme,habe auch totale angst vor den mann

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
10 Kind Unterhalt Weiss


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
willow4
Status:
Schüler
(486 Beiträge, 89x hilfreich)

Na, nachtengel, da warst du wohl ganz schön blauäugig!
Kein Wunder, dass du dich ärgerst.Laß dir das eine lehre sein.
Also:
Steht auf den Quittungen nur deine Unterschrift und den Rest hat er eingetragen,würde ich folgendes tun: Flucht nach vorn.
Drohe ihm mit Anzeige wegen Diebstahl, Urkundenfälschung und Erpressung.Wenn er in Insolvenz ist, kann ihn das seine Restschuldbefreiung kosten. Und sprich mit dem Insolvenzverwalter deines Ex, kündige das bei deinem Ex an und bleibe hart und ziehe das durch.
Ich hoffe, du hast Glück.
Lerne daraus!!

Viel Glück


-----------------
"Tu, was du denkst, abersei der Erste."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-1954
Status:
Student
(2376 Beiträge, 199x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
nachtengel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

ich danke für all diese tollen antworten,ja das werde ich bestimmt tuen,ja und ich habe daraus gelernt es war mir eine lehre für die zukunft,habe nur noch angst was da auf mich zukommt,weil der ziemlich gewalttätig ist,deshalb hatte ich auch vor allen angst,auch mich zu trennen damals,und er drohte mir jetzte ja auch wenn ich was unternehme beim jugendamt wird was passieren,aber eure antworten machen mir wieder mut ich danke ganz doll

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
willow4
Status:
Schüler
(486 Beiträge, 89x hilfreich)

Laß dir nicht Bange machen, nachtengel,

Drohungen sind ein Zeichen von Ohnmacht, Machtlosigkeit und Angst.
Zeig ihm, dass er so mit dir und deinen kids nicht umgehen kann.
Such dir Verbündete im Freundeskreis und der Familie, die dir schützend und helfend zur Seite stehen. Und geh zum Jugendamt, wie Groellheimer schon sagt.

Viel Glück

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen