Das Leben in einer WG

5. November 2007 Thema abonnieren
 Von 
Blobb
Status:
Schüler
(317 Beiträge, 52x hilfreich)
Das Leben in einer WG

Guten Abend zusammen!

Mein Kumpel lebt mit einem Bekannten in einer WG. Er hat dort ein kleines Zimmer und nur das eine Zimmer in benutzung (ca 18 qm.)Den Rest der Wohnung kann mein Kumpel nicht benutzen da die Whg durch den mitmieter mehr oder weniger Zugemüllt ist (wird).

Jetzt stehen beide vor einem Problem. Es gibt kein Strom mehr, da gewisse Abschlagskosten nicht gezahlt wurden. Mein Kumpel hat 5 Monate keinen Abschlag gezahlt, sein Mitbewohner hat überhaubt nix gezahlt die ganzen 12 Monate nicht.Das ging aus der Jahresabschlussrechnung hervor.Die Strombeteiligung für meinen Kumpel wurde vom WG Partner einfach mal auf die hälfte festgelegt.

Aufgrund des Zustands der Whg, ist mein Kumpel äusserst selten dort (ca. 3-4 mal pro monat). Der Strom läuft Vertraglich über den Mitbewohner und es wurde KEINE Vereinbarung getroffen das mein Kumpel sich an der Rechnung beteiligen solle.

Jetzt hat sein Mitbewohner bei ihm angerufen und droht damit ihn zu schlagen ,die Schlösser auszutauschen und meines Kumpels Klamotten die dort Lagern bei Ebay zu verkaufen, wenn er nicht SOFORT die 500 € zahlt die laut Rechnung noch offen stehen. Hinzufügen sollte man noch das sein Mitbewohner kontinuierlich 3 Computer rund um die Uhr benutzt, die Heizung (wenn mal Gas da ist) voll aufdreht und dabei das Fenster offenlässt.

Wie verhält sich das ganze jetzt? Ich bin der Meinung das mein Kumpel nicht die Verpflichtung hat ALLES zu zahlen. Da er ja wie gesagt nur selten in der WHG ist, wären hier max. 25 % angebracht.Der Flur ist nicht vernünftig begehbar ohne sich den Hals zu brechen, das Badezimmer nunja duschen wollen würd man sich da nicht und die Küche ist ein Nährboden nicht nur für Bakterien.

Weiterhin bin ich der Meinung das mein Kumpel max. den ausstehenden Betrag von 5 Monaten zahlen sollte,sich jedoch ersteinmal eine Zahlungseingangsbestätigung zeigen lassen solle woraus ersichtlich ist das sein Mitbewohner überhaubt etwas gezahlt hat.

Kann der Mitbewohner einfach so schlösser tauschen bzw. die sachen Verkaufen wenn mein Kumpel nicht zahlt?

Ich bitte daher um eure Meinungen..

Danke

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
oha
Status:
Praktikant
(676 Beiträge, 199x hilfreich)

Gibt es einen Mietvertrag zwischen deinem Kumpel und seinem Mitbewohner? Ist darin etwas über die Nebenkosten zu finden? Wahrscheinlich nicht. Der Mitbewohner deines Kumpels scheint nicht gerade ein Organisationstalent zu sein.

Dass dein Kumpel sich die dreckige Wohnung und auch das Bad gefallen lässt ist sein Problem - genauso wie die Tatsache, dass er pro Monat nur 4 mal da ist.

Ich kenne das aus Wohngemeinschaften schon so, dass man die Energiekosten zu gleichen Teilen zahlt (es sei denn, es wird explizit was anderes IM VORFELD vereinbart).





-- Editiert von oha am 06.11.2007 10:29:04

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Blobb
Status:
Schüler
(317 Beiträge, 52x hilfreich)

Die Nebenkosten sind im Mietvertrag geregelt und werden pro Partei seperat gezahlt. Die hälfte mein Kumpel die andere Hälfte sein Mitbewohner.

Der Strom wir über einen eigensgeregelten Vertrag vom Mitbewohner übernommen.

Der kam halt irgendwann zu meinem Kumpel an und meinte: Du zahlst die hälfte.

Im Mietvertag sind beide Personen aufgeführt und die Whg darf als WG genutzt werden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.022 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen