Ein Freund schuldet mir Geld

14. Juni 2004 Thema abonnieren
 Von 
Mischka
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ein Freund schuldet mir Geld

Hallo,

ich habe letztes Jahr zum Oktober hin einem Freund 1030€ geliehen. Zum Februar hatte er mir dann 100€ zurück gegeben. Seitdem stellt er sich irgendwie total "dämlich" an.
Mal kommt die Ausrede, die Bank hätte da was verkehrt gemacht. Dann kommt mal die Ausrede, das er nur knapp 10€ über sein Limit gegangen ist, usw.
Er macht wirklich den Anschein als ob er kein Bock mehr hat mir mein Geld wieder zu geben.
Leider hatte ich damals keinen Schuldschein noch einen Zeugen mitgenommen.
Aber mittlerweile haben da 3-4 Leute so halbwegs über diese ärgerliche Situation erfahren bzw. mitbekommen-

Was könnt ihr mir in dieser Situation empfehlen? Ich weiss echt nicht mehr Rat und nun kann ich das Geld auch selber dringends gebrauchen.
Reicht eine Mahnung von mir? Und wenn er diese nicht einhält, kann ich dann mit einem Mahnbescheid zum Gericht und das dann darüber laufen lassen?
Was ist wenn er dieses ganze Geld wirklich nicht zahlen kann?

Lieben Gruß

Mischka

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unbeschreiblich
(30226 Beiträge, 9530x hilfreich)

Ohne Vertrag und Zeugen, hast Du natürl. sschlechte Karten. Er könnte einfach behaupten, er hätte nie Geld von Dir bekommen, oder Du hättest es ihm geschenkt.

Ich würde gar nicht mehr groß mahnen, und sofort einen Mahnbescheid bei Gericht beantragen. (und hoffen, daß er diesem nicht widerspricht).

Wenn er sich nicht allzu blöd anstellt, bist Du Dein Geld los.

-----------------
"<small>da mihi factum, dabo tibi ius-iura novit curia
Gruß,Bob(SozArb. Straffälligen-/Drogenhilfe)"

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47913 Beiträge, 16931x hilfreich)

Gehe mal davon aus, dass Dein Freund total pleite ist und Dir das Geld auch dann nicht zurück zahlen könnte, wenn er wollte.

Er will es Dir gegenüber nur nicht zugeben und erfindet daher ständig neue Ausreden.

Wie Bob schon sagt hilft da nur der Mahnbescheid. Ob Du dadurch Dein Geld aber wieder siehst, würde ich bezweifeln, selbst dann, wenn er keinen Einspruch einlegt.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7150 Beiträge, 1097x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lothar Fischer
Status:
Beginner
(96 Beiträge, 13x hilfreich)

Für Menschen die einerseits ein Beweisproblem hinsichtlich Ihrer Forderung haben und die andererseits die vollständige Summe bestenfalls nur in Raten erhalten gibt es die Möglichkeit eines Vertrages mit dem Gläubiger. In diesem erkennt der Schuldner an, dass der die Summe X aus diesem und jenem Grund schuldet. Der Gläubiger gewährt dem Schuldner Ratenzahlung z.B. 12
monatliche Raten. Auf diese Weise werden zum einen Beweise gesichert, zum anderen wird dem Schuldner ein finanzieller Spielraum gewährt. Sinnvoll sind Raten deren Höhe vorher mit dem Schuldner besprochen werden.


MfG
LoFi

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Pedsi
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Mir ist das auch passiert und ich bin mein Geld los da ich zwar einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragt habe, er es aber nicht anerkannt hat und meint ich habe ihm niemals Geld gegeben. Deine Chancen sind also vermutlich auch nicht besonders gut.
Trotzdem viel Glück

-----------------
"Am dunkelsten ist es immer vor der Dämmerung."

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Saxonicus
Status:
Praktikant
(942 Beiträge, 441x hilfreich)

Wenn er vor Zeugen seine Schuld(en) eingestanden hat, dann dürfte eine Chance für Dich bestehen.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
thosim
Status:
Student
(2139 Beiträge, 385x hilfreich)

Haben Sie dem Freund das Darlehenin bar ausgereicht oder haben Sie den Betrag überwiesen? Wenn letzteres zutrifft, haben Sie im Feld `Verwendungszweck´ eine Zweckbestimmung (z.B. `Darlehen an X´ oder dergleichen) vorgenommen?

2x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6041 Beiträge, 1341x hilfreich)

quote:

von Mischka - 14.06.2004 03:37:00
Status: Frischling (2 Beiträge)



Warum werden immer wieder die alten Kamellen ausgebuddelt?

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys2/binnichtsignatur.gif></img>"

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Mad Doc
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

hallo!

auch mir schuldet ein freund geld (1.500 euros). und es sieht nicht so aus, als ob er willig oder fähig ist (denn er lebt etwas über seinen verhältnissen), das geld zurückzuzahlen. ein schuldschein zwischen uns existiert. wenn alle stricke reißen, darf ich den schuldschein verkaufen bzw. in einem online-auktionshaus versteigern, so daß der neue besitzer des schuldscheines auch der neue gläubiger ist, um wenigstens einen teil des geldes zurückzubekommen? oder ist das sittenwidrig, wenn nicht sogar illegal??? vielen im voraus für eure hilfe!!!

liebe grüße
Mad Doc

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
barchetta
Status:
Praktikant
(562 Beiträge, 76x hilfreich)

Halte ich für aussichtslos. Du mußt erst einmal einen Deppen finden, der dir diesen faulen Schuldschein abkauft.

Viele Grüße,

barchetta

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Mad Doc
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

darf ich ihn denn rein vom deutschen recht her überhaupt verschenken, versteigern, verkaufen ect??? :???:

mfg
Mad Doc

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Commodore
Status:
Lehrling
(1521 Beiträge, 463x hilfreich)

Hallo,

Banken dürfen ja auch so genannte *faule* Kredite verkaufen bzw. an entsprechenden Börsen handeln!?! Firmen verkaufen ihre Forderungen z.T. an Inkassobetriebe!!
:wipp:

MfG

-----------------
"Der Beitrag ist keine Rechtsberatung, lediglich ein hoffentlich hilfreicher Beitrag im Laien-Forum!"

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Mad Doc
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 3x hilfreich)

und was ist mit online-versteigerungen, wie zum beispiel ebay??? ob ich erfolg haben werde und mir jemand den schuldschein abkauft, sei mal dahingestellt. aber darf ich das überhaupt? ist das illegal oder sittenwidrig, da es ja (auch wenn ich die namen unkenntlich mache) öffentlich geshieht? ich hab mal zum test schuldscheine bei ebay gesucht, aber leider keine gefunden!

mfg
Mad Doc

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
barchetta
Status:
Praktikant
(562 Beiträge, 76x hilfreich)

Hier gehen die Dimensionen ja etwas auseinander.

Der Verkauf von Forderungen, das sog. Factoring erfolgt unter Einhaltung präziser Regeln. Der Käufer der Forderungen (Factor) wird das Unternehmen und dessen Kundenstruktur vorab sorgfältig prüfen, bevor er von ihm Forderungen erwirbt. Hierfür stehen dem Factor zahlreiche Informationsquellen zur Verfügung.

Ähnliches gilt für sog. faule Kredite. Das gesamte Prozedere ist relativ kompliziert. Die Kredite werden von den Banken gebündelt und an spezielle Gesellschaften verkauft. Diese Gesellschaften wandeln die Kredite in Wertpapiere um und bieten diese dann zum Kauf an.

Wer sich mit diesen Finanzierungsinstrumenten nicht auskennt, der sollte von diesen Papieren die Finger lassen.

Womit wir also wieder beim Thema Bonität sind. Würdest du allen Ernstes jemandem einen Schuldschein abkaufen, wenn du weder vom Anbieter noch vom Schuldner die Bonität kennst?

Selbst unter der Voraussetzung, daß der Verkauf legal ist, würdest du deswegen niemals einen Käufer finden, da das Ausfallrisiko einfach viel zu hoch ist.

Du solltest den Schuldschein als Unterlage für den Mahnbescheid nutzen, sofern dein Freund mit dem Geld nicht aus der Kurve kommt. Dann hast du wenigstens einen einklagbaren Titel.

Viele Grüße,

barchetta

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.266 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.588 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen