Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.923
Registrierte
Nutzer

wenn vom Ex Mann die neue Frau arbeitet

13.2.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Frau Geld Kind
 Von 
Britta.Schikore
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
wenn vom Ex Mann die neue Frau arbeitet

Hallo
Ich habe da mal eine Frage ich bekomme von meinem Ex Mann Geld...
Ich versuche nun aber schon seit ein paar Jahre das neu Berechnet wird aber irgend wie passiert da nichts...
Jetzt habe ich sogar erfahren das von meinem Ex Mann die neue Frau sich selbstständig gemacht hat ....
Könnte es jetzt sein das er an meine 2 Kinder und mich mehr bezahlen muß???

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Frau Geld Kind


16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1296x hilfreich)

Sehr geehrte Frau Schikore,

der Unterhalt für Ihre Kinder berechnet sich nach der Düsseldorfer Tabelle entsprechend dem Einkommen Ihres Ex-Mannes. Ob seine neue Frau mehr verdient spielt diesbezüglich keine Rolle. Es sind nicht ihre Kinder, sie steht somit auch nicht in einem rechtlichen Verhältnis zu den Kindern bezüglich des Unterhaltes.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
samweis
Status:
Beginner
(79 Beiträge, 32x hilfreich)

Da habe ich aber was anderes erlebt.
Mein Mann hat an seine Tochter aus erster Ehe Unterhalt gezahlt. Wir haben 2 gemeinsame Kinder, icharbeitete nicht. Als ich dann aber selber arbeiten ging, bekam auch die Tochter aus erster Ehe mehr Unterhalt, weil mein Mann ja nicht mehr für mich aufkommen mußte, also er mehr eigenes Geld zur Verfügung hatte.
Er war also vor meinem Arbeitsbeginn für 4 Personen Unterhaltspflichtig (unsere 2 Kinder, das erste Kind und mich), dann nur noch für 3.
MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Stevie
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 1x hilfreich)

...es ist doch traurig das mansche Frauen auch noch an das Geld der neuen Lebenspartner wollen! Ist es denn für die Männer nicht schon schwer genug am Exist.-minimum eine neue Beziehung aufzubauen, bzw. eine Frau zu finden die in eine solche "Beziehung" einsteigt!?...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Ingrid
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,
schließe mich Stevies Meinung an. Man heiratet doch nicht einen Mann damit man das ganze leben von ihm versorgt wird, und dann auch noch vielleicht von seiner 2. Frau. Kann nicht jeder für sich selbst aufkommen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
francis280296
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
schließ mich auch der Meinung von Stevie an! Ich hab selber das Problem das ich nicht weiß was passiert! Mein Freund lebt grad in Scheidung zusammen in meiner Wohnung! Jetzt kommt der Anwalt und stresst von wegen Mietfrei wohnen und ich hör von Leuten, daß mein Gehalt mitangerechnet werden kann! Und das kann ich echt nicht verstehen! Wie soll ein geschiedener Mann finanziell über die Runden kommen? Und das die neue Beziehung da auch noch herhalten soll, ist doch ein Witz!
Hat jemand von euch da Erfahrung mit?

-----------------
"francis"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1296x hilfreich)

Sehr geehrte Damen und Herren,

es geht bei der hier behandelten Frage von was man sich auf den Unterhalt anrechnen lassen muss doch nicht darum, dass man auf rechtlicher Basis den Ex-Ehemann zusätzlich belasten will, indem man ihn zur Unterhaltsverpflichtung für seine Ex-Frau und Kinder macht. Die Frau ist doch z.B. genauso für die Kinder unterhaltspflichtig, die nicht bei Ihr wohnen. Oder sie ist unterhaltspflichtig in dem Sinne, dass sie die Kinder versorgt, die bei ihr wohnen.

Die Erwerbstätigkeit des neuen Lebenspartners hat direkt keinen Einfluss auf den zu zahlenden Unterhalt des Unterhaltsverpflichteten. Es ist also nicht so, dass der neue Partner den Kindern aus der vorherigen Ehe seines Partners direkt für Unterhalt aufkommen muss, er also direkt selbst dann unterhaltsverpflichtet wird. Es hat vielmehr einen modifizierenden Einfluss in dem Sinne, dass dem Unterhaltsverpflichteten eventuell Kosten entfallen, die vorher angefallen sind. Dadurch bleibt dem Unterhaltsverpflichteten mehr Geld, was unter Umständen (aber nicht immer) zur Folge haben kann, dass er nun in der Lage ist, einen höheren Unterhalt zu zahlen.

Es geht hier also vielmehr um eine halbwegs gerechte Aufteilung der Lebensunterhaltskosten. Das in diesem Prozess getrickst und geschummelt wird, und dass demzufolge manche Ergebnisse unbilligend sind, ist wohl leider an der Tagesordnung. Aber das hat nichts mit der gesetzlichen Regelungen im Familienrecht zutun.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9884 Beiträge, 1296x hilfreich)

Anhang:

Desweiteren entfällt ja die Unterhaltsverpflichtung für den Ex-Partner und auch die Kinder, sobald diese erwerbstätig und für sich selbst sorgen können.

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5532 Beiträge, 449x hilfreich)

Hallo Stevie, ich bin in so eine neue Beziehung eingestiegen.
Die Ex hängt uns nach 8 Jahren immer noch auf der Pelle. Und weißt du was wir bereuen, das wir geheiratet haben.
Tja.
Aber man darf den Kopf nie hängen lassen, den inneren Frieden bekommt sie nicht von uns und den kann man sich auch nicht kaufen.
Ist das DU ok, ansonsten entschuldige ich mich dafür?

Anny


-----------------
"Gruss Anny"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
strike
Status:
Beginner
(113 Beiträge, 4x hilfreich)

..... nun manche können den Hals wirklich nicht voll genug bekommen!!
Ich finde das ist eine "schweinerei" sich das leben von anderen bezahlen zu lassen.
Wie währe es denn mal mit selber arbeiten gehen?
Dazu sage ich nur noch ich bin auch geschieden habe 3 Kinder im alter von 4,6,9 gehe arbeiten weil mein Stolz es nicht zuläßt,mir mein leben aushalten zulassen,von meinem Ex.
Einige mögen den Kopf schütteln,und denken ist die Frau blöde aber auf der anderen seite sage ich:Soll ich dem Ex auch noch die Butter vom Brot nehen,wenn mein Ex die Kinder hat?
Was kann er den dann den Kindern bieten?
... gar nix kann er dann...statt dessen muß er den Kindern sagen:Habe Kein Geld,denn eure Mutter will viel(alles);-).Kann leider mit Euch nix unternehmen.
Und das nächste... ich würde mich in den Boden schämen wenn ich Geld von der Frau bzw.Freundin meines Ex-Mannes bekommen würde,gott wie armselig.
So long......

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
strike
Status:
Beginner
(113 Beiträge, 4x hilfreich)

..... habe vergessen zu schreiben... gehe arbeiten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Stevie
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 1x hilfreich)

hallo anny,
ich lebe seit 5 jahren in einer "solchen" partnerschaft und wir haben vor kurzem geheiratet. wir bereuen noch nichts.....zum glück.
leider ist es den männern nicht möglich irgendwo ein schlupfloch zu finden wie es die frauen zu genüge haben. die können neue partnerschaften eingehen, heiraten ect. und stehen immer auf der guten seite.
wir haben es durch lange anwaltskrieglerei geschafft den unterhalt von ihr streichen zu lassen. sie arbeitete, hat zwischenzeitlich geheiratet, fuhr mind. zwei mal im jahr in urlaub...!
aber du hast recht, es geht nichts über die innere ruhe und die kraft die man aus der beziehung schöpfen kann. wir sind zum glück gemeinsam stark!
sie versucht immer wieder durch irgendwelche dinge an geld zu kommen, doch mit ihren "attaken" greift sie ins leere. jetzt hat sie wieder mal mit anwalt gedroht und mein mann meinte nur zu ihr das sie wohl das geld besser für die genannten ausgaben nutzen sollte anstatt zum anwalt zu gehen. denn das beweist das sie "zu viel" hat und es besser für die kinder nutzen sollte.
auf bald
grüße stevie

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5532 Beiträge, 449x hilfreich)

Stevie, hallöchen, ja so ist es, immer wieder greift es ein, die Vergangenheit.
Tja, wir haben nun schon 9 Jahre hinter uns, wir bleiben natürlich dran.
Unsere Ehe klappt gut, wer solche Brocken durch hat, hält zusammen, das ist doch klar.
Die Ex hat erst mal in Ruhe eine Umschulung gemacht, jetzt arbeitet sie 20 Std. Woche, im Sommer macht sie erst mal in Ruhe ein Praktikum, und wenn wir Glück haben funkt sie uns bis zur Rente dazwischen. PUH. So ein Ekelpaket.
Na, ja dadurch das wir verh. sind bin ich mit in die Pflicht, sehe das für das Kind auch wohl ein, aber nun nicht mehr für die Frau( Haus, Auto, Afrikaurlaube.) Also, ich bin ja wohl ein Gönner, kann jeder hinfliegen wohin er will, nur sehe ich nicht ein, das dann von Bedürftigkeit gesprochen wird.
Ok, wir wehren uns, kein Cent bekommt sie freiwillig. So sieht es aus, da dachten wir eines Tages ist sie auch wieder unter der Haube, ne sie hat einfach alle paar Jahre einen neuen Mann an ihrer Seite.
Mich regen dann Sprüche aus, wie; wusstet ihr vorher!
Ne, das wußte kein Mensch vorher, das man für die Ex aufkommen muss, für die Kinder ist das schon klar, aber doch nicht für die Frau, dann noch die alten gemeinsamen Kredite und der ganz e Kram.
Nicht unterkriegen lassen, locker bleiben, die Liebe kann man uns nicht weg nehmen.
Ok, genug gewimmert für heute, brauche noch was fürs nächste Mal.
Winke, gruss Anny

-----------------
"Gruss Anny"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 88x hilfreich)

Hallo,

so ein Exemplar von Ex haben wir auch. Ihren Unterhaltsanspruch hat sie durch diverse an meinem Mann begangene Straftaten verwirkt. Sie belügt jetzt das Jugendamt, um zu mehr Geld zu kommen. Und wir müssen ständig auf den Plan und den Mist geradeziehen. Ist das nicht schrecklich. Erzählt z.B. mein Mann würde 7.000,00 DM verdienen und solche Geschichten. Und wir müssen dann die Beweise bringen, daß das nicht stimmt. Und wie schwierig und vorallem nervenaufreibend sowas ist, brauch ich wohl keinem sagen. Das geht bis zu Bescheinigungen durch den Arbeitgeber, daß nicht doch noch irgendwo was schwarz gezahlt wird. Wenn das nicht klappt, geht sie zur Polizei und erstattet Anzeige. Gegenanzeigen wegen falscher Verdächtigung o.ä. stören sie wenig, weil sie dann immer auf "nervlich völlig fertig" macht.

Da hat sie dann mal Vorschuß beantragt, hat dem Jugendamt aber locker verschwiegen, daß sie in einem nagelneuen Haus alleine wohnt, was mein Mann voll finanziert. Ergo, das Jugendamt lehnt ab. Was macht sie? Tauscht mit ihrem Schatz die Wohnungen, er zieht off. ins Haus, sie in seine Wohnung und? bekommt Vorschuß. So läuft das.

Es ist ein Graus, solche Frauen sollte man .....

Ich selbst bin auch 10 Jahre alleinerziehend gewesen mit 3 Kindern, habe immer gearbeitet, noch nie eine Mark vom Staat "geschenkt" bekommen, kein Urlaub, kein Auto etc.

Jetzt heiratet man und muß mit ansehen, wie die Ex versucht, den eigenen Mann aufzufressen und wenn man eine Auskunft braucht, ist sie im Urlaub. Wenn der Gerichtsvollzieher bei ihr klingelt, weil er Eigentum meines Mannes abholen möchte, bietet sie ihm ein Glas Sekt an. Wir trinken Mineralwasser. So ist das im Leben. Aber Wasser soll bekanntlich gesünder sein.

Grüße an alle Leidensgenossen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Stevie
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 1x hilfreich)

hallo zusammen, hallo anny,
ja so ist das los eben...! ich würde mich wieder für meinen mann entscheiden, trotz allem was ich weiß was auf uns zu kommen kann!
viele ex frauen können das neue glück ihrem partner nicht gönnen und werden die absoluten neider mit allem was dazu gehört!
sie lebt auch in einer neuen beziehung, doch dem anschein nach nicht sonderlich glücklich! doch leider erzählen das die kinder, und ich denke die sollten aus allem was streitigkeiten angeht herausgehalten werden, denn sie sind so oder so die leidtragenden und müssen dann nicht auch noch dafür gerade stehen!!!
leider gibt es nicht viele urteile bzw. gar nichts was für die männer spricht. unsere anwältin meine nur, die männer haben kein geld mehr, darum streiten sie nicht so wie die frauen die es bezahlt bekommen....! trauriges deutschland mit einer solchen familienpolitik!!!
grüße stevie

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
guest123-12
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 88x hilfreich)

Hallo Stevie,

schön, daß Du eine Anwältin hast, die das wenigstens einsieht. Wir können hier ja Erfahrungen austauschen.

Unser Ex-Exemplar hat eine Anwältin, die es ganau aus diesem Grunde, nämlich daß ihre Mandantin den Offenbarungseid geleistet hat, mit jeder Kleinigkeit zur Gerichtsverhandlung kommen läßt, weil sie dann die PKH kassiert. Außergerichtlich erfolgen auf nichts, aber auch auf gar nichts, Reaktionen. Ihre Mandantin darf sie ohne Hinweis auf ihre EV nicht beauftragen und sie sieht es gar nicht ein, außergerichtlich was zu regeln, weil sie sich nicht sicher sein kann, daß sie ihr Geld bekommt. Also wird die PKH strapaziert und das zahlen wir alle.

Solche Vertreter des Rechts sind in meinen Augen Scharlatane, die es gilt, zu entlarven.

Kann man nicht so eine Art "Schwarze Liste" erstellen? Eintrag natürlich nur, wenn man den Vorwurf auch beweisen kann. Es soll ja keinem geschadet werden, der nur, weil sein Mandant vielleicht was nicht verstanden hat, zu Schaden kommt. Aber die Vertreter des Rechts, die sich tatsächlich daneben benehmen, gehören für meine Begriffe vor die Öffentlichkeit. Weil, Eingaben an die RA-Kammer bringen in solchen Fällen nichts.

Liebe Anwälte, bitte nicht böse sein, ich achte diesen Berufsstand sehr. Aber es gibt leider schwarze Schafe und das Krähenprinzip. Das läßt viele wirklich Geschädigte schlicht in Lebensmüdigkeit versinken.


Liebe Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Stevie
Status:
Frischling
(39 Beiträge, 1x hilfreich)

hallöchen,
würde mich freuen wenn wir unsere erfahrungen austauschen könnten, denn dann sparen wir, wie evtl. auch ihr, kosten für den anwalt!!!
sie hat vor kurzem wieder mit anwalt gedroht, wollte mehr geld, da meine mein mann nur wenn du mehr geld brauchst, dann spare das was du für den anwalt zahlen müßtest, denn dann hast du es! geld für ne betreuung der tochter da sie keine geduld und nerven hat für das mädl. traurige welt, wenn ich mir für meine kinder keine zeit nehmen kann, oder?!
grüße stevie

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen