Fitnessstudio bucht nicht mehr ab

24. September 2023 Thema abonnieren
 Von 
123456789recht123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Fitnessstudio bucht nicht mehr ab

Hallo zusammen,

ich habe im Januar 2023 einen Jahresvertrag im Fitnessstudio abgeschlossen und ihm eine Einzugsermächtigung erteilt. Bis Mai wurden die Beiträge abgebucht, seitdem aber nicht mehr. Weder Kontoänderung noch andere Vertragsänderungen wurden vorgenommen.
Nun meine Frage: da es offensichtlich um einen Fehler des Fitnessstudios handelt, kann es die Beträge rückwirkend fordern? Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzung.

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fisch60
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 3x hilfreich)

Wenn Das Studio die Beiträge abgezogen hätte dann hättest du ja auch bezahlt.
Natürlich kann das Studio nachträglich abbuchen.
Auf was die Leute für Ideen kommen. :crazy:

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6897 Beiträge, 1458x hilfreich)

Zitat (von 123456789recht123):
Nun meine Frage: da es offensichtlich um einen Fehler des Fitnessstudios handelt, kann es die Beträge rückwirkend fordern? Vielen Dank im Voraus für eure Einschätzung.


Wie wäre es denn, wenn man das Studio direkt selber mal fragt

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
123456789recht123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Wie wäre es denn, wenn man das Studio direkt selber mal fragt


Stell mich tot in der Hoffnung, dass die mich vergessen :) wollte nur wissen wie es rechtlich aussieht. Danke für deinen freundlichen Beitrag.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
123456789recht123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fisch60):
Wenn Das Studio die Beiträge abgezogen hätte dann hättest du ja auch bezahlt.
Natürlich kann das Studio nachträglich abbuchen.


Ich weiß verrückt, aber es sieht ein bisschen anders aus, wenn man monatlich 50 Euro zahlen muss - was wir ja schriftlich vereinbart haben - als wenn man auf einmal 250 Euro.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118552 Beiträge, 39594x hilfreich)

Zitat (von 123456789recht123):
Weder Kontoänderung noch andere Vertragsänderungen wurden vorgenommen.

Auch keine Rückläufer / Fehlbuchungen?



Zitat (von 123456789recht123):
kann es die Beträge rückwirkend fordern?

Nicht nur das, es kann sie sogar eintreiben (lassen).



Zitat (von 123456789recht123):
aber es sieht ein bisschen anders aus, wenn man monatlich 50 Euro zahlen muss - was wir ja schriftlich vereinbart haben - als wenn man auf einmal 250 Euro.

Wieso?
Selbst wenn es 1000 EUR wären, wo soll da das Problem sein? Das fremde Geld liegt ja unangetastet auf dem Konto.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Nana71
Status:
Praktikant
(964 Beiträge, 102x hilfreich)

Zitat (von 123456789recht123):
Ich weiß verrückt, aber es sieht ein bisschen anders aus, wenn man monatlich 50 Euro zahlen muss - was wir ja schriftlich vereinbart haben - als wenn man auf einmal 250 Euro.


Nö, überhaupt nicht. Man könnte den Betrag, der monatlich abgebucht würde, einfach zur Seite legen.

Alternativ hätte man gleich zu Anfang das Fitnessstudio darüber informieren können, dass es mit der Abbuchung nicht mehr funktioniert.

Wer das Geld ausgibt, in der Hoffnung, dass es nicht nachgefordert wird, macht sich seine Probleme selber.

-- Editiert von User am 24. September 2023 14:25

Signatur:

Ich gebe lediglich meine Meinung wieder - Rechtsberatung gibt es gegen Bezahlung beim Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.779 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.