wohnen

29. März 2024 Thema abonnieren
 Von 
elias08
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
wohnen

bei mir zuhause läuft es extrem ******* und ich will nicht mehr bei mein eltern oder bei anderen verwanten wohnen.
hatt da jemand eine idee wo ich als 15 jähriger hin kann?

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120147 Beiträge, 39837x hilfreich)

Zitat (von elias08):
hatt da jemand eine idee wo ich als 15 jähriger hin kann?

Mit Erlaubnis der Eltern und genug Geld: überall
Ohne Erlaubnis der Eltern und / oder ohne Geld: nirgendwo


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38454 Beiträge, 14006x hilfreich)

Die Jugendämter bieten normalerweise Beratungen für Kids in Deinem Alter an.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
cirius32832
Status:
Schlichter
(7222 Beiträge, 1518x hilfreich)

Zitat (von elias08):
hatt da jemand eine idee wo ich als 15 jähriger hin kann?


Nach Absprache mit dem Jugendamt zb. in eine Wohngruppe o.ä.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
smogman
Status:
Student
(2798 Beiträge, 919x hilfreich)

Es gibt Sorgentelefone für Jugendliche oder auch Notdienste, die dich aufnehmen müssen, wenn du dich dort meldest.

Das Jugendamt ist dein Ansprechpartner Nummer 1 für solche Fragen und wird mit deiner Familie zusammen erörtern, welche Problematik vorliegt, ob eine Hilfe notwendig ist und wenn ja, wie diese aussehen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(120147 Beiträge, 39837x hilfreich)

Zitat (von smogman):
Es gibt Sorgentelefone für Jugendliche oder auch Notdienste, die dich aufnehmen müssen, wenn du dich dort meldest.

Die sind aber nicht zuständig, nur weil dem Pubertier die Rahmenbedingungen nicht mehr gefallen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
smogman
Status:
Student
(2798 Beiträge, 919x hilfreich)

Da liegst du komplett falsch, wie du gleich dem ersten Absatz, Satz und Nummer des § 42 SGB VIII entnehmen kannst. Selbstmelder müssen aufgenommen werden. Anschließend wird die Situation mit den Sorgeberechtigten eruiert und eine Lösung gefunden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.957 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.277 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen