Ex zahlt Werkstattrechnung nicht muss ich nun zahlen?

7. Mai 2017 Thema abonnieren
 Von 
Carmen38
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)
Ex zahlt Werkstattrechnung nicht muss ich nun zahlen?

Wer muss das zahlen?
Mein Ex hat in Auftrag gegeben das an meinem Wagen Reifen gewechselt werden. Er hat auch unterschrieben. Nun hat er aber nicht bezahlt und die Werkstatt will das ich zahle. Dabei hab ich weder den Auftrag erteilt noch was unterschrieben. Muss ich das zahlen?

-- Editier von Carmen38 am 07.05.2017 21:23

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118401 Beiträge, 39569x hilfreich)

Zitat (von Carmen38):
Mein Ex hat in Auftrag gegeben das an meinem Wagen Reifen gewechselt werden.

Wer zahlen muss, das kommt ganz darauf an, wie der Ex dazu kam die Reifen wechseln zu lassen.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Carmen38
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Er wollte meine Reifen draufmachen und hat gesehen das zwei abgefahren waren. Da er wusste ich hab kein Geld dafür hat er die Werkstatt angerufen und den Auftrag erteilt. Er hat dann gesagt er zahlt. Er hat auch die Rechnung unterschrieben.

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118401 Beiträge, 39569x hilfreich)

Dann würde ich der Werkstatt mitteilen, das sie sich doch bitte an den Auftraggeber und Vertragspartner wenden mögen und nicht an Dritte die mit ihnen keine vertraglichenVereinbarung haben.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Carmen38
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 2x hilfreich)

Habe denen ja gesagt das er den auftrag erteilt und unterschrieben hat. Die meinen aber die reifen waren dann auf meinem auto also soll ich zahlen. Ansonsten gibt es eine anzeige

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118401 Beiträge, 39569x hilfreich)

Dann würde ich noch anmerken, das wenn man mich anzeigen würde, eine Gegenanzeige nach § 164 StGB erfolgen würde.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort


#7
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17802 Beiträge, 8067x hilfreich)

Eine Anzeige gegen Sie hat m.E. keine Rechtsgrundlage. Wenn Ihr Ex einen Vertrag nicht einhält ist das sein Problem.

Signatur:

Nur wer sich bewegt, hört seine Ketten rasseln.

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(38110 Beiträge, 13921x hilfreich)

Zivilrechtlich ist es nicht ganz so einfach. Die Werkstatt kann sich zwar an den Auftraggeber wenden, okay, dann ist das geregelt. Aber der Ex kann sich eventuell an sie wenden, z.B. unter dem Gesichtspunkt der Geschäftsführung ohne Auftrag. Und, die WErkstatt kann natürlich auch kommen und die Reifen wieder abmontieren.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118401 Beiträge, 39569x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Und, die WErkstatt kann natürlich auch kommen und die Reifen wieder abmontieren.

Nur wenn die Werkstatt einen rechtswirksamen Eigentumsvorbehalt hätte. Und selbst dann wäre das nicht so einfach.



Zitat (von wirdwerden):
unter dem Gesichtspunkt der Geschäftsführung ohne Auftrag

Den sehe ich der Schilderung nach nicht. Eher eine Schenkung ...



Zitat (von Flo Ryan):
Die Werkstatt darf mit Recht davon ausgehen, dass der Freund nur im Auftrag gehandelt.

Wenn der Freund sich wie hier geschildert als Auftraggber positioniert, dann kann die Werksatt nicht einfach davon ausgehen, dass der Freund nur im Auftrag gehandelt habe. Insbesondere wenn das bestritten wird.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Frau Hilflos65
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 23x hilfreich)

Trennungskrieg im Rechts-Forum?

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.450 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen